Kaufberatung Dell Rechner

Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
2
Hallo,

ich brauche mal bitte eine Hilfe für eine Kaufentscheidung. Ich bin absoluter Dell – Fan, habe nun schon mein zweites Dell Notebook und bin am Überlegen mir einen Desktop PC wieder anzuschaffen. Ich mache so die üblichen Dinge mit dem PC, also ein bisschen Word, Internet aber vor allen Dingen möchte ich gerne Spielen. Ich habe also zwei Dell Rechner hier zur Auswahl und würde gerne eure Meinung wissen, welcher sich dafür besser eignet.

Als ersetzt haben wir den PC Alienware X51

• Intel Core i7-6700 Prozessor (bis zu 4 GHz mit Turbo-Boost-Technik, 8 MB)
• 16 GB DDR 4 Arbeitsspeicher
• NVIDI GeForce GTX 960 2GB GDDR5 2.133 MHz, kein ECC
• SATA-Festplatte 3,5 zoll, 1TB (7200 1/min)
• DVD Brenner
• Intel 7265 Wireless-Karte
• Windows 10 Home

Als zweites haben wir den PC XPS 8900 Desktop

• Intel Core i7-6700K Prozessor der 6. Generation (bis zu 4,2 GHz, 8 MB Cache)
• 24 GB DDR 4 (2x 4 GB + 2x 8 GB) Arbeitsspeicher
• NV GTX 960 2G DDR5 Grafikkarte
• 2TB 7.2k HDD + 256GB SSD
• Blu-Ray Kombischubladenlaufwerk
• DW 1560 802.11ac
• Windows 10 Home

Preislich sind die beiden Rechner fast Identisch, es geht aber auch auf die Aufrüstbarkeit für die Zukunft. Was ist nun eure Meinung zu den beiden Rechnern?

Danke !!!!!
 
A

Austrokraftwerk

Gast
Der zweite Rechner ist besser.
Mehr RAM, größere Platte, SSD und BluRay Laufwerk.

Wenn der Preis fast gleich ist dann auf jeden Fall den zweiten nehmen.
 

Brudertuck

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.650
Darf ich fragen was die kosten sollen?

Ansonsten wird eigentlich immer zum Selbstbau geraten. Weniger Geld nötig, nur das was man braucht ist drin.
Wenn du einen neuen Gaming PC bauen willst, würde ich nicht mehr mit einer GTX960 anfangen.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Fertigrechner von großen OEMs als Spielerechner: Müll.
Kein Gamingrechner braucht 24GB, die Grafikkarte ist klein für die restliche Hardware.

Wieviel sollen diese beiden tollen Geräte denn kosten?
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.769
Egal, denn die GTX960 wird dich je nach Spiel ausbremsen, was die Grafiksettings angeht.
 

stefanle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
296
Schau mal ob du einen Dell-Rechner mit schlechterem Prozessor und weniger RAM findest dafür einer besseren Grafikkarte. Eine Nvidia 970 oder AMD 390 sowas in der Art. Das wäre zum Spielen sicherlich besser. Denn Prozessor und Ram ist fast overkill und dafür ist die Grafikkarte für einen Gaming-Rechner eher unterer Durchschnitt und nicht besonders zukunftssicher.
 

Nefiwolf

Lieutenant
Dabei seit
März 2015
Beiträge
973
Aufrüstbarkeit bei Dell?
Hast du schonmal in so ne Kiste reingeschaut?
Da ist so gut wie nix Standard, allein bei den Netzteilanschlüssen ist so gut wie nie luft/ was frei, bzw. lassen die sich fast nur durch orginale ersetzen. Mainboard ist auch meist was eigenes.
Dell Laptops sind ganz gut, hab ich auch einen, aber Desktop, bloß nicht. Da baut man sich besser was eigenes, was auch P/L-mäßig besser ist. Anleitungen und Beratung gibts hier im Forum. ;-)
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.804
Ich sehe das auch so Finger weg von den Kisten. Beim Notebook wo du nicht mehr viel aufrüstest kann es noch ok sein aber beim Desktop, lass es. Die Grafikkarte ist eine Officegrafikkarte da ist nicht viel mit Spielen. Wenn du die Karte aufrüstest wirst du mit relativer Sicherheit ein neues Netzteil brauchen.

Und dann kannst du kein normales 0815 Netzteil kaufen sondern musst ein Spezialdell Netzteil für diese Serie kaufen wenn überhaupt noch Platz ist für diese Grafikkarte im Gehäuse ist.

Da bist du in der Kaufberatung viel besser aufgehoben da kriegst du einfach viel mehr PC für dein Geld. :)
( Und kommst um die hausgemachten Kompatibilitätsprobleme von Dell rum )
 

Zuckerwatte

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.597
Preislich sind die beiden Rechner fast Identisch, es geht aber auch auf die Aufrüstbarkeit für die Zukunft.
Ich kann dir gerne mal ein Foto schicken, aber wie schon erwähnt wurde ist in DELL Rechnern nicht viel Standard. Die Mainboards sind meist Seitenverkehrt, die Netzteile haben Kabellängen die genau darauf ausgelegt sind und nicht auf normale ATX Boards. CPU Kühler ist meist auch etwas Speziell.

Wenn ich hier so auf Arbeit in verschiedene Dell Rechner schaue, sind die gut für Office aber außer Festplatte, RAM und eventuell GPU ist dort nichts Standard.

Wenn es eine Gamingkiste werden soll bitte selbst zusammenstellen oder zumindest einen Rechner, der den gängigen Formstandards entspricht auswählen.
 

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.623
Ich würde beide Rechner aus einem Grund nicht nehmen: Sie bewerben "Gaming", sparen aber an der für die meisten Spiele wichtigsten Komponente: Der Grafikkarte um im Gegenzug aber einen total überdimensionierten Prozessor (im Vergleich zur GPU) zu verwenden. Und das ist irgendwo auch Kundenverarsche...

Ansonsten sind OEM-Rechner häufig nicht mit Standard-Hardware ausgestattet. Gerade was Board und Netzteil angeht. Das macht eine spätere Aufrüstung einfach enorm schwer oder fast unmöglich. Wurde hier ja schon erwähnt.

Besser ist es: Sag uns, was du spielen willst, in welcher Auflösung/Qualitätsstufe und ein Budget, und man könnte dir Empfehlungen zusammenstellen, die dir wesentlich mehr bringen, als ein Fertigrechner eines OEMs. Wenn du den Fremdzusammenbau brauchst oder willst, gibt es da Händler, die das auch anbieten. Ansonsten ist ein Rechner-Zusammenbau gar nicht so schwer, wie man meint und ein paar Schrauben und Stecker bekommt eigentlich jeder reingedreht/angeschlossen, und wenn man weiß, wie ;)
 

asteriks

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.141
Darum verfügt jeder XPS 8900 über ein 460 W Netzteil und unterstützt Grafikkarten, die bis zu 225 W von der Gesamtstromversorgung benötigen.
:lol:
Damit kannst du schonmal jede halbwegs schnelle AMD-Karte vergessen. ..und eine Grafikkarte der Größe einer GTX960 in einem Rechner der über 1,5k kostet ist völlig deplatziert. Das ist sicher vieles, aber "Gamingrechner" trifft nicht zu.

lg asteriks :)
 

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
7.931

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.623
Der Zusammenbau-Service wird im Warenkorb rechts oben in der Seitenleiste angezeigt :D
 

wolfgangkroeger

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
2
Hallo,

Danke erstmal für die zahlreichen Antworten. So wie es aussieht werde ich es wohl mal mit dem Zusammenbau versuchen. Was haltet Ihr von diesem Bundel?

Upgrade Haswell E Asus X-99
Intel i7-5820K
2 x 8 GB DDR 4 RAM

Laufwerk und Festplatte habe ich schon.

Gruß

Wolfgang
 

trialgod

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.416
Zum Spielen viel zu viel. Da nimmt man einen 6-Kerner nur, wenn man sehr viel Geld ausgeben möchte. Dann sollte aber auch eine 800€ Grafikkarte dazu kommen - und selbst dann bringt es dir in 0.1% der Fälle was.

Wenn du dein Geld los werden willst: i7-6700, wenns günstiger sein darf: Xeon E3-1231 v3. Ich nehme nicht an, dass du übertakten willst. Eine AMD 390 dazu und du hast eine gute Aufrüstbarkeit in der Zukunft (Prozessor wird lange reichen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
7.931
Upgrade-Bundel? Ist das ein Komplettpaket was man irgendwo kaufen kann? Die sind nämlich teilweise deutlich überteuert im Vergleich zum Einzelkauf. Wenn es dir nur um Zocken geht, dann fährst du mit einem I7 4790K besser solange du den I7 5820K nicht übertaktest.

Der I7 6700K fällt wegen der schlehten Verfügbarkeit und des total absurden Preises meiner Meinung nach komplett raus.

@trialgold: Ne war nicht auf dich bezogen;)
 
Zuletzt bearbeitet:

trialgod

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.416

asteriks

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.141
Was haltet Ihr von diesem Bundel?

Upgrade Haswell E Asus X-99
Intel i7-5820K
2 x 8 GB DDR 4 RAM

Laufwerk und Festplatte habe ich schon.
Bundel? Wo bekommst das her? Wie oben schon geschrieben meist überteuert. Einzelkauf kommt preiswerter.
Für einen Spielerechner "etwas" überzogen, aber wenn das Geld nicht weh tut, von mir aus.
"Asus X-99" welches ist es denn genau? Die haben fast alle Quad-Channel RAM. Also ist 2xRAM irgendwas suboptimal.

Was ist mit einem Gehäuse, Netzteil, Grafikkarte und CPU-Lüfter und bei den Komponenten, was ist mit einer SSD??

Und zurück auf Start: Was muss dein Rechner können? Welche Spiele sollen gut laufen? Welche Programme sollen noch gut laufen?
 
Top