Kaufberatung Gaming PC ~1000€ bis 1400€

Nekrash

Lieutenant
Registriert
März 2012
Beiträge
802
Hallo CBsler!

Ein Freund hat mich gebeten ihm einen PC zusammenzustellen.

Einsatzzweck: nur Gaming

Budget: bis € 1500.- (allerdings soll der PC ein gutes P/L-Verhältnis haben!)

Kaufzeitpunkt: morgen Abend

Monitor: empfohlen habe ich Iiyama Prolite gb2488hsu und der wird es wohl werden. (1080p 144hz TN)

Zusammenstellung 1 ~1000
Dazu habe ich geraten.

Zusammenstellung 2 ~1300
i7

Zusammenstellung 3 ~1400
Skylake

Diese 3 Versionen habe ich vorgelegt. Die Frage ist, welche der Zusammenstellungen das beste P/L-Verhältnis hat. Laufen sollte das System mal 2 Jahre ohne irgendwelche nötigen Upgrades.
Ist das bereits ab der € 1000.- Zusammenstellung möglich? Mein Vorschlag war es lieber jetzt etwas "passendes" zu kaufen und in 2 Jahren nachzurüsten, als Geld in Leistung zu buttern die man jetzt nicht braucht und in 2-3 Jahren wieder "veraltet" ist.

Danke für die Tipps.
 
Zuletzt bearbeitet:
SATA-Kabel mit 1.5 m Länge? Wozu? Die maximal zulässige Spezifikation liegt übrigens bei 1.0 m. Beim Board liegt normalerweise was bei, mir wäre neu, dass Asrock noch mehr spart.

Dazu sind Vorschlag 1 und 3 überhaupt nicht sinnvoll vergleichbar. Du kannst für ~1000€ auch ein Skylake-System zusammenbauen. In Vorschlag 1 sind teilweise wesentlich billigere Komponenten drin als in VS3, noch dazu ist letzterer mit K-CPU und Z-Gamer-Board was nochmal mehr auf den Preis schlägt.
 
Gibt es einen Grund warum System #3 künstlich so verteuert wurde?
Netzteil, Kühler, Gehäuse, Mainboard sind (unnötig) teu(r)er als bei #1 + #2
 
Die letzte Konfig kann man auch bequem billiger machen und dann halte ich sie für am besten.

Netzteil -> 500 Watt
Kühler -> Macho
Ram -> zb 8 GB
Gehäuse -> wie zuvor deep silence 3 oder R4
Mainboard -> Cashback nutzen und 30 € bekommen.
Schon ist man bei ~1200 und dann kaufst ;)
 
Der Plan war nicht die letzte Zusammenstellung künstlich zu verteuern, sondern Premiumkomponenten zu verbauen. Hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen. Skylake ist meiner Ansicht nach auch nichts weiter als Premium.
Die Preise sind schon richtig, in Österreich ist alles etwas teurer. Weiters gibt es keinen Zulieferer wie Mindfactory, der durch die Bank die günstigsten Preise bietet. D.h. entweder stückeln und vielfach Versandkosten bezahlen oder bei einem Händler und dafür durchschnittlich etwas teurer als der Geizhals behaupetet.
Ich werde nochmal aus euren Vorschlägen ein Skylake System zusammenbasteln.
Vielen Dank soweit!

Edit: Bin jetzt bei ~ 1300€ für Skylake i5 und den selben Komponenten wie bei Z1 und Z2. Gab ~60 Euro einzusparen...
Im Prinzip bleibt die Frage gleich: rechtfertigen die € 300 Aufpreis den Leistungszuwachs von i5-4460 zu i5-6600k?
PS: Das Sata-Kabel ist sozusagen nur ein Platzhalter. Meiner Erfahrung nach liegen immer nur 2 Sata-Kabel bei. An 2TB HDD, 250GB SSD und 16GB Ram soll ich nichts ändern. Das ist alles so gewünscht.

@ DerBaya: Ich würde natürlich auch gerne nen Xeon statt dem i5-4460 reinpacken für € 1000 Euro. Aber dann ist man eben direkt bei € 1120 ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wieso? An der Zusammenstellung ändert sie doch nix außer dem Prozessor der laut geizhals.at ~84 Euro teurer wird. Und ich denke auch das man vom Xeon deutlich mehr hat auf die nächsten Jahre gesehen.
 
Auch in Österreich kostet das MSI Gamer-Board samt K-CPU wesentlich mehr! Da lassen sich auch nochmal schnell über 100€ zusammenstreichen.
 
Da offensichtlich 144hz Gaming erwünscht ist solltet ihr euch auch folgende Gedanken machen: Für "anspruchslosere" Spiele wie CS:GO reicht der niedrig Taktende i5-4460 aus.
Sollen aber auch anspruchsvollere Spiele wie beispielsweise Battlefield 4 mit FPS jenseits der 100 gespielt werden, reicht der i5-4460 in vielen Fällen nicht mehr um die FPS >100 zu halten. Da kann sich die investition in einen K-Prozessor wirklich auszahlen.
 
Ich bin die Geschichte nochmal durch gegangen und habe jetzt eine Zwischenlösung gefunden.
Wenn noch jemand bitte so nett ist und kurz drüber schaut, ob alles passt (bezüglich RAM, MoBo und CPU).
Klick mich.
Das wäre die endgültige Zusammenstellung, insofern alles zusammen passt.
Danke!
 
Ist mit Asus Board bestellt. Wurde schlussendlich doch i5-6600k mit z Board.
Vielen Dank für die Hilfe an alle!
 
Zurück
Oben