Kaufempfehlung neuer pc / - Alter PC arbeitet nicht richtig mehr

The-Player1401

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
8
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]


1. Was ist der Verwendungszweck?

Generell sind es für Internet Arbeiten - Youtube - Excel - Word Arbeiten

Ab und zu auch gerne mal Spiele, alledings eher ältere ( Counter Strike etc )


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)

Ältere Spiele so wie Counter Strike etc etc... , allerdings auch in zukunft evtl neuere , allerdings keine High End Qualität


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Nein

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Strom Sparend wenn möglich

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Nur einen Monitor mit 19 Zoll von Hans G

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): AMD Phenom 9600 Quad Core 2,3 Ghz
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8GB Ram
  • Mainboard: Gigabyte GA-MA 770_UD3
  • Netzteil: 500 Watt
  • Gehäuse: midi Tower
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 260
  • HDD / SSD: 500GB S Sata

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

500 - + / -
4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Gute frage ,wenns nötig ist

5. Wann soll gekauft werden?
Bald jetzt

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Kann ich selbst zusammen bauen


Mein jetziges Problem ,weshalb ich den neuen PC kaufen möchte : Habe folgendes Problem , aktuell mit meinem doch etwas in die Tage gekommenden Computers. Dieser arbeitet wenn er an ist perfekt und macht seine Dienste. Wenn man diesen allerdings Ausschaltet und dann nach abkühlung wieder anschaltet. Bleibt der Bildschirm schwar , mann muss öfters die grafikkarte rein und raus stecken bevor dieser reagiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

whats4

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.939
dann solltest dem, der den kauft, darauf hinweisen, daß die hardware dabei ist zu sterben.
was du ja sicher tun wirst, nicht wahr?

entschuldigung
/me hat sich verlesen
 
Zuletzt bearbeitet:

Harry Bo

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
581
Du nutzt ein »offenes System« zur »Steuerung ON« für den Monitor.
Ist es nicht billiger leihweise mit einer anderen Grafikkarte das Problem einzukreisen.
Mit 500 € reißt Du es auch nicht dauerhaft - dieser vermeintlich neue PC wird in 365 Tagen schon ganz schön alt aussehen.

MfG Harry
 

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.996
bei den Angepinnten Themen hier im Unterforum gibts eine Kaufberatung für den Idealen Gaming PC. Da gibts auch eine Konfiguration für 450€. die sollte für deine Zwecke schätzungsweise Reichen und wenn nicht, kann man die AMD Variante nahezu beliebig aufrüsten (sowohl CPU als auch GPU offensichtlich :)
 

The-Player1401

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
8
dann solltest dem, der den kauft, darauf hinweisen, daß die hardware dabei ist zu sterben.
was du ja sicher tun wirst, nicht wahr?
Ich möchte meinen alten PC doch garnicht verkaufen ?! WIe kommst du dadrauf ?
Ergänzung ()

Du nutzt ein »offenes System« zur »Steuerung ON« für den Monitor.
Ist es nicht billiger leihweise mit einer anderen Grafikkarte das Problem einzukreisen.
Mit 500 € reißt Du es auch nicht dauerhaft - dieser vermeintlich neue PC wird in 365 Tagen schon ganz schön alt aussehen.

MfG Harry
Was muss man den aktuell für einen halbwegs vernünftigen PC ( ich rede da ja nur von MAinboard , GRafikkarte evtl Speicher , und CPU ) hinlegen ?
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.301

The-Player1401

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
8
bei den Angepinnten Themen hier im Unterforum gibts eine Kaufberatung für den Idealen Gaming PC. Da gibts auch eine Konfiguration für 450€. die sollte für deine Zwecke schätzungsweise Reichen und wenn nicht, kann man die AMD Variante nahezu beliebig aufrüsten (sowohl CPU als auch GPU offensichtlich :)

Danke dir für deinen sachlichen Hinweis, aber wo finde ich dieses ? Bin noch neu hier , sorry !
Ergänzung ()

Sorry , das sollte da garnicht stehen :-/ Scheiß T9 software vom handy ...moment ändere ich sofort.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.301
Was meint ihr, ist der PC für die nächsten Jahre Ausgestattet für normale anwendungen oder eher nicht ?
Du hast bis jetzt mit einem Prozessor gearbeitet, der von einem Athlon 200GE (44€ Dualcore) regelrecht geplättet wird. Der 2600 ist nochmal gut 3x schneller in Multicore Anwendungen.
https://cpu.userbenchmark.com/Compare/AMD-Phenom-9600-vs-AMD-Ryzen-5-2600/m7248vs3955

Das wird eine Weile reichen und danach lässt sich die Plattform noch ordentlich aufrüsten. Deine alte Grafikkarte ist ebenfalls langsamer als heutige APUs:
https://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-260-vs-AMD-RX-570/3160vs3924

Das lässt grob erahnen wie die Zusammenstellung gegen dien altes System dasteht.
 

The-Player1401

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
8
Du hast bis jetzt mit einem Prozessor gearbeitet, der von einem Athlon 200GE (44€ Dualcore) regelrecht geplättet wird:
https://cpu.userbenchmark.com/Compare/AMD-Phenom-9600-vs-AMD-Athlon-200GE/m7248vsm592714
Der 2600 ist nochmal gut 3x schneller in Multicore Anwendungen. Das wird eine weile reichen und danach lässt sich die Plattform noch ordentlich aufrüsten.

Ja ok, dass sagt dann ja wohl einiges aus ( der Link ). Super und vielen Lieben dank für die Super Beratung.

Also sag ich mal so, es ist jetzt erstmal ausreichend und für den späteren Zeitpunkt eine Super Aufrüstmöglichkeit , da reden wir dann von Speicher und Grafik und CPU ?!
 

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.996
Danke dir für deinen sachlichen Hinweis, aber wo finde ich dieses ? Bin noch neu hier , sorry !
na ja du gehst eine Ebene weiter hoch (also dorthin wo du gerade korrekterweise auf Thema erstellen gedrückt hast) und liest dir mal die ersten paar Themen-Überschriften durch ... da wird dir sicherlich was ins Auge springen :D

aber sonst wurde dir hier ja auch schon ganz gut und etwas individueller geholfen :)
Ergänzung ()

Also sag ich mal so, es ist jetzt erstmal ausreichend und für den späteren Zeitpunkt eine Super Aufrüstmöglichkeit , da reden wir dann von Speicher und Grafik und CPU ?!
Ja, genau.
 

Harry Bo

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
581
Was muss man denn aktuell für einen halbwegs vernünftigen PC ( ich rede da ja nur von Mainboard , Grafikkarte evtl. Speicher , und CPU ) hinlegen?
Meine Erfahrung sagt: PC 2011 gekauft (für1800 €) funktioniert heute noch technisch unverändert. Nach acht Jahre denke ich auch über einen neuen PC nach und gehe wieder in den gleichen Laden - denn die haben meine alte Rechnung noch und wissen schon am Telefon beim Vorgespräch, was in der alten Kiste drin ist.
Mit 1000 € solltest Du schon rechnen für deinen NEUEN, damit die Freude übers Jahr anhält.
MfG Harry
 

thunderclap

Banned
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
74
@Harry Bo
Deine Ansicht beruht alleine auf mehr Geld ausgeben = hält länger.
Das ist bei Hardware nicht wirklich richtig.
Man kauft nach Bedarf.
Dem TE hat bisher ein uralter Phenom der ersten Gen gereicht, da ist ein aktueller Budget PC schon ein gigantischer Sprung.
Ich würde tatsächlich eine Ryzen 3 APU kaufen, gesamte System max 500 Euro, wenn es bisschen mehr sein soll mit dedizierter Grafikkarte 600-700, die FAQ im Forum zu den Setups sind ja verlinkt
 

4badd0n

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.281
Was muss man den aktuell für einen halbwegs vernünftigen PC ( ich rede da ja nur von MAinboard , GRafikkarte evtl Speicher , und CPU ) hinlegen ?
Meiner Meinung nach liegt der Sweetspot in Sachen Performance derzeit etwa bei der 600€ Konfig aus der FAQ, zumindest für 1080p-Gaming. Darunter muss man schon unangenehme Kompromisse eingehen (unter 6 Kerne, unter 16GB Ram...) und darüber steigt die Performance maximal linear mit dem Preis. Wenn das Geld wirklich eng ist, würde ich bis zu diesen Komponenten sparen und dann zuschlagen.
 

The-Player1401

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
8
Meiner Meinung nach liegt der Sweetspot in Sachen Performance derzeit etwa bei der 600€ Konfig aus der FAQ, zumindest für 1080p-Gaming. Darunter muss man schon unangenehme Kompromisse eingehen (unter 6 Kerne, unter 16GB Ram...) und darüber steigt die Performance maximal linear mit dem Preis. Wenn das Geld wirklich eng ist, würde ich bis zu diesen Komponenten sparen und dann zuschlagen.

Wo finde ich dieses Setup ? Würde mir dieses dann gerne mal ansehen :-)
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.301

The-Player1401

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
8

habe mir das Setup mal angesehen ,welchen Prozessor würdet ihr den eher empfehlen ? Vor bzw Nachteile ? Eher einen AMD oder Intel ?
 
Top