Kein Bild nach Treiber, gebrauchte Grafikkarte

Dabei seit
Juni 2021
Beiträge
2
1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
  • Prozessor (CPU): E8400
  • Arbeitsspeicher (RAM): OCZ 8 GB 1066 MHz PC2–8500
  • Mainboard: Asus P5Q PRO
  • Netzteil: BE Quiet! Straight Power 450 Watt
  • Grafikkarte: Sapphire AMD Radeon HD 7870
  • SSD: Crucial MX500 1 TB
  • Monitormodell: Dell U2212HM, 55 cm (21,5")

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden

Sobald die Grafikkarten Treiber geladen werden, habe ich kein Bild mehr.

Bei Windows 10 wird mit dem Anmeldefenster oder kurz danach der Bildschirm komplett schwarz, unabhängig von der Eingabe, Mauszeiger ist nicht mehr zu sehen.

Bei Windows 7 nach der Treiber Installation, genauer gesagt nach dem anschließenden Neustart, habe ich nur ein paar Sekunden ein flimmerndes Bild, bevor das komplette Bild blau wird, siehe Gif. Deinstalliere ich die Treiber wieder im abgesicherten Modus, habe ich auch wieder ein Bild, kann die Grafikkarte im Grunde aber nicht voll nutzen.

Im Bios oder bei der Win Installation gab es nie Probleme


3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
1) Bios Reset - kein Erfolg
2) anderen PCI Express Slot verwendet, andere 6polige Stromanschlüsse(2x) verwendet - kein Erfolg
2) Grafikkarte mit einer noch älteren R4850 getauscht – Problem scheinbar behoben, wird durch DxDiag richtig erkannt und funktioniert auch noch nach der Treiber Installation, habe es aber nicht lange getestet, System läuft aber nicht mit der richtigen Grafikkarte
3) Mit Diagnose Programmen habe ich oberflächlich Ram und SSD getestet - SSD und Ram scheinbar OK
4) Nur ein Ram Riegel, scheinbar keine Auswirkungen
5) Win 10 neu installiert - kein Erfolg
6) Win 7 installiert - kein Erfolg
7) Verschiedene Treiber unter Win7, davor immer vorhandene Treiber deinstalliert (im abgesicherten Modus). Aktuellste oder empfohlene Treiber von AMD, Treiber durch das AMD Driver Auto-Detect Tool oder den originalen Treiber von der Sapphire CD - kein Erfolg

P.S.: Moin und sorry für den langen Text, der Rechner ist quasi mein alter Gaming Rechner und ich wollte den für eine befreundete Familie möglichst günstig zurecht machen. Deswegen auch diese etwas alte Hardware. Die Grafikkarte wurde gebraucht gekauft aber der Verkäufer hatte mir versichert, dass die Karte vor dem Verkauf getestet wurde.

Bin mir nicht sicher ob das Netzteil ausreicht aber hier mein Überschlag dazu:

Netzteil + 391 W
Grafikkarte -225
CPU -65W
Mainboard -50W
Ram -8W
SSD -5W
CPU + Gehäuse Lüfter -5W
Bei 100% Auslastung sollte es also knapp ausreichen, aber das sollte ja im Desktopbetrieb eh nicht passieren ?
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
28.876
Bilder hier direkt Uploaden ... geht auch ganz einfach ...

ansonsten die 7870 sollte nicht so viel Strom ziehen ... ist aber schon betagt und da gabs so eine Blacksrceen Problematik ab und an .. hatte ich selber das die nach einer gewissen Zeit ausgestiegen ist ..

Ohne Treiber war ok mit Treiber keine Chance.

hat dich jemand wohl übern tisch gezogen.
 
H

Hilfsheinz

Gast
Anderes Netzteil gegentesten oder Grafikkarte in anderem System testen mit einem besseren Netzteil. Die Grafikarte kann mit zwei separaten Stromkabeln stabiler laufen als an einem Y-Kabelanschluß. Siehe Standardtreiber Windows=stabil, AMD-Treiber=instabil.
 

Snoop7676

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
620
Das ist definitiv der VRAM der Grafikkarte, dieser Taktet nach der Treiberinstallation durch den Treiber erst je nach Szenario hoch und runter (Boost/Idle/Standardtakt/etc.pp.).
Da dies erst nach der Treiber installation und dies auf egal welchem frisch installierten Windows, ist das nen sicheres Ding.. vorallem wenn die alte Karte dieses Verhalten bei den selben Komponenten nicht zeigt.
Hau die Grafikkarte ohne Kühlkörper für 45-60Min bei 120°C Umluft in den Backofen, lass sie danach abkühlen und bau sie wieder ein.

Ich bin mir zu 97,50% sicher, danach geht sie wieder. Wenn auch nicht nochmal so lange wie sie vorher ging.

Hatte schon öfter genau dieses Problem. Demletzt erst mit einer GTX980Ti.
Ergänzung ()

Zitat von Hilfsheinz:
Standard VGA Graphics Adapter=Stabil. Logo, davon hat der TE aber nix.
Für ne 7870 installiert dir weder Windows 7 noch Windows 10 von Haus aus nen Treiber.

Nach Treiberinstallation und somit aktivierten Power features der GPU/Vram (Boost,Idle,Standard,usw. Clocks für die verschiedenen Lastzustände) hat er diese Bildfehler die eindeutig dem VRAM zugeordnet werden können.

Siehe z.B https://www.hardwareluxx.de/community/threads/fehlersuche-greenscreen-amd-380-grafikkarte.1296433/

&

https://aplicacionesysistemas.com/de/receta-de-tarjeta-grafica-al-horno/
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hans im Unglück

Slashchat

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.855
also 391w sind mmn zu wening fuer eine 7870, besonders wenns ein bronze teil ist.
 

halbtuer2

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.220
Ich habe eine HD 7870 über Jahre mit meinem Bequite betrieben, welches heute noch eine 1070ti und Ryzen 3600 mit Strom versorgt.
Ich glaube nicht, daß die HD 7870 so ein Stromfresser ist oder war, daß dafür ein gutes 400 Watt Netzteil nicht ausreicht.
Zumal der TH ja auch ein 450er angebeben hat.
Da wird es wohl doch mehr an der Grafikkarte liegen.
Ergänzung ()

Übrigens: was soll damit gespielt werden?
Ich glaube, ich habe hier noch eine Geforce 460 rumliegen, mit 1 GB Speicher, ich glaube, für den alten
E8400 sollte das mehr aus ausreichen? Ich kann gern heut mal nach Feierabend in meiner Sammelecke stöbern.
 

prian

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.954
@..:Mue-Ph:..
Backen hilft nur temporär und sichlich NICHT bei VRAM-Problemen.
Defektes VRAM ist defekt und bleibt auch nach dem Backen defekt, da hilft kein noch so gutes Rezept.

@Hans im Unglück
So ein Verhalten sieht nach Defekt der Karte aus, probieren ob da was mit dem Verkäufer zu regeln ist.
Und ich stelle mir schon ernsthaft die Frage, ob die "befreundete Familie" auch in Zukunft noch befreundet sein soll.
Ich würde diesen Rechner (>12 Jahre) wieder in sein Grab legen und dort drin lassen.
Egal was Du da reinbaust, die Rechenleistung und der Durchsatz auf dem Board sind der Hemmschuh.
Klar helfen SSD und bessere GraKa etwas, aber die lindern nur den Schmerz, können aber die Symptome nicht beseitigen und vor allem den wahren Grund auch nicht.

Grundsätzlich würde ich unter einem Core i-x 2xxx nicht mehr anfangen.
Außer man will eine Retro-Kiste hinstellen und die Games aus dieser Ära spielen, das ist dann was anderes.

Das ist jedoch MEINE Meinung!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hans im Unglück und conglom-o

conglom-o

Rear Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
5.316
Zitat von ..:Mue-Ph:..:
Das ist definitiv der VRAM der Grafikkarte, dieser Taktet nach der Treiberinstallation durch den Treiber erst je nach Szenario hoch und runter (Boost/Idle/Standardtakt/etc.pp.).
...
Hau die Grafikkarte ohne Kühlkörper für 45-60Min bei 120°C Umluft in den Backofen, lass sie danach abkühlen und bau sie wieder ein.

Ich bin mir zu 97,50% sicher, danach geht sie wieder. Wenn auch nicht nochmal so lange wie sie vorher ging.
Nein, tut sie nicht. Zumindest nicht, wenn der VRAM wirklich defekt ist. Da hilft Backen nämlich genau NULL!
 
T

T.N.

Gast
Zitat von Hans im Unglück:
Die Grafikkarte wurde gebraucht gekauft aber der Verkäufer hatte mir versichert, dass die Karte vor dem Verkauf getestet wurde.
Hm, das ist natürlich schon ein bisschen blauäugig. Testen kann man eine kaputte Karte auch. Zumeist ist das Ergebnis dann, dass die defekte getestete Karte defekt ist. Hat denn der Verkäufer gesagt, welches Ergebnis sein Test erbracht hat. Es kommt immer auf die Details an. Aber genug der Klugscheißerei.

Die Karte ist offensichtlich defekt. Entweder Du gibts Dir die Mühsal und strebst eine Rückabwicklung an oder Du verbuchst diese Ausgabe als Lehrgeld/Pech/Ärgernis/unangenehme Erkenntnis.

Ansonsten sehr schönes Mainboard aus der guten, alten Core 2 Duo Zeit. Das Netzteil ist ausreichend dimensioniert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hans im Unglück

prian

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.954
@T.N.
Dem stimme ich zu (GraKa).

Das Board hatte ich auch mal, ist ein schönes Board das seinen Ruhestand verdient hat. :daumen:
 
T

T.N.

Gast
Zitat von prian:
Das Board hatte ich auch mal, ist ein schönes Board das seinen Ruhestand verdient hat.
Na los, gönnen wir es uns beide nochmal.
board.jpg
 

DiePommesbude

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
271
Zitat von ..:Mue-Ph:..:
Hau die Grafikkarte ohne Kühlkörper für 45-60Min bei 120°C Umluft in den Backofen, lass sie danach abkühlen und bau sie wieder ein.

Ich bin mir zu 97,50% sicher, danach geht sie wieder. Wenn auch nicht nochmal so lange wie sie vorher ging.
120 Grad bringt genau gar nix.
Da wird kein Lötzinn Flüssig Nix
Da muss das wesentlich höher sein und auch dann macht man mehr Kaputt, als man rettet, da sich beim Backen das komplette pcb verformt.
Das Das Lot Flüssig wird ist ein "Aberglaube" Denn wenn das so wäre, müssten die Bauteile von der Karte abfallen.
Hier werden einfach nur die besagten Verformungen im Pcb genutzt.
Meiner Meinung nach, machste hier Falsche Hoffnung, denn Elektronisch defekter Ram, den kann man nicht Retten.
Und eine 980ti zu backen, dazu sag ich lieber nix.
Professionell Reparieren lassen von Leuten wie GerRepair, Backen ist nix halbes und nix ganzes
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hilfsheinz

Hans im Unglück

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2021
Beiträge
2
Moin und vielen Dank erstmal für die ganzen Tipps und Hinweise, hätte nicht gedacht, dass so viele Leute hier antworten, besonders bei einem so alten System. 👍

Zitat von Grimba:
Getestet ja. Aber auch für funktionstüchtig befunden? Offenbar nein. :)
Die sieht leider defekt aus.

Zitat von T.N.:
Hm, das ist natürlich schon ein bisschen blauäugig. Testen kann man eine kaputte Karte auch. Zumeist ist das Ergebnis dann, dass die defekte getestete Karte defekt ist. Hat denn der Verkäufer gesagt, welches Ergebnis sein Test erbracht hat. Es kommt immer auf die Details an. Aber genug der Klugscheißerei.
...
Ich hatte die Karte über E Bay ersteigert und bis jetzt hatte ich noch nie Probleme dort.

Die Beschreibung war unter anderen „…in gutem Zustand und vollkommen funktionsfähig…“, „…Grafikkarte wurde vor Auktion auf Funktion geprüft. Lief einwandfrei.

Ich habe den Verkäufer mal kontaktiert, mal gucken was er sagt. Geht ja auch im relativ wenig Geld und ich kann mir nur schlecht vorstellen, dass er deswegen versucht zu betrügen.


Wenn der Verkäufer die Karte nicht zurücknimmt, würde ich es noch mal mit einem besseren Netzteil probieren und die Treiber Deinstallation auch mit der ddu Software machen. Danke für den Hinweis @wolve666

Zur allg. Thematik mit dem alten Rechner.

Ich kann die Kritik gut nachvollziehen und ich kenne mich auch nicht so gut aus wie ihr aber es ding mir nicht darum meinen Schrott als Geschenk zu tarnen, sondern Freunden ein brauchbares Geschenk zu machen.

Der Rechner ist genauer gesagt für einen guten Freund und seinen Sohn. Die anspruchsvollen Spiele wären bei ihm Civilization VI oder World of Tanks, der Sohn ist 12 und außer Fortnide weiß er glaube ich noch nicht, was er für Spiele spielen mag. Kann auch gut sein, dass Computer Spiele nicht so sein Ding sind. Die hatten bis jetzt nur ein relativ schwaches Office Notebook und das hat halt nur für Youtube getaugt

Meine Idee war, dass ich den Rechner etwas aufrüstet und die den Rechner vielleicht so etwas über ein Jahr nutzen. Wenn der Sohn irgendwann mehr Interesse an PC spielen hat, kann man dann ein neues System zusammenstellen, Grafikkartenpreisen sind dann wahrscheinlich auch besser. Die SSD, Monitor und Gehäuse könnte man dann auch für das nächste System nutzen. Und nur die Ausgaben für die Grafikkarte und 2 Ram Riegel wären dann umsonst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hilfsheinz
Top