Kein Zugriff auf Partitionen der externen Festplatte!

ogni97

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
Hallo zusammen ...
und erst einmal ein frohes Fest gehabt zu haben.

Meines war weniger nett, denn auf einmal hatte ich auf zwei Partitionen meiner externen Platte keinen Zugriff mehr ... kotz
Und ich brauch diese Daten beruflich unbedingt.

Ich habe schon ein wenig quer gelesen und mich mit testdisk beschäftigt.

Allerdings hoffe ich ehrlich gesagt auf versiertere Hilfe von euch ... vielleicht hätte ja auch Fiona für einen Neuling Zeit, der langsam durchdreht!

Viele Größe,

ogni97
 
F

Fiona

Gast
Mache mir mal eine Diagnose mit Testdisk.

Lade dir mal Testdisk Version 6.6 beta für Windows.
Link dazu gibt es hier;
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_Herunterladen
Starte Testdisk bestätige bei dem Log-Datei-Screen mit Enter, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.

Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 

ogni97

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
Hey Fiona, super, dass du dich meldest!

Habe mit der 6.5 Version schon einiges probiert, was du gerade geschrieben hast.
Werde die Schritte mit der beta-Version jetzt noch einmal durchführen und die screen-shots machen.

Zur FP: Ist eine 200GB Maxtor-Platte, die randvoll ist. Da mein Laptop letzte Woche auch abgeschmiert ist, habe ich die Platte (usb 2.0) jetzt an dem altern Rechner meiner Eltern (usb 1.1) angeschlossen. das könnte mit der tieferen Suche alos dauern.
Generell ist es auch so, dass alle drei Partitionen erkannt werden und auch wohl noch alle Dateien da sind. Nur kann ich auf die Daten nicht zugreifen. Habe bei der Auflistung in testdisk jeweils die Meldung bekommen "kein zugriff auf das filesystem möglich".
Vielleicht hilft dir das ja schon etwas weiter. Werde jetzt aber trotzdem nochmal so vorgehen, wie du es beschrieben hast!
 

ogni97

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
achja, auf dem arbeitsplatz wird die platte auch angezeigt. dabei wird von einer der drei partitionen der laufwerkname und auch den freie und belegte speicher angezeigt. bei den anderen beiden steht nur noch lokaler datenträger da und wenn ich drauf zugreifen will kommt die meldung "die datei und das verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar".

ich hoffe, das ist irgendwie wieder hinzubekommen!!!
 
F

Fiona

Gast
Wenn die Partition bereits nach Analyse und Proceed erkannt wird, dann brauche ich keine tiefere Suche.
Schaue es dir erstmal an.

Viele Grüße

Fiona
 

ogni97

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
ich blamier mich hier bis auf die knochen :-)

sehe ich das richtig, dass ich webspace brauche, um die scrrenshots einzubinden?

viele grüße,

ogni97
 

ogni97

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
wenn ich mit "p" die dateien der ersten und letzten partition anzeigen lassen will, kommt jeweils die fehlermeldung "can't open filesystem. filesystem seems damaged."

Das verheißt wohl nicht Gutes!?

Viele Grüße,

ogni97
 
F

Fiona

Gast
Sieht so aus das dein Dazeisystem beschädigt ist.
Dabei kann Testdisk als Partitionsutility leider nicht helfen.

Mache mal eine Diagnose mit Datenrettungssoftware als Shareware in der Testversion ob es die Dateien noch anzeigt.
Mache aber wie beschrieben den Sektorscan da der genauer ist.

Freeware hat nicht immer gute Ergebnisse und ist deshalb kein Maßstab für eine Diagnose.
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1793553

Gute Ergebnisse sind Restorer2000, Scavenger und Recover it All.
Freeware hat nicht immer gute Ergebnisse.

Du kannst dir ja mal den kostengünstigen Restorer2000 Pro (Shareware 49.99 $ ca. 38 €) in der Testversion anschauen was der an Daten nach Diagnose anzeigt.
Hatte hier bereits gute Ergebnisse und macht auch wenig Probleme mit verschiedene Dateiformate.
In der Bedienung für einige ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Daher noch ergänzende Hinweise wegen Bedienung.
Mache damit mal einen genauen Sektorscan.
Markiere die Festplatte und nicht eine Partition..
Scanne die Festplatte indem du auf das Icon im Menü mit dieser Uhr oder ähnlich gehst (Diese Option sucht nach Partitionen macht aber einen Sektorscan).
Hinterher kannst du oben im rechten Fenster in Restorer auf die Festplattensymbole (erkannte Partitionen) klicken und auf deine Daten untersuchen.
Wähle bitte zuerst die Laufwerkssymbole aus die deiner Partitionsgröße und Dateisystem entsprechen.
Da kannst du auch wenn im rechten Fenster mehrere angezeigt werden wechseln indem du in Restorer2000 im Menü oben ganz links auf das Laufwerkssysmbol klickst.
Dann kommst du wieder zurück und kannst im rechten Fenster das nächste Laufwerkssymbol zum untersuchen auf Daten auswählen.

Wenn du auf Dateinamen und die Ordnerstruktur keinen Wert legst, kannst du dir mal Photorec anschauen.
Lade dir im Fall mal die neueste Version von Testdisk beta 6.6 direkt von der Homepage.
Photorec befindet sich mit bei Testdisk im Ordner.
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_Herunterladen

Grund ist eine neuere beta als die auf CB im Moment erhältliche.
Die neueste beta von Photorec hat einige Verbesserungen speziell bei fragmentierte Dateien.
Schaue dir dazu auch die Dateiformatunterstützung für die Wiederherstellung an, ob die dir ausreicht.

Du kannst auch Dateien damit woanders hinkopieren.
Infos über das kopieren hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/232924/
Infos;
https://www.computerbase.de/forum/threads/2-festplatten-geschrottet-was-mach-ich-falsch.226036/#post-2223465
Du kannst es auch unter Options einstellen nach was für Dateiformate Photorec suchen soll.
Infos über die Unterstützung separat nochmal hier;
http://www.cgsecurity.org/wiki/File_Formats_Recovered_By_PhotoRec

Viele Grüße

Fiona
 

ogni97

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
okay, ich werds mal probieren ...

gibt es sonst ne möglichkeit an die daten ran zu kommen? vieleicht durch spiegeln auf ne andere platte oder so?

viele grüße, & vielen dank für deine mühe

ogni97
 
F

Fiona

Gast
Spiegeln ist was für bad sectors oder wenn die Platte physikalisch defekt wäre.
Mache erstmal eine Diagnose und teile es mit.
Datenrettungssoftware arbeitet nur lesend und da ich keinen Hinweis auf einen physikalischen Schaden gesehen habe, sollte es völlig ausreichen.

Viele Grüße

Fiona
 

ogni97

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
Hallo Fiona!

So, habe restore2000 pro einmal über die gesamte platte laufen lassen.
Danach habe ich die einzelnen Laufwerke ausgesucht um auf die einzelnen Daten gucken zu können.
Wie das ganze aussieht, habe ich dann in zwei Screenshots und dem Logfile festgehalten. Ehrlich gesagt, kann ich damit nicht wirklich was anfangen.
Bedeutet zB der Ordner LOST FILES auf jeder Partition, dass diese Daten auf jeden Fall verloren sind und die Ordner mit den eigenartigen Namen sind auch weg bzw. deren richtige Namen und auch die Dateinamen sind nicht wiederherstellbar?

Was wäre jetzt der nächste Schritt?

Wäre Dir serh danbar für weitere Hilfe!

Viele GRüße,

ogni97
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Fixup ist ein normaler NTFS-Wert der nur korrigiert wird.
Interessant sind für dich in erster Linie nur die ersten 3 grün markierten Partitionen und die Dateien bei Root.
Rot markierte Ordner können auch ältere schon überschriebene Ordner sein.
Öffne die mal und teile es mit ob du deine Daten siehst.

Teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 

ogni97

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
Hallo Fiona!

Also wenn ich die Partitionene NTFS_0006 + 0007 + 0008 mit Doppelklick öffne, dann sieht bzgl. der Struktur jeweils so aus, wie auf den Screenshots.

Wie gehts es nun weiter?

Viele Grüße,

ogni97
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Generell ist es auch so, dass alle drei Partitionen erkannt werden und auch wohl noch alle Dateien da sind. Nur kann ich auf die Daten nicht zugreifen. Habe bei der Auflistung in testdisk jeweils die Meldung bekommen "kein zugriff auf das filesystem möglich".
Bevor ich dir jetzt empfehle Restorer2000 zu kaufen, überprüfe bitte mal die Zugriffsrechte, da die zu deinem Rechner und den deiner Eltern unterschiedlich sein können!
https://www.computerbase.de/forum/threads/photorec-nur-teil-der-verlorenen-bilder-gefunden.197642/#post-1924791
Ansonsten würde wohl nur Datenrettungssoftware bleiben.

Chkdsk Laufwerk: /r
über Start / Ausführen / cmd ist wohl ein Utility zum Reparieren eines Dateisystems aber nicht zum Datenretten.
Daher ist es nur auf eigenes Risiko!

Teile es mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 

ogni97

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
Also die Zugriffsrechte sind bei beiden Rechnern gleich.

Chkdsk hatte ich anfangs schon mal proviert, jedoch hat das bei der ersten Partition gar nicht gestartet und bei der dritten Partition gesagt, die Masterdateitabelle sei beschädigt.

Somit bleibt wohl nur der Kauf von Restorer, was?

Viele Grüße,

ogni97
 
F

Fiona

Gast
Die MFT->Master File Table --> Hauptdateitabelle ist ein Hinweis auf das Dateisystem.
Restorer2000 ist relativ günstig und normal mit den Features, ein Programm das man gleichwertig eigentlich lange suchen kann.
Der Preis liegt bei 38-40 € umgerechnet.
Auch spart es sehr viel Zeit da Dateinamen und die Ordnerstruktur sehr oft erhalten bleiben.

Photorec zum Beispiel hat auch viele Dateiformate als Freeware.
Dateinamen werden aber geändert und es hat keine Ordnerstruktur.
Problem sind zur Zeit auch Office-Dateien, das die richtig funktionieren.

Kannst du dir überlegen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

ogni97

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
12
Okay, viele Dank Fiona!

Werde wohl den Restorer kaufen ...

Viele GRüße,

ogni97
 

ticino

Newbie
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2
Hallo zusammen,
ich habe ein ähnliches Problem wie hier schon angesprochen wurde. ICh habe einen neuen PC und habe meine Festplatte aus dem alten in ein Externes Festplattengehäuse getan. Soweit alles wunderbar. Nur jetzt zeigt er mir im Arbeitsplatz nur eine PArtition davon an. Die anderen sehe ich nur in der Computerverwaltung. Ich kann darüber auch auf die Datein zugreifen. Nur ist das immer ein wenig umständlich. Ebanfalls erkennt der Laptop alle Partitionen über den Arbeitsplatz. Also meine Frage was kann ich machen damit ich alle Partitionen am PC am Arbeitsplatz angezeigt bekomme???

Vielen dank schonmal. Beste Grüße
 
F

Fiona

Gast
@ ticino

Überprüfe mal nach einer Installation die Zugriffsrechte.
Infos dazu hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/dynamisch-in-basis-konvertieren.135480/#post-1865248
Wenn es nicht hilft geht es mit Diagnose weiter.
Auch kannst du mit Testdisk Daten kopieren.
Dazu solltest du in Testdisk mit Enter durchbestätigen bis deine Partition grün agnzeigt wird.
Wenn die markiert ist kannst du p drücken um deine Daten anzuzeigen.
Wenn eine Fehlermeldung kommt ist das Dateisystem beschädigt.
Infos dazu mal hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/daten-von-einer-ntfs-systempartition-retten.305094/#post-2273568

Teile es mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top