News Kommt Windows 7 am 15. Oktober?

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.627

thommy86

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.111
aber nur für Acer Kunden, wie ich das verstehe! wir müssen ja eh bis Dezember oder anfang 2010 warten, bis Windows 7 auf den Markt ist:mad:
ich würde auch gerne jetzt Windows 7 haben, ich hasse warten!
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.779
Hauptsache SystemBuilder Versionen. Ich nehm mal an die Retail werden wie immer unbezahlbar sein.
 

aklaa

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.387
falls DX11 für Vista wirklich kommen sollte, würde ich pers. nicht auf Win7 wechseln, da ich jetzt mit Vista sehr zurecht komme.
 

Mosla

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.191
Das kann mir nur recht sein, soweit es wirklich in allen Belangen Vista übertreffen sollte. Wenn die fertige Version auf dem Markt iist und erste Usermeinungen positiv ausfallen, dann sag ich nur: Her damit!:)
 

Udo Kammer

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.942
Ob nun 15.10., 23.10. oder auch später, die Hauptsache ist doch wohl, das Microsoft die Rückmeldungen der "Public Preview" verarbeitet, um diesmal mit einem Betriebssystem aufwarten zu können, das alle Kritikerstimmen verstummen läßt.
 
V

Vanadis

Gast
Windows Seven hat den grossen Nachteil, dass das klassische Startmenü nicht da ist, werde deshalb wohl nicht umsteigen, vielleicht rüstets ja jemand nach...
Leistungsmässig ist der Unterschied zwischen Vista und 7 minim.

LG Vanadis
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.259
Gindaiworitas: Vista hatte designfehler, z.B. war eben die Defaultconfig für die meisten leute zu resourcenhungrig eingestellt. Also alle möglichen indizierungsdienste und anderes waren im hintergrund aktiv, kann man mit ner stunde rumgemurkse (bis man alles im netz gefunden hat) wieder alles ausschalten des weiterne war die bootzeit zu lang, wäre das alles anders entschieden worden wäre vista nicht soo krass gefloppt wie es ist.

Dem gegenüber steht nämlich eine Andere Philosophy die sehr erfolgreich ist und nicht zu total unstabilen und schlechten programmen führt: "Release Early, Release Often"

Das problem dabei ist bei microsoft, das sie ja nicht oft releasen maximal alle 3 jahre oder so und das war dann schon ein schneller release. Aber dafür liefert MS ja zumindest kleinere features auch per servicepack nach.

Also wenn man das jetzt früh released, und dann die anfangsprobleme innerhalb weniger wochen schließt und man auch das feadback der kunden annimmt und berücksichtigt. Spricht nicht viel gegen ein frühes release. Zumal die alternativen für die Kunden im moment ne Zumutung sind. Wenn ich heute nen neuen pc oder ne neue Festplatte kaufe. Oder aus anderen Gründen neu installieren will. Muss ich mich zwischen Windows Xp (was total veraltet ist denke da an 4gb speicher und ssd-laufwerke, dx10/11) und einem auf jeden fall schlechteren windows vista (im vergleich zu windows 7, viele werden auch sagen im vergleich zu xp aber das lassen wir mal beiseite).

Des weiteren gilt für die leute die legal das Betriebssystem erwerben wollen oder müssen den pc kauf entweder um einige monate nach hinten verschieben oder eben das vielleicht gehasste vista kaufen und vielleicht über ein upgrade schein nochmal das windows neu installieren oder installieren lassen jeh nach kenntnisgrad und zeit und lust und geld ^^

Die vorteile eines frühen releases mit ein paar kleineren bugs überwiegen meiner ansicht nach. Natürlich sollte der kompromiss nicht zu groß sein und es sollte alles prinzipiel funktionieren. Aber der RC dens zu ziehen gibt scheint ja schon super zu laufen was ich höre oder weiß da jemand anders mehr?
 

MilchKuh Trude

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.896
Jo, das klassische Startmenü. Habe gestern das Ding mal testweise installiert und ungelogen, das war das erste, was ich umstellen wollte, nur um nach 15 Minuten zu bemerken, dass das gar nicht geht. Ansonsten ist das Ding ziemlich flott. Gefällt mir sehr gut.
 

dgschrei

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.609
@Blackivid:
Öfter könnte MS aber auch gar nicht releasen. Wir reden hier ja nicht von Photoshop und co, sondern von einem Betriebssystem. Da ist es längst nicht so einfach auf die neue Version zu wechseln. Und außerdem, wer hat denn schon wirklich Lust, für die kleinsten Neuerungen jedes mal wieder eine neue Version des Betriebssystems zu kaufen?
Genau da ist das Problem. Würde MS jedes Jahr ein neues BS auf den Markt schmeißen, wäre das Gemaule groß, weil man jedes Jahr eine neues BS kaufen müsste um aktuell zu sein. Die Apple Jünger machen das dank Marketing bei ihrem BS vielleicht noch mit, aber wenn an Windows nicht mindestens die Oberfläche und das Ganze drumherum überarbeitet ist, dann wird das, mMn zu Recht, keiner kaufen.
Außerdem müssen ja auch die enormen Kosten für die Entwicklung wieder hereingeholt werden. Die Entwicklung von Vista hat bei MS heftige 5 Milliarden Dollar verschlungen. Bei ungefähr 80 Dollar pro System-Builder Version, wären das schon mal ein Minimum von 62,5 Millionen PCs, nur um den Break-even Point zu erreichen. Erst dann macht MS mit dem neuen Windows überhaupt Gewinn, von dem man dann die Kosten für den laufenden Support abziehen muss.
Genau aus diesem Grund gibt es bei MS ja die Service Packs, die ungefähr das darstellen, was die halbjährlichen Updates bei Ubuntu sind. Da wird das BS um eine paar Funktionen erweitert und allgemein verbessert. Man denke nur an Service Pack 2 bei XP, bei dem z.B. die Unterstützung für USB 2.0 dazukam. Die Veränderungen waren dabei sogar so groß, dass man den Supportzeitraum bei MS erst ab Release von SP2 gezählt hat und Xp somit wesentliche länger als die üblichen 5 Jahre Support hatte.

Ich würde allerdings niemandem, der sich nicht beruflich mit seinem PC beschäftigt noch dazu raten jetzt Vista zu kaufen. Die sollen sich lieber den W7 RC herunterladen. Der läuft bis März nächsten Jahres und spätestens dann ist W7 mit Sicherheit auf dem Markt. Und bis dahin heißt es erst einmal Daumen drücken, dass MS noch System Builder Versionen nach Deutschland verkauft. Mit dem BGH Urteil würden die sich da nämlich ordentlich ins eigene Fleisch schneiden.
 
H

HellbillyDeluxe

Gast
Ernstgemeinte Frage:

Was gefällt euch am klassischen Startmenü besser bzw. was fehlt euch beim Vista-Menü?

Ich persönlich vermisse das klassische Startmenü überhaupt nicht, aber vielleicht habe ich auch etwas übersehen.
 

Sebl

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.199
Bei Xp habe ich auch immer aufs klassiche Startmenü umgestellt ... man ist halt mit Win95 so aufgewachsen und fand das Menü nach 3.11 sooo toll :) Bei Vista bin ich sehr zufrieden mit dem neuen Startmenü, da würde ich es auch nicht umstellen.
 

Porky Pig

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
997

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.259
@dgschrei: ja stimme dir in weiten teilen zu. Wobei es bei ubuntu ja schon auch läuft aber wenn man für zahlen muss und vorallem wenn man kein sauberes packetmanagement hat mit dem man saubere updates von release zu release machen kann wäre ein solcher aufwand natürlich zu groß für jeden. In ubuntu drückt man nur auf nen knopf und wartet dann jeh nach internet verbindung 1-2h wären denen man den pc ja auch weiter benutzen kann und rebootet danach noch einmal und in der regel mus man dann nix weiter machen.

Aber da sieht man mal was die freie softwarewelt so alles auf die reihe kriegt was microsoft trotz milliardenbeträgen nicht auf die reihe bekommt oder bekommen will.

Ja wäre mir jetzt wenn ich ne neue grafikkarte hole und auf ne neue festplatte umziehe was ich vorhab wohl auch den rc von win7 ziehen. Solange grafik sound und spiele laufen reicht das ja.

Zu den System Builder versionen, hoffentlich liefert ms keine mehr hier her ^^ Will mal sehen wie gut sich Windows verkauft wenn es nur noch zu den normalen preisen zu kaufen gibt und jeder mediamarkt-pc und co auch mal schnell 100,- teurer wird. Die verkaufszahlen von vista waren zumindest in deutland im grunde noch viel zu hoch, bei den normalen preisen hätte es sich noch weniger verkauft.
 

Jahbaz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
96
Ernstgemeinte Frage:

Was gefällt euch am klassischen Startmenü besser bzw. was fehlt euch beim Vista-Menü?

Ich persönlich vermisse das klassische Startmenü überhaupt nicht, aber vielleicht habe ich auch etwas übersehen.
Dem kann ich nur zustimmen. Kann nicht verstehen, warum man das "Schnellsuche Eingabefeld" unter Vista/7 freiwillig deaktivieren möchte.
 
S

Sw@rteX

Gast
naja wegen mir auch am 15.okt aber am ende wird es eh wieder verschoben. kaufen sollte man es eh nicht gleich zu release denn da werden mit sicherheit wieder irgentwelchle probs auftreten. ich werde das sp1 bestimmt erst abwarten.
 

Pitterman

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
202
Also ich glaube das der Zeitpunkt, so von MS gewollt ist. Bis zum Final geht ja noch eine Menge an Info vom
RC ein.
Habe mit der Beta und dem RC bisher noch keine grossen Probelme gehabt.
Werde wenn der Preis stimmt, auch zu Win7 wechseln. Weiter werden die System Builder versionen in Deutschland verkauft.
 
T

tonictrinker

Gast
@Vanadis
Das stimmt so nicht. Auf leistungsschwächerer Hardware ist der Unterschied deutlich spürbar und mit Sicherheit auch messbar. Es stimmt aber, dass Vista auf potenter Hardware auch sehr flüssig läuft. Zumindest bei mir.
 

Mandulli

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
719
Wenn es da ist dann ist es da. Jede Woche der gleiche Scheiss bei CB.
 
Top