Kopfhörer für meinen Vater gesucht

R O G E R

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.246
Also die Superlux HD 681 Evo hatte ich vor den DT770 Pro.
Und ich konnte vom Sound her keinen Unterschied feststellen.
Die Superlux hatten auch wesentlich länger gehalten waren aber nicht so gemütlich wie die DT770

Im Moment nutze ich Superlux HDB671 die sind genau so bequem wie die DT770 und von Sound her auch kein Unterschied. Ist aber halt ein Bluetooth Gerät. Bin nur mit der Akkulaufzeit von 8h nicht so zufrieden, da wesentlich mehr angegeben wurde. Und die Abschirmung ist nicht ganz so gut wie beim HD 681 bzw. DT770.
Liegt aber warscheinlich an diesen Gummi-Ohrpolster (wirklich sehr bequem und man schwitz auch nicht bei 30°C).
Die DT770 und HD681 hatten Velour Polster.
 

mic_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.370
Leute, hier könnt doch nicht allen Ernstes Kopfhörer empfehlen, wenn Ihr weder die Person, noch dessen Gehör, Ohren und Hörgewohnheiten kennt. Hören ist etwas höchst subjektives.
@Boulettenpaule
Lösche bitte den Thread und frag niemals wieder nach eine Kopfhörerempfehlung und verbreite die Kunde weiter!

@PHuV
Das Thema ist so alt wie es Kopfhörer gibt. Im Grunde stimmt die Aussage, aber die Empfehlungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Meinungen der Besitzer.
Und da ein DT 770 rundherum im Ganzen einen ausgewogenen Klang bietet, wird er deshalb empfohlen.

Sollte der TE einen basslastigen KH wünschen, dann würden die Empfehlungen anders sein :)
 

Boulettenpaule

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.035
Ich will den doch garnicht ....mein Dad soll den geschenkt bekommen....achja,er ist Brillenträger....
Ergänzung ()

Hab den DT770 in 80 Ohm bei Thomann für 117€ gefunden...ist ok oder?

Zur Not geht er zurück, wenn's nix is...oder ich nehme ihn🤪
 

krong

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.123
Geh mit ihm in ein Fachgeschäft. Genau wie Schuhe müssen Kopfhörer anprobiert werden.
Jeder Kopf ist anders und der beste Kopfhörer ist Käse, wenn der Tragekomfort nicht stimmt...
 

PHuV

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.412
Warum soll das nicht gehen? Wenn man keine audiophile Person ist, dann kommt man mit einer Empfehlung für ein sehr gutes Brot&Butter-08/15 sehr gut bei weg. Die Hersteller passen die Headset dem durchschnittlichen Kopf an und wenn es unbequem ist, kann man es immer noch zurückgeben. Und der Klang, wenn schon mehrere Leute ein Headset empfehlen, dann kann es ja nicht soooo schlecht sein.
:
Es geht immer noch um ein Geschenk.
Nochmals, was spricht gegen einen Gutschein? Deine Argumente sind quatsch, weil Mainstream ist eben nicht gleich individuelle Bedürfnisse .Jeder Kopf ist anders, jeder empfindet anders. Daher nochmals, Kopfhörer schenkt man nicht, die läßt man von demjenigen aussuchen, der sie tragen soll.
@Boulettenpaule
@PHuV
Das Thema ist so alt wie es Kopfhörer gibt. Im Grunde stimmt die Aussage, aber die Empfehlungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Meinungen der Besitzer.
Und da ein DT 770 rundherum im Ganzen einen ausgewogenen Klang bietet, wird er deshalb empfohlen.
Klang ist aber nicht alles, was ist mit Tragekomfort, Passgenauigkeit usw.?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TPZ

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
16.900
Beyerdynamic dt770 32 Ohm oder 250 Ohm (~120 €), dazu noch den sharkoon gaming DAC (30 €) als gute USB-Soundkarte, dann hast du mit 150 € ein Set, mit dem man sogar Musik in Hifi genießen kann.
Das kann man für <30€ mit Superlux auch...

Die Mehrheit die die DT 770/990 schlecht bewertet sind Audiophile die erst mit ü400€ KH zufrieden sind.
Was natürlich nachvollziehbar ist.
Das würde Ich nicht behaupten. Aus meiner Sicht und jahrelanger Erfahrung im Low-Budget-HIFI-Bereich, würde Ich keinen Beyer mehr kaufen, außer dann vllt. ab 400€ die DT 1990.

@Boulettenpaule:
Auch für dich gilt:
1. Für diese Anfragen gibt es einen extra angepinnten Sammelthread, der benutzt werden sollte!
2. Ist der Kopfhörerkauf, wie hier schon angemerkt, wie ein Schuhkauf. Du weißt nicht was passt.
3. Die Welt besteht nicht nur aus Beyerdynamic, auch wenn es in den Foren meistens so rüber kommt. Auch ein 80 Ohm DT 770 wird nicht wirklich gut angetrieben werden von einer Laptop Onboard Soundkarte. Als besser geeignete Alternative würde Ich mir den Sony MDR-1A ansehen, den findet man normal auch im örtlichen Fachmarkt. Im Amazon WHD kriegst du ihn für 100€ in Originalverpackung ohne große Mängel.
Wenn du ein richtig geiles Gechenk willst, da der Kopfhörer in einem extra Koffer geliefert wird, klanglich justierbar und ein Gedicht im Tragekomfort ist: Takstar Pro 82. Der ist aber auch nicht leicht anzutreiben und fraglich an der Laptop Soundkarte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.340
Nochmals, was spricht gegen einen Gutschein? Deine Argumente sind quatsch, weil Mainstream ist eben nicht gleich individuelle Bedürfnisse .Jeder Kopf ist anders, jeder empfindet anders. Daher nochmals, Kopfhörer schenkt man nicht, die läßt man von demjenigen aussuchen, der sie tragen soll.

Klang ist aber nicht alles, was ist mit Tragekomfort, Passgenauigkeit usw.?
Die Gründe hab ich im selben Post wie dem des Zitats schon angegeben.
 

PHuV

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.412
Deine Begründung bleibt trotzdem falsch. Kopfhörer ist wie Kleidung, die paßt nicht jedem.
 

FreedomOfSpeech

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.476
Ich hab den Superlux HD681 Evo. Der ist schon sehr gut, ich habe viel Spass damit gehabt.
Nach 2.5 Jahren ist das Verstellband gerissen, weil es innerhalb des Ohrgehäuses zweigeteilt wird und ab dort viel weniger aushält.

Letzte Woche war ich im Music Store in Köln um Probezuhören. Die haben eine Wand wo ca. 50 Kopfhörer gleichzeitig das gleiche Lied spielen (welche man in begrenztem Umfang) selbst aussuchen kann.
Ich war erstaunt wie klar die DT Reihe von Beyerdynamic spielt. Sogar noch klarer als der Superlux. Der Bass der 32Ohm 770er ist mega stark. Ich fand den sogar zu stark, kann man aber runterregeln. Die 80Ohm fand ich nicht so klar, was aber daran liegt, dass sie einen anderen Treiber hat (überhängend, alle anderen unterhängend).
Die 250Ohm Variante war leider halb defekt von einem Sturz.

Erkenntnis:
DT 770: Sehr klar, knalliger Bass, aber sehr warm (Schwitzgefahr)
DT 880: Sehr Neutral, sehr luftig
DT 990: Mehr Bass als der 880, ingesamt das ausgewogenste Klangbild, aber offen was Geräusche von außen durchläßt

Würde den Superlux für deinen Dad empfehlen. Die haben Velourpolster dabei die sind einfach zu tauschen.
 

pitu

Captain
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.507
was sind überhängende/unterhängende Treiber, hab ich noch nie von gehört.

Für den Vadder muss ein Beyer her, alles andere hat doch keinen Sinn :)
Der Beyerpeak ist wie für ältere Menschen gemacht, die nicht mehr das allerbeste Gehör haben.

ps: Der normale DT770 hat auch Velourpolster. Hattest du einen mit Pleatherpads? Und klar wird der 770 wärmer, ist ja schließlich auch geschlossen.
pps: wie alt ist dein Vadder überhaupt wenn ich fragen darf? :D
 

Boulettenpaule

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.035
69 wird er🙄...
Ich mach mich mal bei Thomann schlau...es ist noch Zeit, er hat im September Purzeltag...
Vielen Dank für die Tipps erstmal....
 

krong

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.123
Die Ersatzteilversorgung ist bei Beyerdynamic auf jeden Fall ein Argument.
Hab mir gerade erst für meinen uralten DT-531 einen neuen Kopfbügel und neue Ohrpolster bestellt, den Kopfhörer habe ich mir 1997 gekauft... Das ist in der heutigen Zeit durchaus hervorzuheben...
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
16.900
...https://www.thomann.de/de/beats_by_dr._dre_solo3_wireless_black_matte.htm

Ich kaufe Beyerdynamic alleine schon wegen den günstigen Ersatzteilen aus Prinzip. Hab meinen DT 770PRo 250 jetzt schon seit 10 Jahren und überhaupt keine Probleme, bei täglicher Nutzung.
Ok, das wusste Ich nicht, da Thomann sich normal davon distanziert hat, den Consumer Schrott zu verkaufen.
Ich nutze ja selbst seit Jahren Beyerdynamic und kann nicht nur Gutes berichten (schlechte Lötarbeit, Terminals nicht zum Löten geeignet, Anfällig auf Fremdkörper, etc.). Andererseits kann man über den Ersatzteil-Shop sich auch einen sehr günstigen Tesla Kopfhörer zusammen zimmern. Man holt sich einen gebrauchten DT 990 / 770 für 60-70€ aus der Bucht, dazu für 140€ das Tesla-Treiber-Pärchen und noch Ersatzpolster und schon hat man für schlanke <250€ einen Tesla Hörer.
 
Top