Kopfhörer für meinen Vater gesucht

Boulettenpaule

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.035
Hallo, wir möchten meinem Dad zum Geburtstag einen Kopfhörer schenken. Er sitzt abends gerne am Laptop und schaut YouTube während meine Mutter im selben Raum fernsieht.
Folgende Anforderungen wären gegeben:
geschlossen sollte er sein, damit er nix vom TV hört und andersrum
Over-Ear wäre klasse
bequem sollte er sein (nicht drücken)
Kabelgebunden, der Laptop hat kein Bluetooth
Preis ca. 100€

Ich seh bald nicht mehr durch, es gibt soviele verschiedene....

Habt ihr einen Tipp für mich/uns?

LG
 

MasterMaso

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
879
Ich würde sogar fast sagen, dass ein Sennheiser HD206 für 40€ ausreicht.
Für etwas über 100€ gibt es die Beyerdynamic DT770.
 

scooter010

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.233
Beyerdynamic dt770 32 Ohm oder 250 Ohm (~120 €), dazu noch den sharkoon gaming DAC (30 €) als gute USB-Soundkarte, dann hast du mit 150 € ein Set, mit dem man sogar Musik in Hifi genießen kann.
 

mic_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.366
beyerdynamic DT 770 Pro

Je nach Ohm-Version braucht es einen guten Verstärker.
Der 80 Ohm für Monitor oder 32 Ohm Mobil sollten passen. Wobei die Monitor-Version kuschligen Bezug haben.
 

R O G E R

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.199

Boulettenpaule

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.035
Hi,danke für die Tipps....der DT770 ist mir auch schon aufgefallen....ein externer DAC kommt nicht in Frage, der Laptop Sound muss reichen, mein Dad wird 69, HiFi- Ansprüche hat er nicht so wirklich.
Also am besten die Version mit der niedrigsten Impedanz?
War gestern in einem Saturn und hab ein paar Modelle probe getragen. Die günstigeren Sennheiser sind halt auch "günstig " verarbeitungstechnisch.

Was ist mit Beyerdynamik? Die sehen halt cool aus....
 

falauss

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
214
Ich würde den Beyerdynamic DT 240 Pro kaufen.

Normalerweise den DT 770 Pro mit 32 Ohm. Kostet aber zwischen 120 -140€ je nach Polsterung.
Mit den Velours-Polstern wird der 770 zum Ohren-Sofa.

Es gibt garantiert noch Alternativen aber ich bin großer Fan der allgemeinen Qualität von Beyerdynamic.
Zumal Kabel, Polster, Bügel usw. ausgetauscht werden können.

Meine 770 benutze ich seit März 2015 ohne Probleme. Und mein Vater hat eine 990 Variante die nun seit min 20 Jahren funktioniert.
 

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.335
Aus Erfahrung kann ich Dir sagen - nimm ein kabelloses System. Entweder ein System, was eigentlich als "TV-Headset" gilt (hat eine Sende/Ladestation und wird mit einem Audio-Kabel an den den Fernseher/PC angeschlossen) oder (die schlechtere Wahl) einen BT-Stick + BT-Headset.

Weswegen kabellos? - die älteren Herrschaften verheddern sich und reißen irgendwann am Kabel.
Entweder zerlegt es den Laptop, den Port oder das Kabel.

Warum TV-Headset? Beispiel:
https://www.amazon.de/Sennheiser-RS-175-Kopfhörer-Kabelloser-Schwarz/dp/B00SBC130U
https://www.amazon.de/Thomson-Funk-Kopfhörer-Smartphone-Ladestation-Fernseh-Kopfhörer-Schwarz/dp/B0749PHPX4
Die älteren Herrschaften kommen mit dieser Ladebuchse besser zurecht als ein kleines Micro-USB Kabel in den Ladeport zu stecken. Die Headsets sind meist Over-Ear, bequem zu tragen und einfach zu laden.
 

scooter010

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.233
Dt770 ist Beyerdynamic ;) Haben die noch günstigere als die DT770?

Ja, die Variante mit niedrigerer Impedanz sind beim direkten Anschluss an Laptop besser, da die anderen Modelle irgendwann zu leise werden. Verinfacht ausgedrückt:
Wahrgenommene Laustärke eines KH entspricht der elektrischen Leistung geteilt durch die Effizienz des Kopfhörers. Die Leistung ist das Produkt aus Spannung und Strom. Der Strom ist das Ergebnis aus Spannung durch Wiederstand. Die letzten beiden Formeln kann man ineinander einsetzen und hat:
Elektrische Leistung ist Spannung² / Wiederstand.
Laptops und Computer haben oft nur einfache Ausgänge, die nur einige hundert mV oder vielleicht ein Volt erreichen. Der vorgeschlagene USB-Stick schafft schon 2V (4-fache Leistung), KH-Verstärker aus dem Hifi Bereich schaffen mehr.

Da es scheinbar nicht primär um Tonqualität sondern scheinbar um Tragekomfort geht, dann sollte dein Dad selbst Probetragen.
 

FreedomOfSpeech

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.416
Die DT 770 Edition haben auch niedrigeren Anpressdruck und sind daher bequemer.
 

PHuV

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.189
Vater die Köpfhörer aussuchen lassen!!! Oder lieber einen Gutschein schenken!
 

mic_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.366
Die Qualität der DT 770 ist sehr gut. Wie du an den Kommentaren lesen kannst, sind viele (außer einen) zufrieden mit denen. Velours-Ohrpolster sind sehr angenehm und kosten ~15-20€ einzeln.

Ich habe meinem Vater ü60 die DT 990 (wie die 770er, nur offen) (und für mich auch) gekauft und er ist immer noch sehr happy über die. Und er macht aber viel mit Amateurfunk und Hoch-/Tieffrequenzen rum und hat mehr Ahnung als ich. Aber mit den DT 770 kannst nichts falsch machen.

Und ich weiß nicht wie man darauf kommt, dass ältere Menschen am Kabel ziehen oder sich verfangen würden.
Genau andersrum: Die Älteren haben Zeit und sind nicht in Hektik wenn sie am PC sind - deshalb gehen sie behutsam mit den Teilen um - nicht wie die jüngere Generationen bei denen es schnell schnell gehen muss um Pizza aus dem Ofen zu holen, oder wenn die Freundin/Freund/Diverse einen ruft etc.

Die Mehrheit die die DT 770/990 schlecht bewertet sind Audiophile die erst mit ü400€ KH zufrieden sind.
Was natürlich nachvollziehbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet: (scooter010 thx)

scooter010

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.233
@mic_ Die DT990 sind offen, die 880 halb offen, die 770 geschlossen. Die "pro" Variante ist mehr für den professionellen Einsatz gedacht, also Spiralkabel statt Flachkabel und mehr Anpressdruck/weniger Komfort, damit er beim Arbeiten im Studio nicht so schnell verrutscht.
 

lamer11

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
368
Mein Vater benutzt seit langem meine Bose QuietComfort 25. Er legt sich sogar damit in den Garten, um Ruhe zu haben. Würde ich mal testen, vielleicht bekommst du sie ja gebraucht zu einem guten Preis.
 

Boulettenpaule

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.035
Preislich wäre der DT770 schon die erste Wahl....die Bose sind zu teuer...ich weiß nicht was von günstigen NoiseCancelling KH zu halten ist
 

pitu

Captain
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.444
ich kann dir auch nur den DT770 empfehlen. Aber achte drauf dass das Modell kein Spiralkabel hat (die 80 Ohm Variante würde ich dir daher auch empfehlen), das nervt nur.

Ob Pro oder Edition ist auch egal, da man das Kopfband welches aus Metall besteht gut auf oder zusammen biegen kann, je nach Kopfform und bevorzugten Anpressdruck.

Dein Vater wird ihn lieben <3

bei Thomann für 117€
https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt770_pro80_ohm.htm
 

PHuV

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.189
Leute, hier könnt doch nicht allen Ernstes Kopfhörer empfehlen, wenn Ihr weder die Person, noch dessen Gehör, Ohren und Hörgewohnheiten kennt. Hören ist etwas höchst subjektives. Meinen Söhnen hätte ich die Sennheiser an den Kopf geworfen, wenn die mir sowas andrehen würden, ich bin eher der AKG-Beyerdynamik-Typ.

@Boulettenpaule

Deshalb diesen Rat, Köpfhörer niemals selbst aussuchen und verschenken, außer es wurde so angefordert. Immer die Person es selbst hören lassen. Du weißt nicht, wie der Tragekomfort für Ihn ist, was er als angenehm empfindet usw. Gibt ihm einen Gutschein, und lass ihn das selbst aussuchen, fertig. Mit einem Gutschein kann er dann sogar beim Hörtest noch selbst was drauflegen, wenn ihm das was wert ist.
 

Frequency

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
67
Ich werf mal die Superlux-Kopfhörer in den Raum, die Thomann vertreibt.

Habe mir letztens die Superlux HD 660, welche bei Musik echt gut klangen. Hab später gelesen, dass die HD 330 wohl noch besser klingen. Hab mich letztlich für die HD 681 Evo BK entschieden, da besser für's Gaming. Die lösen dann meine HD 681 ab, welche nach vier Jahren immer noch Top aussehen - ich wollte nur was Neues! :)
 

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.335
Leute, hier könnt doch nicht allen Ernstes Kopfhörer empfehlen, wenn Ihr weder die Person, noch dessen Gehör, Ohren und Hörgewohnheiten kennt. Hören ist etwas höchst subjektives. Meinen Söhnen hätte ich die Sennheiser an den Kopf geworfen, wenn die mir sowas andrehen würden, ich bin eher der AKG-Beyerdynamik-Typ.
Warum soll das nicht gehen? Wenn man keine audiophile Person ist, dann kommt man mit einer Empfehlung für ein sehr gutes Brot&Butter-08/15 sehr gut bei weg. Die Hersteller passen die Headset dem durchschnittlichen Kopf an und wenn es unbequem ist, kann man es immer noch zurückgeben. Und der Klang, wenn schon mehrere Leute ein Headset empfehlen, dann kann es ja nicht soooo schlecht sein.

Aber Du schließt ja auch von Dir auf andere, sprichst selber Du bist ein AKG-BD-Typ. Mein Vater würde diese Firmen nicht mal kennen. Und so dürfte es vielen älteren Generationen gehen. Die sind mit einem durchschnittlichen Headset gut bedient, weil es schon was besseres ist, als das was sie sonst haben und sind sicherlich mit Sennheiser sehr zufrieden.

Es geht immer noch um ein Geschenk. Und wenn man einen Gutschein schenkt, neigen viele Beschenkte dazu nicht das beste Preis/Leistungsmäßige zu holen, weil der Verkäufer im Laden wieder shit erzählt. Falsche Vertrautheit, weil die Firma nur noch aus dem Namen besteht, aber es ein Plastik-Bomber ist. Weil die guten Headsets nicht mal im Laden vorrätig sind.
 
Top