News LibreOffice 7.0: Freie Office-Suite mit neuen Features für alle Plattformen

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.525

Fritzler

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.446
Na das klingt doch schonal gut, gleich installieren.

Es wäre aber schön wenn mal der Libreoffice Viewer für Android weiterentwickelt wird.
Auch mal was in Tabellen schreiben ohne Fingerbrüche wäre schön.
Der kommt doch noch sehr archaisch rüber.

Google Office läd neue Dokumente trotz abgeschaltetem Sync immer gleich in die Klaut und das Mickeysoft Office kann nur seine x Dokumente lesen und normale xls/doc wills in die Klaut laden zum konvertieren.
Ergänzung ()

wenn man es auf die eine oder andere Weise umsonst bekommt.
Dann schön mit Datenschnorchel wenn man seine Steuererklärung verfasst?
Achso, macht das OS ja schon selber :evillol:
 

colbert

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
19
LibreOffice ist auf Linux und Windows absolut zuverlässig. Aber leider gibt es auf Macs mit Retina-Bildschirmen (glaube ich) seit Jahren das Problem, dass es ruckelt. Und daran hat sich leider auch in Version 7.0 nichts getan. :-(
 

Autokiller677

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
7.397
Dann schön mit Datenschnorchel wenn man seine Steuererklärung verfasst?
Du verfasst deine Steuererklärung in Office? Naja, jeder so unbequem, wie er mag

@Topic:

Schön, dass es weitergeht. Ich bin vor allem auf erst Tests zur besseren MSO Kompatibilität gespannt - da kann man sonst noch so OpenSource lieben, fast jeder andere benutzt nunmal MSO, und manchmal muss man halt mit anderen zusammenarbeiten.

Und eine Version für Smartphone / Tablet wäre mal schön. Aktuell führt da kein Weg an MSO vorbei, wenn man auch mal mobil was anschauen oder Kleinigkeiten ändern will.
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.746
Ich mag neben LibreOffice auch OnlyOffice sehr. Da die Enwickler voll auf die XML Formate von Microsoft setzten gibt es da auch keine Probleme mit verhauenen Formatierungen o.ä. und der Desktopclient ist schon schlicht gehalten.
 

GrinderFX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.851
Ich sehe es auch so, dass MS-Office sich für die allermeisten Privatnutzer nur rechtfertigen lässt, wenn man es auf die eine oder andere Weise umsonst bekommt.
Sorry aber das kann ich so einfach nicht lesen und stehen lassen. Es mir sowas von ein Rätsel, wie manche Leute so vollkommen schmerzbefreit sind.
Wenn man eine Software halbwegs professionell einsetzt, ist Libreoffice eine Krankheit, alleine die unzähligen Bugs die auftreten, natürlich werden nun wieder einige diese offiziellen Bugs abstreiten, nach dem Motto, was nicht sein darf, kann einfach nicht sein aber trotzdem sind sie da.
Wie oft hat mich das Tage gekostet und somit Geld. Dafür hätte ich mir 10 Jahre Office kaufen können.
Wenn man natürlich nur einfach stupide Text eingibt, mag das ja funktionieren aber da kann ich dann auch Notepad benutzen.
Wenn es etwas komplexer wird, ist Libreoffice einfach nur abartig schlecht, es mag zwar kostenlos sein aber das kostet dann meine Zeit und die ist unbezahlbar...
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.199
Nutze LibreOffice auch schon ewig, für alles mögliche. Passt für mich wunderbar.
Muss dazu aber auch sagen, dass ich da jetzt auch keine Excel Tabellen mit hunderttausenden Zeilen und Berechnungen mit pflege, wie das gerne mal in Unternehmen der Fall ist, die Excel Tabellen seit Jahrzenten weiterreichen um damit Berechnungen anzustellen.

(...)
Dann schön mit Datenschnorchel wenn man seine Steuererklärung verfasst?
(...)
Steuererklärung in Office machen? Das klingt schon hart masochistisch. :rolleyes:
 

GrinderFX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.851

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.752
Wenn man eine Software halbwegs professionell einsetzt, ist Libreoffice eine Krankheit...
Ich nutze LibreOffice nicht professionell. Für das, was ich privat mache, reicht es mehr als aus.

Auf der Arbeit kann ich mir das eh nicht aussuchen und unsere IT-Abteilung hätte auch nicht wirklich eine andere Wahl als MS-Office, denn z.B. das CAD-Programm, das ich nutze, kann nur damit zusammenarbeiten. Ist hat der "Industriestandard".
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.181
@GrinderFX: Wenn deine Zeit unbezahlbar ist, wer bezahlt dir dann deine Beiträge hier? Und wie? Sehr paradox.
Stattdessen könntest du was produktives tun, wahlweise mit MS-Office.
 
Zuletzt bearbeitet:

###Zaunpfahl###

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.137
Wie oft hat mich das Tage gekostet und somit Geld. Dafür hätte ich mir 10 Jahre Office kaufen können.
Wenn man natürlich nur einfach stupide Text eingibt, mag das ja funktionieren aber da kann ich dann auch Notepad benutzen.
Wenn es dich wirklich soviel Zeit und Geld gekostet hat, dann ist es ja auch gut das es kauf Produkte gibt. Aber wenn man alles bekommt was man braucht und nicht jede Zeit == Geld ist, ist es ganz gut. Nicht jeder will oder hat immer einen Job zum Geld verdienen... und wer überhaupt keinen Job hat hat richtig viel Zeit aber am Ende kein Geld....

Also ich hab damit meine Abschlussarbeit in der Ausbildung gemacht. Manchmal etwas fummelig und ja auch buggy aber es hat geklappt. Am Ende muss auch jeder für sich selbst wissen ob es einem das Wert ist. MS Office kostet ja nicht nur Geld...
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.199

supertramp

Bisher: bimbo
Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
506
Top