News LIFX: Neue smarte LED-Produkte, neue App und Razer Chroma

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.269

Holindarn

Ensign
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
182
hab jetzt so nen kleinen Herzschlag Aussetzer bei dem Bild gehabt, dacht des ist mit dem TV bild steuerbar...

leider nein :mad:
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.077

Bert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
261
Zu den Produkten fällt mir nur ein: Wir haben keine Ideen mehr
 

Gnarfoz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
109
Ansonsten verstehe ich dein Argument nicht ganz. Gar kein Smart Home oder hast Du einfach nur ein Problem damit, dass es auch per WAN steuerbar ist?
In den meisten Fällen ist die Steuerung bei sowas doch heute ausschließlich über die Cloud. Damit haben Leute ein Problem.
Mich würde das unweigerlich auftretendene Delay schon verrückt machen. Von "was passiert, wenn der Anbieter pleite geht" und "warum müssen die wissen, wann ich mein Licht/Sonstwas an oder ausschalte" mal ganz abgesehen.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.077
Ich kenne das LIFX System nicht, daher kann ich dazu nichts sagen. Aber beim Hue/Zigbee System ist eine Fernsteuerung komplett optional. Sie muss sogar erst explizit aktiviert werden. Ansonsten funktioniert die Ansteuerung komplett autonom über ein eigenes Funk-Protokoll. Nur die Bridge (Basis-Einheit) hängt im WLAN. Neue Steuergeräte können erst via Druck auf einen physischen Schalter an der Bridge angemeldet werden.
 

Xood

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
264
In den meisten Fällen ist die Steuerung bei sowas doch heute ausschließlich über die Cloud. Damit haben Leute ein Problem.
Ja, das stimmt und ist echt schade. Da möchten Unternehmen wohl am liebsten die Daten, Kontrolle und Bindung.

Ich nutze seit einigen Jahren Homee zur Steuerung, die läuft komplett lokal. Selbst das lokale Netzwerk wird nur benötigt wenn man über die App etwas schaltet oder einstellen möchte.
Und Internet dann auch nur wenn man von Außen schalten möchte oder über Ereignisse informiert wird.

Als ich neulich mich nach Überwachungskameras umgesehen haben, musste ich erschreckend feststellen das viele nur noch über die Cloud laufen, sie geben nicht mal mehr einen Stream ins lokale Netzwerk aus!
Ich verstehe nicht wie man sich so etwas kaufen und betreiben kann.
Meine Kamera haben alle kein Zugriff nach außen, Stream wird lokal abgegriffen und über den Synology NAS weitergleitet.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.148
Ansonsten verstehe ich dein Argument nicht ganz. Gar kein Smart Home oder hast Du einfach nur ein Problem damit, dass es auch per WAN steuerbar ist?
Im Prinzip beides, wobei einige Sachen im Smart Home durchaus ok sind. Ich finde vor allem Sensoren gut die vor etwas warnen und auch evtl. direkt etwas unternehmen können. Bsp. dazu wäre es wurde im Waschraum Wasser auf dem Boden festgestellt --> Sicherung für Trocker und Waschmaschine kappen und Wasser abdrehen.

Im großen und ganzen geht es mir aber halt um die Cloud aka WAN. Nicht jedes "Smarte" Gerät muss ein IoT Gerät sein was 1. Daten sammelt (und 100% nach hause sendet) sowie 2. es für die Funktionalität einfach keine Vorteile bietet. Mit den ganzen IoT Teilen holt man sich nur tickende Zeitbomben ins Haus die nur auf exploits warten damit sie explodieren weil sich die Entwickler ein dreck um sauberes Programmieren kümmern. Beste Weg wäre hier Open Source statt Closed Source und Security through obscurity.

So Sachen wie Smarte Lichtschalter sind meiner Meinung nach einfach lächerlich. Aufstehen, Licht an- oder ausmachen und wieder hinsetzen ist nicht sooo schwer und es noch Gesund. Großteil der Leute bekommt eh viel zu wenig Bewegung.
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.215
Jetzt noch so ein Lichtschalter, der auch mit Hue kompatibel ist, also beides steuern kann.
 

Spikos

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
145
[...]

So Sachen wie Smarte Lichtschalter sind meiner Meinung nach einfach lächerlich. Aufstehen, Licht an- oder ausmachen und wieder hinsetzen ist nicht sooo schwer und es noch Gesund. Großteil der Leute bekommt eh viel zu wenig Bewegung.
Und meiner Meinung nach sind "analoge" Schalter Steinzeittechnik. Nach Hause kommen, vollbepackt mit dem Einkauf und das Licht ist bereits an - einfach geil. Über Sprachsteuerung Lichtverhältnisse ändern - ebenfalls geil. Interessiert mich übrigens 0 ob Philips weiß, um welche Uhrzeit mein Licht angeht oder wann ich Bock auf welche Lichtfarbe habe. Jeder der ein Smartphone mit sich rumträgt wird eh getrackt. Und welchen Exploit stellst du dir bei einer Lampe vor? Durchbrennen können auch offline Leuchtmittel (ganz schön lauter Bug btw.).
 

Belearas

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
49
Und meiner Meinung nach sind "analoge" Schalter Steinzeittechnik. Nach Hause kommen, vollbepackt mit dem Einkauf und das Licht ist bereits an - einfach geil. Über Sprachsteuerung Lichtverhältnisse ändern - ebenfalls geil. Interessiert mich übrigens 0 ob Philips weiß, um welche Uhrzeit mein Licht angeht oder wann ich Bock auf welche Lichtfarbe habe. Jeder der ein Smartphone mit sich rumträgt wird eh getrackt. Und welchen Exploit stellst du dir bei einer Lampe vor? Durchbrennen können auch offline Leuchtmittel (ganz schön lauter Bug btw.).
So siehts aus! Das größte Problem ist leider, man kriegt es scheinbar schwer in die Haushalte. Einerseits gibt es Hue schon ewig und das funktioniert 1A Perfekt! Aber aus nicht ideologischen Gründen muss erstmal alles nachgebaut werden, dann haben Baumärkte gleich bis zu 5 unterschiedliche Marken von ganz super duper billig schrott bis hin zu fast so Preiswert wie Philips aber nie so gut im Sortiment. Dann klatschen wir alle zu Kommentaren wie oben genannt - wer denn so etwas braucht...

Glücklicherweise habe ich bereits seit Anfang an Hue in Verwendung und mittlerweile ist die Gesamte Wohnung Philips Hue!

Ich bestimme wann ich will, wo ich will, wie ich will - über die gesamte Wohnung in welcher Stimmung ich bin, welche Farben und wie Hell. Durch die Unterschiedlichen Szenarien und Sprachsteuerung bin ich Zuhause Gott.

Im Gaming Zimmer erstrahlt durch 6 Leuchtmittel der Raum - der auch am Bildschirm zu sehen ist. Inklusiver Steuerung von oben und am Boden.

Wer so etwas nicht braucht oder will ist doch am Ansatz schon falsch damit am Pc zu hocken?! Die Immersion ist der einzige Grund für unsere digitale flucht. Also bitte.

Die obigen Beispiele sind meiner Meinung auch richtig mies. Richtig Mies. Ergeben null Sinn für Anwender im Gebrauch, sieht nur cool fürs Foto aus.

Welcher depp leuchtet sich denn mit mindestens 3m Led ins Gesicht?!?


Wer so etwas nicht braucht oder will - ist einfach nur von der Charakterisierung zu Arrogant um es zuzugeben oder leider in der Lage es sich nicht leisten zu können.

Die sogenannte „Bude“ sollte auch aufgeräumt und sauber sein, man will ja keine Schweineställe beleuchten. Es passt nicht für jedermann, verständlich.

Kenne den obigen Hersteller nicht und kann dazu keine Erfahrung sagen. Was kann es, was Hue nicht kann?
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.077
Bsp. dazu wäre es wurde im Waschraum Wasser auf dem Boden festgestellt --> Sicherung für Trocker und Waschmaschine kappen und Wasser abdrehen.
Solche Funktionen/Sicherungen/Schutzschaltungen gibt es schon sehr lange in den Geräten selbst.

Nicht jedes "Smarte" Gerät muss ein IoT Gerät sein
Doch, das ist die Definition davon. ;)

Simple elektronische Schalter sind nicht "Smart". Der entscheidende Faktor ist die Vernetzung.

Aufstehen, Licht an- oder ausmachen und wieder hinsetzen ist nicht sooo schwer und es noch Gesund.
Wenn man das auf die einfache Fernsteuerung von An-/Aus reduziert, ist das aber halt schlichtweg zu kurz gedacht.
 

Belearas

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
49
Aber muss diese Vernetzung denn unbedingt über das Internet erfolgen?
Auch nur im LAN verbundene Geräte können smart sein.
Genau das was Philips Hue macht.

Am Router teile ich der Hue Box noch schöne 0% Internet zu und das wars. Obwohl standard gemäß Hue auch ohne Internet angedacht ist.

jedoch die funktion, zimmer getrennt zu erkennen wo ich gerade bin ist sensationell
 
Top