News Logitech G Pro X: Gaming-Headset in Funk-Variante vorgestellt

Haldi

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.198
Und wie nutzt man das Bitte Kabellos?
Wireless Kopfhörer und ModMic Wireless erscheint bislang die beste Lösung?
ist aber Mühsam immer Zwei Geräte am Strom anstecken zu müssen zum Laden...


Ja aber wieso dann 200€ für so was investieren wenn man es sowieso nur mit Stereo nutzt?
Da gibts doch diverse günstigere Alternativen. Denn auch was Langlebigkeit usw. angeht ist Logitech ja schon lange nicht mehr das, was es in den 90ern und 2000ern noch war.
Leider hast du damit recht.... ich nutzte hier noch meine G11 Tastatur die damals mit der MX518 im Einsatz war... hab die MX518 dann bei erscheinen der G502 Proteus Core in den Schrank gestellt, aber die G502 schaut jetzt schon schlimmer aus als die alte MX518... ist tragisch.
Vom G27 sprechen wir jetzt mal nicht, das ding liegt die meiste Zeit unbenutzt auf dem Tisch^^

Aber leider hat mein G930 ein Problem mit dem Mikrofon. Die Halterung ist Angebrochen und wenn man es zu fest bewegt läuft das Mikrofon nicht mehr immer :( ist halt auch schon alt das ding. Hat mal einen Neuen Akku bekommen nun läuft es eigentlich wieder flott. Muss wohl auch mal meine eigene Mikrofon halterung basteln und den Halter ersetzen.

Dass das Logitech G Pro X Wireless was taugt kann ich gar nicht glauben. Lasse mich aber natürlich gerne von Tests eines besseren belehren.
Gibt es sonst eigentlich Brauchbare Gaming Headsets die Wireless sind und zumindest EINEN Programmierbaren Knopf drauf haben damit man von Lautsprecher zu Boxen umschalten kann?
 

xsodonx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
328
Ich habe die G Pro X (Kabel) auch erst gekauft und bin echt zufrieden.
Verglichen mit dem Cloud II die ich ebenfalls hier habe, ist der Sound der Logitech weit zurück. Allein beim Orten der Gegner sind sie dem Cloud II überlegen, das war es auch schon.
 

AS2008

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
571
Ich habe vor einem halben Jahr lange recherchiert, weil ich auch ein Wireless Headset wollte. Letztlich hatte ich mir das Audio Technica G1WL gekauft. Ich finds klasse. Es ist leicht, sehr guter Sound und das Mikro ist kristallklar.
 

Oneplusfan

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.304
Angenommen ich würde mir ein Wireless Headset kaufen wollen, wäre das HyperX Cloud Orbit was? Das kostet ja ähnlich viel und ist aber ein richtigen Kopfhörer von Audeze (Mobius).
Gibt es vielleicht im Preisbereich bis 400€ noch was besseres (kabelloses)?
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.585

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.179
Das werde ich mir mal genauer anschauen.
Fürs zocken am Schreibtisch habe ich Studio-Kopfhörer und Studio-Mikrofon, alles gut.
Aber wenn ich mit dem PC am TV zocken will, würde das Kopfhörerkabel zwar reichen, aber was mache ich mit dem Mikro?
Alles umständlich. Funk wäre schon praktisch.
199€ etwas happig, aber mal gucken wie es sich entwickelt. Design-mäßig ist das wenigstens nicht drüber und bei dem Preis sollte man auch etwas Qualität erwarten können.
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.585
@ Captain Mumpitz, es läst sich doch auch als Stereoheadset nutzen. So mach ich es auch.
Kannst du, da die Dinger aber ums Marketing herum konzipiert werden und nicht um guten Klang zu liefern, macht es keinen Unterschied. Jeder (ernsthafte) Einsteiger-HiFi-Kopfhörer rasiert das Ding unter Garantie weg, bei halbem Preis.

Logitech hat vor Jahren Ultimate Ears schon gekauft, die für nen recht schlanken Schein wirklich gute Kopfhörer im Angebot hatten. Ich hab aber noch nie nen guten Kopfhörer von Logitech gehört.

Ich werde es nie verstehen, warum die ganzen Gaming-Gear Hersteller es einfach nicht auf die Kette bringen eine sinnvolle Produktentwicklung zu lancieren:
  • Baue gut Klingende kabelgebundene Kopfhörer
  • Erweitere sie um ein gutes Mikro
  • Erweitere die Ohrmuscheln ohne an der Ohrmuschel-Form auf Treiberseite, Ohrpolster und Treiberbestückung etwas zu ändern um Wireless Features (Zwiebel-Prinzip, einfach "On Top")
  • Überlege dir DANN wie du sie vermarktest.

Die einzigen die es halbwegs richtig machen sind Kingston mit den Kabelgebundenen HyperX, und die sind nur vom OEM zugekauft.

Am allerwenigsten kann ich da Sennheiser verstehen. Die haben großartige Kopfhörer schon in den Regalen stehen, aber die Gaming-Ableger sind ne völlige Katastrophe.

Die müssten nur einen HD 600/HD650 mit einem Mikro ausstatten und hätten einen der Besten Gaming-Kopfhörer am Markt im Portfolio. Zwar für wohl ca. 350€+ aber das kann man bei der Qualität halt auch verlangen, vor allem wenn das Mikro, Ohrpolster, Kopfband und Kabel austauschbar sind. Wenn sie dann noch schaffen das ganze Wireless zu machen, bin ich dabei. 450 für das Modell würden ihnen direkt aus meinem Geldbeutel ins Gesicht geworfen, 500€ wenn das Ding Wireless Charging an Bord hat.
2000€ wenn es auf einem HD800(S) basiert.

Ich nutze seit bald 10 Jahren einen HD800 und sehe nur dann ein Ende wenn der genannte HD800 Wireless kommt. Kein anderes Elektronik-Gerät habe ich so lange in Gebrauch gehabt. Da ist mir der Preis, wenn Langlebigkeit durch Ersatzteilverfügbarkeit gewährleistet ist, (fast) völlig wurst.
 

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
10.010
@cruse genau das meinte ich, da kann man genau so gut ein günstigeres kaufen und verpasst wohl nicht viel ;)
 

Thomaswww

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.004
Also das Mic hat mal echte eine überragende Qualität. Da kann jedes 1000 Euro Neumann Studiomikrofon einpacken! Ich würd sagen: gekauft ;)

Ich bin wirklich erstaunt, was die Entwickler von Logitech dort gezaubert haben. Gerade die Blue Voice Technologie macht das Headset zu einem der weltweit frührenden Wireless Headset Mics.
Lehnt Euch zurück und lauscht diesem wirklich absolut highfidelen Klang. Lasst diese Meisterleistung in Ruhe bei einem guten Glas Wein auf euch wirken. Wer danach nicht zuschlägt und sich nicht gleich 10 Headsets kauft ist selbst schuld! ;)
 

styletunte

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.036
Diese riesigen Headsets finde ich furchtbar. Funk ist super, aber so einen Koffer für 200€ ist unverschämt und für mich untragbar. Weiterhin kommt hinzu, dass Headsets keine Zusatzsoftware erfordern sollten. Plug and Play, in jeder Lebenslage. Was die Herstelller immer wieder dazu treibt, solche Ohrschützer als Headsets zu verkaufen ... ich weiß es nicht.
 

tstorm

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.178
Nach den letzten Meldungen bzgl. Logitech würde ich, so lange es gleichwertige oder bessere Alternativen gibt um die Produkte des Unternehmens einen weiten Bogen machen!

Wer weiß, welche Obsoleszenzen hier per Software integriert wurden / werden. Vielleicht kann man das ja auch nur 30x mit einem neuen Gerät koppeln bevor es anschließend nicht mehr koppelbar ist.

Wollte nur mal dran erinnern falls jemand noch unschlüssig bei seiner Kaufentscheidung ist!
Nicht zu vergessen die Geschichte mit dem Harmony Hub.
 

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.601
Also das Mic hat mal echte eine überragende Qualität. Da kann jedes 1000 Euro Neumann Studiomikrofon einpacken! Ich würd sagen: gekauft
Vor einem Jahr noch von dem gleichen Typen: "Logitech G PRO X Review - The Best Mic On A Gaming Headset?" - also die kabelgebundene Version ist wohl sehr gut weggekommen. Aber auch dort finde ich das Mikro ziemlich dumpf. Er sagt ja dann auch, dass alle kabelosen Headsets sich scheisse anhören. Komisch, zur Zeit benutze ich auch ab und zu mal meine Airpods bzw. meine Freundin ihre Earbuds von Samsung und das hört sich im Discord an, wie wenn die neben mir sitzt. Die Teile sind auch kabelos und haben keinen großen Mikrofonarm. Also irgendwie erschreckend wie scheisse sich alle Headsets anhören.
Ich hab noch ein 10 Jahre als Logitech G930 (von August 2010) und bis jetzt hat jeder gesagt, dass die Tonqualität vom Mikrofon gut ist. Das ist auch kabelos.

Ich hab halt echt keine Lust mehr auf Kabel am Kopfhörer aber so wirklich vom Hocker reisst mich das hier jetzt auch nach dem Youtube Video.
 

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
10.010
@Falc410 bedenke, dass v.a. die Titel der Videos auch dafür sorgen sollen, dass man das Video aus Interesse anklickt. Er stellt (sich selbst) also die Frage, ob das wohl das beste Headset-Mic sein könnte.. und mit aktiviertem Blue Voice finde ich es eigentlich in der Kabelgebundenen Variante relativ ok. Aber wenn ich mir für ~30-50€ ein Tischmikro kaufe, dreht das Kreise um dieses Teil. Mehrfach. Und mit weiteren 150€ hätte ich einen wirklich guten Kopfhörer.

Aber in der kabellosen Variante ist das Mic nicht nur eine Katastophe, sondern in erster Linie eine Frechheit. So was zu verkaufen traut man sich vielleicht bei einem 30€ Headset, aber Logitech sollte sich schämen, so was bei einem 200€ Headset abzuziehen.
Hinzu kommt, dass die 7.1 Implementierung mal wieder nutzlos und sogar scheisse ist :) Aber hey, die Leute werden es trotzdem kaufen, also was solls?
 

Cyrix72

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
40
Gibt es vielleicht im Preisbereich bis 400€ noch was besseres (kabelloses)?
Ich selbst verwende ein SteelSeries Arctis Pro Wireless, mit dem ich sehr zufrieden bin. Ob es aber tatsächlich besser ist, kann ich nicht beurteilen. Ein großes Plus bei der Kaufentscheidung war für mich der austauschbare Akku, der vom Headset getrennt geladen wird. Der Wechsel geht tatsächlich recht fix. Ich mache das bei Bedarf in der Raidpause, wobei mein Haupteinsatzzweck ganz klar Voicechat ist. Gamesound ist eher sekundär, aber darüber kann ich auch nichts schlechtes berichten.
 

IHEA1234

Ensign
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
171
Wer so hochpräzise Ohren hat, dass alles "unter 200 Euro wie Müll klingt", braucht es ja nicht zu kaufen. ;)

Ich finde das Ding interessant. Ich brauche ein kabelloses Headset mit Mikro und langer Laufzeit sowie akzeptablen Klangeigenschaften für das Homeofffice und zum leichten Dadddeln.

Das einzige, was ich mir noch wünschen würde, wäre eine Bauform die es erlaubt, zeitweise die Ohrpolster abzumachen.

Ich habe noch kein Headset erlebt, ganz egal zu welchem Preis, bei denen die Ohrpolster nicht irgendwann zu schwitzenden Ohren führen oder auf die Brillenbügel drücken. Da ist es dann angenehm die Headsets mit flacher Bauform zu nutzen, wenigstens stundenweise.
 

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
10.010
@IHEA1234 aber hast du dir das Review angesehen und v.a. angehört?
Willst du dieses Mikro tatsächlich irgendwem antun? Für 200€?


Das ist genau was ich meinte... es wird eh gekauft, also was solls...
 
Top