M.2 Adapterkarte auf PCIe - Nachteile?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
821
#1
Leider wurde vom zuständigen Blockwart mein Thread zum Thema M.2 geschlossen.

Ich habe dazu jedoch noch weitere Fragen.

Vielleicht kann man ja die Postings zusammen führen.

Ansonsten wäre es generel hier im Forum gut, wenn nicht ständig von der übereifrigen Moderatoren alles sofort geschlossen wird. Der Thread rutscht doch eh von selber sehr schnell nach unten, wenn er beantwortet ist und vom User keine weitere Fragen kommen.

Da braucht es nicht jemanden, der sich ständig unnötig wichtig macht.

Also meine Frage:

Wenn ich ein Board mit nur einer M.2 Schnittstelle habe, dort aber auch für die Daten SSD eine weitere M.2 SSD einbauen will.

Kann ich dann einfach so eine Adapter verwenden?

https://www.amazon.de/DELOCK-PCIe-x...=1520077097&sr=8-11&keywords=m.2+pcie+adapter

Ich habe gelesen, dass die ggf. nicht bootfähig sind.
Aber booten würde ich von der SSD im M.2 Port die direkt auf dem Mainboard liegt.

Nur die Daten würden auf der SSD im PCIe Adapter liegen.

Gibts da irgendeinen weiteren Nachteil gegenüber eine SSD direkt am M.2 Port?
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.160
#2
Nachteil in der Mehrzahl aller Fälle: nicht genug PCIe Lanes oder aber es werden Lanes von der Grafikkarte abgezwackt.
Das ist kein großer Nachteil, aber es ist einer.

Nächstesmal: Hardware angeben.

Bootfähig wäre die SSD trotzdem, denn das ist eine Funktion vom UEFI. Das UEFI kann aber schon von PCIe booten weil ja schon ein M.2 Slot vorhanden ist.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.478
#3
Wenn du nicht von der entsprechenden SSD booten willst, dann ist das ja kein Problem.

Der einzige Nachteil, den ich da sehe, ist halt der Platzverbrauch einer solchen Adapterkarte.
 

shadowrid0r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
465
#4
Ist technisch kein Unterschied, sollte also klappen.
Theoretischer Nachteil: Ein PCIe Slot weniger

Da ich gerade keine 2. Vega bekomme wollte ich solch ein Adapter (aber für 2 M.2´s) mit 2 M.2 SSDs in RAID 0 bestücken. Scheiterte aber bisher am Preis des ganzen Gebildes... ;)
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.678
#5
Daher die Frage, warum es M.2 gibt. Der Herr hat keinen M.2 Slot und sieht ihn dadurch als überflüssig an.

Du solltest Deine gesamte Hardware nennen. Und welche SSD Du gedenkst zu kaufen. Du kannst nicht jede M.2 SSD in jedem Board per PCIe Adapter betreiben.

Und wenn es eine reine Daten SSD sein soll. Dann ist die AUswahl wieder größer. Weil Du dann keine Bootfähigkeit brauchst.

Dann bleibt aber die Frage. Wofür das Ganze? Kopierst Du den ganzen Tag Daten von SSD zu SSD? Ich denke, eine SATA SSD als Datengrab wäre genauso tauglich.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
#6
es kostet unnötig geld und evtl. nerven?!?!

warum nicht einfach ne 2.5" ssd einbauen? 2GB/s brauchst für Daten ja nicht oder?
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.467
#7
ne SATA-M.2 wird damit nicht laufen. dass M.2 keine schnittstelle ist wurde dir ja schon im anderen thread gesagt. ansonsten kommt es halt darauf an wie der PCIe-slot angebunden ist. aber dazu sagst du natürlich auch nichts. und ob man für "daten" ne PCIe-SSD braucht...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top