News MagentaMobil XL: Telekom bringt echte LTE-Flatrate für 80 Euro

Tramizu

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.063
Ich denke das + 50 (100) Mbit LTE-Tarife für die Hybrid-Router dann auch bald der Vergangenheit angehören. Welchen Sinn würden diese Tarife dann noch machen, wenn man über die Smartphones ohnehin dann 300 Mbit erreicht?
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.486
Das habe ich mir schon gedacht.


"Telekom betont: MagentaMobil XL ist kein DSL-Ersatz

Abseits dessen betont die Telekom, dass es sich um einen Tarif handelt, der vorwiegend für die mobile Nutzung gedacht ist und nicht den heimischen DSL-Anschluss ersetzen soll. Wer allzulange unbeweglich an der gleichen Stelle surft, soll von der Hotline angerufen und zu einem Festnetzanschluss beraten werden."
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.579

mryx

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
534
Das habe ich mir schon gedacht.


"Telekom betont: MagentaMobil XL ist kein DSL-Ersatz

Abseits dessen betont die Telekom, dass es sich um einen Tarif handelt, der vorwiegend für die mobile Nutzung gedacht ist und nicht den heimischen DSL-Anschluss ersetzen soll. Wer allzulange unbeweglich an der gleichen Stelle surft, soll von der Hotline angerufen und zu einem Festnetzanschluss beraten werden."
da sehe ich schon die ersten Klagen.
 

Tramizu

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.063

Zaptek

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.135
Das im Ausland die Tarife günstiger sind wissen wir alle, nur leben wir halt in Deutschland ;)
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.486
Telekom wird jetzt erst mal schaun wie der Tarif angenommen wird. Denn ~80 Euro ist schon nicht gerade günstig.
 

Maximilian XCV

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
267
Den unbegrenzen Tarif finde ich ganz interessant und besonders für die abgeschnittenen Dörfer nett - und den Kommentar bezüglich der Festnetzberatung kann sich die Telekom an der Stelle gerne sparen und auf sich selbst verweisen.

Aber der Basistarif mit 750 MB ist ja mal vollkommen daneben (besonders im Vergleich zu den Prepaid-Tarifen und Ähnlichem).
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.596
Klar, es wird immer wieder einen geben der auch "mi mi mi, ich hab kein LTE bei mir und nur DSL 2000" machen wird, aber man kann es leider nicht jedem recht machen. Und schon gar nicht von jetzt auf gleich.

Gruß, Domi
Wenn ich sowas lese, könnte ich direkt auf irgendwas (oder jemanden) einschlagen.

Woher nimmst du das Recht, Leute auf diese Art zu beleidigen, die einfach nur berechtigte Kritik üben? Die Telekom gibt es nicht erst seit gestern und die fahren auch Jahr für Jahr Milliardengewinne ein.
Die haben sowohl die Mittel, als auch genügend Zeit gehabt, es sehr vielen "recht zu machen". Ja, es lohnt sich sicherlich nicht, auch noch in die hinterste Wallachei Glasfaserleitungen zu verlegen. Das verlangt auch kaum jemand.
Aber wenigstens flächendeckend 16K DSL (das auch wirklich anliegt) wäre ein Ziel gewesen, welches man längst erreicht haben könnte, wenn man nicht immer wieder Ausreden gesucht und dumme Politiker gefunden hätte!

Immerhin gibt es auch heute noch immer die Situation, dass selbst in Teilen von Ballungsgebieten nur mickrigste DSL Geschwindigkeiten anliegen. Da muss man also nicht erst in die ländlichen Gegenden schauen.
Ein Konzern mit jährlichen Milliardengewinnen, der das in seinem Mutterland nicht auf die Reihe bekommt, während er im Ausland aber massiv investiert, ist einfach erbärmlich.
 

Mardock

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
452
das ich das noch erleben das ist ja schon fast bezahlbar
 

nebulus

Banned
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.012
Unbengenzetes LTE/UMTS FLatrate ohne Volumen kostet bei denen im Business Segment, gerade mal 24 Euro je Karte.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.424
Das habe ich mir schon gedacht.


"Telekom betont: MagentaMobil XL ist kein DSL-Ersatz

Abseits dessen betont die Telekom, dass es sich um einen Tarif handelt, der vorwiegend für die mobile Nutzung gedacht ist und nicht den heimischen DSL-Anschluss ersetzen soll. Wer allzulange unbeweglich an der gleichen Stelle surft, soll von der Hotline angerufen und zu einem Festnetzanschluss beraten werden."
Dann sagt man kein Interesse und entzieht ihnen die Erlaubnis einen zu kontaktieren und das Problem sollte sich erledigt haben.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.299
Was hindert mich daran es als Festnetz Ersatz zu nehmen? 300 Mbit wären ka nice
Die Telekom bietet auch eine echte LTE-Flatrate für Zuhause an mit Magenta Hybrid. Die sind zwar langsamer, aber auch preiswerter.

Ich denke das + 50 (100) Mbit LTE-Tarife für die Hybrid-Router dann auch bald der Vergangenheit angehören. Welchen Sinn würden diese Tarife dann noch machen, wenn man über die Smartphones ohnehin dann 300 Mbit erreicht?
ja, wenn der Preis stimmen würde, wäre das nicht schlecht. Ist aber preislich noch nicht konkurrenzfähig mit ihren eigenen Hybrid-Tarifen.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.213
Geht schon mal in die richtige Richtung... aber mir würde deutlich weniger Bandbreite auch reichen, wenn es dafür günstiger werden würde.
O2 Free mit 1Mb/s nähert sich da ja von der anderen Seite her an.

Aber irgendwie sind die Tarife hier in Deutschland immer noch ein schlechter Witz.
 

RolandDeschain

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
126
Wenn ich sowas lese, könnte ich direkt auf irgendwas (oder jemanden) einschlagen.

Woher nimmst du das Recht, Leute auf diese Art zu beleidigen, die einfach nur berechtigte Kritik üben? Die Telekom gibt es nicht erst seit gestern und die fahren auch Jahr für Jahr Milliardengewinne ein.
Die haben sowohl die Mittel, als auch genügend Zeit gehabt, es sehr vielen "recht zu machen". Ja, es lohnt sich sicherlich nicht, auch noch in die hinterste Wallachei Glasfaserleitungen zu verlegen. Das verlangt auch kaum jemand.
Aber wenigstens flächendeckend 16K DSL (das auch wirklich anliegt) wäre ein Ziel gewesen, welches man längst erreicht haben könnte, wenn man nicht immer wieder Ausreden gesucht und dumme Politiker gefunden hätte!

Immerhin gibt es auch heute noch immer die Situation, dass selbst in Teilen von Ballungsgebieten nur mickrigste DSL Geschwindigkeiten anliegen. Da muss man also nicht erst in die ländlichen Gegenden schauen.
Ein Konzern mit jährlichen Milliardengewinnen, der das in seinem Mutterland nicht auf die Reihe bekommt, während er im Ausland aber massiv investiert, ist einfach erbärmlich.
Gewinne werden auch wieder investiert.
Zeig mir ein Unternehmen welches ähnliche Summen deutschlandweit investiert. Und nicht nur regionale Klitschen, die sich auf zwei, drei Dörfer konzentrieren.
 

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.563
Nichts. Aber 300Mbit Bruttodatenrate werden da kaum ankommen.
Aber für HD-Streaming sollte es in den meisten Fällen reichen und mehr braucht der Durchschnitts-Nutzer auch nicht. Das LTE-Netz der Telekom ist nach meiner Erfahrung recht gut und ich konnte bisher an den meisten Orten Videos/Livestreams problemlos in HD anschauen. So gesehen wäre es schon eine interessante Alternative zum Festnetzanschluss. Bin mal gespannt wie sehr die Telekom darauf pochen wird, dass man sich während der Nutzung "bewegt" :D
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.516
Auch wenn der Tarif kein Festnetz-Ersatz ist, so erinnert mich der Preis an die 80 DM Flatrate vor gefühlt 15 Jahren für Analog-/ISDN-Anschlüsse. Tja, damals. Ich denke, die Preise sind auf einem guten Weg (wenn auch gefühlt zu langsam).
 

hudini9911

Banned
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
552
Ich bin immer wieder verwundert wer bereit ist solche Preise zu zahlen....

Mindst. 60€ für 4GB Datenvolumen und ein aktuelles Smartphone, absolut lächerlich. Dann kommen wahrscheinlich nochmal 2-300€ Zuzahlung hinzu...
 
Top