Mainboard gesucht für I5-3450

MrMorgan

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.734
Moin,

suche erstmal für obigen Prozessor ein Board.

Nun stellt sich mir die Frage, soll ich mir ein Midrange-Z77 Board holen oder macht es eher mehr Sinn ein gutes Z68 Board (z.b. ala AsRock Z68 extreme4) zu holen.

Welche Vor- Nachteile haben denn beide Varianten?

Ob der i5-3450 lange bei mir im Einsatz bleibt weiß ich noch nicht, wird früher oder später gegen ein K-Modell zum OCen getauscht.

Danke schonmal für Meinungen
 

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.067
Z77 wenn du PCIe 3.0 willst ;)
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.841
Z77 Pro3, dann taktet der auch schön auf 3,9 Ghz rauf :)
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.856
Nun stellt sich mir die Frage, soll ich mir ein Midrange-Z77 Board holen oder macht es eher mehr Sinn ein gutes Z68 Board (z.b. ala AsRock Z68 extreme4) zu holen.
Z77 wäre für die Ivy Jeweils mit einer K CPU bspw. i5 3570K
Z68 war für de Sandy Jeweils mit einer K CPU bspw. i5 2500K

für deinen 3450 / 3470
nimmt man idR ein H77 oder B75 board (letztere ist abgespeckt)

somit würde ich sagen ASRock H77 Pro 3 oder 4, wenn später K cpu kommen soll (obwohl ich später blödsinn fände)
ASRock Z77 Pro 3 oder 4 (P/L Super)
 

MrMorgan

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.734
hab den 3450 auch nur jetzt genommen weil der Preis super war ;)

Wann ich auf ne K-CPU wechsel weiß ich noch nicht.

Kann ich ein Ivy-Bridge K Modell nicht mit einem Z68 Board genauso übertakten wie mit nem Z77 Board? PCI-e 3.0 ist ja laut Test jetzt auch nicht wirklcih groß Messbar schneller oder?

Ich möchte das Board halt nicht zwangsläuft neu kaufen sondern nach was gebrauchtem schauen.

Edith:

Das AsRock Z68 extreme 4 Gen3 hat auch PCI-e 3.0
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.320
Z75 gibts auch noch, zB ASRock Z75 Pro3, hat alle Übertaktungsfunktionen des Z77.
 

Duman

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.273
Wenn du vor hast die CPU auszutauschen, dann kauf gleich nen Z-Board. Wieso dann auch 2 mal für Boards Geld ausgeben? Jetzt wäre die Frage wie hoch dein Budget ist? Das Board ist z.B. sehr gut http://geizhals.de/746839
 

MrMorgan

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.734
ja ein Z-Board will ich ja auf alle Fälle. Die Frage war ja, Z77 oder reicht ein gutes Z68...

Budget sollte 70-80€ (je weniger desto besser) nicht überschreiten.
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.320
M

Micha674

Gast
Im Z77 ist ein integrierter USB 3.0 Controller,schon alleine dies würde mich zu einem Z77 Board greifen.
Hol dir am besten von Gigabyte das Z77 D3H, das war in der aktuellen PCGH Testsieger und kostet 90€ !
Das Asrock Z77 Pro4 war nur auf dem letzten Platz was auch 90€ kostet ! :) Würde ich also nicht nehmen !
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
nimm ein Z77 Mainboard den wenn du ein Z68 MB kaufst kann es sein das es den CPU nicht erkennt aufgrund des alten BIOS
 

MrMorgan

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.734

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.320
Dem Z75 fehlt Intels Smart Caching, was aber eh fast keiner nutzt.
 

MrMorgan

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.734
hm ok, hab mir jetzt das AsRock Z77 Pro4-M bestellt, das Gigabyte war fast 20€ teurer... Danke für die Meinungen
 
Zuletzt bearbeitet:

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.259
Gute Wahl.
Damit kannst nix falsch machen und später auch noch ein wenig übertakten.
Viel Spaß damit!
 
Top