Maximale Leistung für 952€

bovel

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
30
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Büro + Gaming

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Stationär.
Kein Convertible

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
Was so geht (ich hatte an dieser Stelle zu Beginn Titel genannt die haben aber doch arg vom eigentlichen Ziel abgelenkt --> max. Leistung für das Geld).
Was nicht geht wird Daheim am PC gespielt.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
Minimale Bildbearbeitung mit Corel Draw 2019 und Gimp

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
Offen für alles. Ich tendiere zu 15,x Zoll ohne Touch.
Es wird ein externer Monitor angeschlossen aber dennoch hätte ich gerne einen zu mindestens annehmbaren Display (siehe Punkt 8) am Notebook.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Ebenfalls nicht wichtig. 2-3h wären schön.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Win10 Lizenz dann über die Bucht.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Nein

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
Ich will die Festplatte(n) auswechseln und evtl. Ram erweitern/wechseln. Das erste Setup darf/sollte also klein/günstig sein.

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
952€ - Gebrauchtware nur bei Kauf mit ordentlicher Rechnung.

8. Bisherige Suche.

Ich habe mein Hauptaugenmerk auf die GPU gelegt und mir die einzigen beiden Notebooks mit einer GTX 1660Ti für die Preisklasse angesehen --> https://geizhals.eu/?cat=nb&bpmax=9...1_id=30&xf=11295_21904+-+GTX+1660+Ti+(Mobile)

Beide Modelle überzeugen mich nicht
Einmal der Display beim Dell - so kacke muss es dann doch nicht sein.
Beim Asus denke ich da geht mehr in Sachen CPU (Gruß an species_0001)
Und der Hinweis von Caramelito (danke) bezüglich des Ramslots (Singular) ist auch nicht zu verachten

Es sollte doch möglich sein über Aktionsrabatte (Black Friday) mehr Leistung fürs Geld zu bekommen. Übersehe ich evtl. eine Konfiguration der Lenovo Legion Y-Reihe welche ins Preisgefüge passt?

Zu den Ebayrabatten sei noch gesagt, dass diese sich m.M. nach nicht auf die Rechnungslegung auswirken und daher für meine Zwecke ungeeignet sind.
Beispiel: Lenovo Legion Y540 - hier käme ich zwar mit dem Rabatt unter 952€ aber es hilft mir nix (Stichwort Steuer/GWG)

Ich freue mich auf euren Input.

Gruß und Dank
bovel
 
Zuletzt bearbeitet:

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.250
gleich vorweg... sowas wie cyperpunk auf einem notebook .. dürfte mit 950 € sehr sehr schwierig werden.. zumal die anforderungen noch nicht erschienen sind
 

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.565
Wenn du keinen Zeitdruck hast, könnte es sich lohnen auf den Release der 5500M zu warten. Da hieß es mal Ende November, aber kann auch noch länger dauern, v.a. bis es dann auch eine größere Auswahl an Notebooks mit der Karte gibt (da ist aktuell nur 1 gelistet).

Mit dem Budget ist es für eine 1660 Ti schon etwas knapp, da musst du an anderer Stelle größere Abstriche machen und eine 1650 ist dann wieder deutlich schwächer auf der Brust. Die 5500M wird leistungstechnisch wohl irgendwo zwischen den beiden Nvidia-Karten liegen
 

M.Ing

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.628
Aktuelle Spiele auf einem 900€-Notebook spielen wollen ist sehr...ambitioniert formuliert.

So interessehalber: du willst dieses Jahr noch die Steuer runterdrücken und deshalb was im "Low-Budget"-Sektor anschaffen statt was gescheites, welches du halt abschreiben musst?
 

Caramelito

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
6.699
Der gelinkte Asus hat nur einen Ram Slot laut Geizhals (kA ob das stimmt) - Würde für mich als Gaming Notebook direkt ausscheiden.

Darüber hinaus wissen wir nicht, wie Cyberpunk laufen kann/wird - Wenn man sich Red Dead 2 ansieht und dann die Cyberpunk Videos, sollte dieses Game noch mehr GPU-Leistung verschlucken, freu mich drauf.
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.146

bovel

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
30
Aktuelle Spiele auf einem 900€-Notebook spielen wollen ist sehr...ambitioniert formuliert.

So interessehalber: du willst dieses Jahr noch die Steuer runterdrücken und deshalb was im "Low-Budget"-Sektor anschaffen statt was gescheites, welches du halt abschreiben musst?
So mein aktueller Plan.

Ich zocke nicht oft im Büro, daher bin ich nicht gewillt hier was "Gescheites" zu kaufen, dafür habe ich daheim einen meinen Desktop-PC. Es geht mir vor allem darum das max. an Leistung für das Geld zu bekommen. Und da ist mit Blick auf mein Nutzungsverhalten die GPU die entscheidende Komponente.
 

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.250

Caramelito

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
6.699
gut möglich..witcher 3 hat ja damals auch jede gpu zum frühstück verspeist :)

( und tuts irgendwie immer noch :D )
Habs letztens wieder mal kurz gespielt mit so nem ReShade Mod - Das sieht so schön aus, unglaublich für ein 2015er Spiel :D
Hatte da noch die 2080ti drinnen...mit Max-Settings (wobei glaube MSAA nichtmal auf Anschlag, 1440p) usw.. war ich bei ~80-90fps. Also ja, es verspeist immer noch Grakas ^^
 

ryzen-

Banned
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
599

Scrush

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.242
nur was bringt es wenn die Leistung für das gewünschte nicht reicht?

bf 5w wird mit nem quadcore naja. dazu der knappe ram.

witcher wird dir an der gpu absaufen. vom temp throtteling mal abgesehen.

und cyberpunkt wird vermutlich ne andere hausnummer
 

bovel

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
30
Eine Daddelkiste fürs Büro?
Sollten da nicht andere Werte wie Zuverlässig und ggf. Service Qualität im Vordergrund stehen?
https://www.notebookcheck.com/Servi...-Notebooks-und-Smartphones-2019.421193.0.html
Die Dell Displays im G3 sind in der Tat nicht toll.
Aber was soll an der AMD CPU im Asus schlecht sein?
Das Gezocke ist mir jetzt etwas zu weit in den Vordergrund gerutscht. Im Prinzip hast du recht. (y) Mit der CPU kann ich gut Leben aber evtl. geht ja irgendwo mehr.

Dafür habe ich das Thema ja erstellt, die aktuellen Modelle bei geizhals vergleichen kann ich auch. Die Schnäppchen werden doch aber woanders gemacht: Rabattaktionen, Gutscheine, Preisfehler und ka was noch. Ich hoffe ich komme nicht anmassend rüber.

gut möglich..witcher 3 hat ja damals auch jede gpu zum frühstück verspeist :)

( und tuts irgendwie immer noch :D )
Das Gezocke ist mir jetzt etwas zu weit in den Vordergrund gerutscht. Habe die Spiele daher oben raus genommen. Ja ich will ab und wann auf dem PC spielen aber im Prinzip geht es mir um (den Titel -) max. Leistung für das Geld.
Mit Blick auf mein Nutzerverhalten ist die GPU entscheidend (ich wiederhole mich, sorry)
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.146
Das Gezocke ist mir jetzt etwas zu weit in den Vordergrund gerutscht. Im Prinzip hast du recht.
nochmal... Es ist dein Arbeitsgerät mit dem du Geld verdienst? Ist Ausfallsicherheit bzw. Servicelevel wenn was ist für dich irrelevant oder nicht? Wenn du sagst "egal" - prima, deine Entscheidung. Wenn nicht egal, muss es halt einfach mit bedacht werden statt "maximale Leistung für Geld X"
Und ob für den gewerblichen Einsatz die Jagd nach irgendeinem günstigsten Angebot aus ggf. windigen Quellen (Preisfehler ;) ) der richtige Weg ist :confused_alt: Mit der Suche danach verbrennst du schon mehr Arbeitszeit (=Geld) als du jemals sparen wirst. Man nehme den Vertriebs- und Servicepartner des Vertrauens, mit dem man auch sonst hinsichtlich IT Ausstattung zusammen arbeitet. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ryzen-

Banned
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
599
nochmal... Es ist dein Arbeitsgerät mit dem du Geld verdienst? Ist Ausfallsicherheit bzw. Servicelevel wenn was ist für dich irrelevant oder nicht? Wenn du sagst "egal" - prima, deine Entscheidung.
Naja, Backup wäre in jedem Fall Pflicht.
Ich sehe da eher als Problem die unterschiedlichen Anforderungen.
Ein Office-Notebook ist eben eine andere Geschichte als Gaming.
Würde ich daher sowieso nicht machen, bei uns im Business Bereich sind das alles völlig andere Komponenten, aus gutem Grund.
 

bovel

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
30
Naja, Backup wäre in jedem Fall Pflicht.
Ich sehe da eher als Problem die unterschiedlichen Anforderungen.
Ein Office-Notebook ist eben eine andere Geschichte als Gaming.
Würde ich daher sowieso nicht machen, bei uns im Business Bereich sind das alles völlig andere Komponenten, aus gutem Grund.
Backup läuft automatisch (NAS).
Ein schwaches Gamingnotebook bringt immer noch zuviel Power für Office in so fern ist hier einzig der höhere Verschleiß zu bedenken. Der ein Ausfallrisiko birgt aber das lasst bitte meine Sorge sein. Bei aktueller Hardware sehe ich hier ohnehin kaum Probleme.

Nun, da das geklärt ist und ich von meinen überzogenen Erwartungen abgekommen bin - danke fürs Augen öffnen - denke ich das wir die Grundsatzdiskussion langsam hinter uns lassen können.

Ich wäre dankbar für konkrete Vorschläge. ;)
 

ryzen-

Banned
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
599
Ich möchte nicht Klugscheißen, aber NAS ist kein Backup... ^^
 
Top