Mit Optoma UHD51 und Yamaha AVR RX-V385 = 4K@60Hz HDR empfangen

marcus locos

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.958
Hallo,

ich habe mir jetzt einen 4K Beamer gekauft und den passenden 4K AVR dazu um 4K Filme zu schauen.
Leider ist das Ganze nicht so leicht wie ich mir das vorgestellt habe. Ich bin da ein kompletter Neuling was diese Technik angeht. Bin davon ausgegangen das ich das schon irgendwie selbst hinkriege. Der Beamer ist an einem HDMI Repeater angeschlossen und das Kabel ist 12m lang. Die 4K Filme wollte ich eigentlich von meinem Mini PC (ZOTAC ZBOX-ID83) abspielen aber das wird wahrscheinlich nicht Möglich sein ohne HDMI 2.0 und HDCP 2.2.

Das Kabel was ich nutze ist dieses hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B07FHXTB11/ref=oh_aui_detailpage_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

Ich finde das persönlich überteuert soviel für ein HDMI Kabel auszugeben aber mit einem 30-40eur Kabel bekomme ich wohl nicht die gleichen Ergebnisse?

Da ich jetzt davon ausgehen muss das es mit dem Mini PC nicht funktionieren wird habe ich mir folgendes bestellt:
https://www.amazon.de/gp/product/B07KJSWPS7/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Dieser 4K Media Player wurde mir in einem anderen Forum empfohlen und ich hoffe das es damit geht.

Die Filme wollte ich ja eigentlich mit PowerDVD abspielen und dazu habe ich mir auch die neueste Ultra Version gekauft. Die ersten Versuche sind aber leider fehlgeschlagen:

4k.PNG
4k 2.PNG


Mit dem CyberLink Ultra HD Blu-ray Advisor sieht das Ergebnis so aus:

4k3d.PNG



Habe zum testen 4K/8K Videos von Youtube angemacht und da ist mir folgendes aufgefallen. Wenn ich das mit dem Mini PC abspiele dann ruckelt das Bild stark aber der Ton läuft normal über die Heimkinoanlage. Beim PC kann ich die Videos ruckelfrei abspielen aber ohne Ton. Erst wenn ich den AVR ausschalte hört man den Ton. Das Könnte vielleicht am Kabel liegen das ich keinen Ton höre: https://www.amazon.de/gp/product/B00X9HSSPU/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1&tag=comput0d-21

Also ich denke Ihr versteht was mein Problem ist. Ich habe mir den Film "The Revenant" geholt und wollte es mal testen aber das klappt leider nicht. Was brauche ich also alles noch um 4K HDR abzuspielen?

Und vielleicht noch ein Hinweis:
Bei der Nvidia Systemsteuerung habe ich nachgeschaut da konnte ich zwischen YCbCr422 und YCbCr444 auswählen. Bei YCbCr422 kann ich auch 10bpc und 12bpc wählen. Wenn ich aber YCbCr422 oder YCbCr444 auswähle dann sieht das Bild so merkwürdig unscharf aus. Ist das Normal?

Bei den Anzeigeeinstellungen wenn ich auf Windows HD Color-Einstellungen gehe dann sieht das ganze bei mir so aus:

HDR-Video streamen: Nein
HDR-Spiele und -Apps: Nein
WCG-Apps verwenden: Nein


Hoffe hier finden sich einige Experten die mir da weiter helfen können, Danke !!!



Gruß
marcus locos
 
Zuletzt bearbeitet:

Baerchen60

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
309
Zuletzt bearbeitet:

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.958
Sollte meine i7 6700K nicht ausreichend sein für 4K? Dort steht doch;
Intel (Kaby Lake) Core i-Prozessoren der 7. Generation
https://github.com/ayeks/SGX-hardware


Und meine Grafikkarte (GTX 1080) sollte HDCP 2.2 unterstützen!?

Was bedeutet "mannbare" ?

Einen 4K Blu-ray Player möchte ich nicht so gerne. Ich spielte meine Videos immer als ISOs ab.
Jetzt weiß ich bloß leider nicht wie ich das bei 4Ks machen soll :rolleyes:
 

Marco01_809

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.270
Die 6 in 6700K steht für 6. Generation

Diese ganze Videotechnik ist leider endlos mit Kopierschutz verseucht der unsinnige Anforderungen an das Abspielgerät stellt. Die einzigen realistischen Wege 4K-Content am PC abzuspielen sind die illegalen.
Wenn man kein schlechtes Gewissen hat, die Content-Provider bei dieser Gängelung auch noch finanziell zu unterstützten, dann ist ein "All-In-One"-Abspielgerät wie ein Bluray-Player das einfachste, da man den Kopierschutzzirkus da nur begrenzt bemerkt.

Wenn du sagst dass du ISOs hast, dann hast du die 4K Blurays bereits geripped aber den Kopierschutz nicht entfernt, richtig?

YCbCr422 sollte unscharf aussehen, da hier Subsampling stattfindet und sich jeweils 2 Pixel den Farbwert (Cb+Cr) teilen und nur einen eigenen Helligkeitswert (Y) haben.
YCbCr444 hat kein Subsampling (jeder Pixel hat Cb+Cr+Y) und sollte eigentlisch so scharf aussehen wie gewöhnliches RGB.
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.958
ok das kann sein aber in dem Link was ich gefunden habe steht doch:
Nur die aufgelisteten CPUs mit den folgenden S-Spec-Nummern können SGX-Anweisungen ausführen. Für alle anderen CPUs sollte die Intel-CPU-Datenbank korrekt sein.

Marketingname: Intel® Core
Prozessor#: i7-6700
S-Spec nach der Konvertierung: KSR2L0


Ergänzung ()

Ich werde mal die Tage hier Bilder reinstellen mit YCbCr422 und YCbCr444. Wahrscheinlich war das Bild unscharf weil ich den PC und AVR mit einem 10m FullHD/3D HDMI Kabel verbunden habe. Das Kabel ist (zumindest gehe ich mal davon aus) nicht für 4K HDR geeignet. Das werde ich mal austauschen und dann nochmal testen. Sollte ich bei YCbCr422 10Bit oder 12Bit einstellen?

Die Blu-ray Filme habe ich als ISO. Ob da noch der Kopierschutz drauf ist weiß ich gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

yxcvb

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.980
BluRay als iso? Und du weißt nicht dass das alle illegale Kopien sind? Traurig. Das sind nämlich alles illegale Kopien. Und damit sollte der Support in diesem Forum eingestellt sein.
 

Baerchen60

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
309
Na ja, das es illegal ist den Kopierschutz zu umgehen weis jeder und trotzdem macht es fast die ganze Welt für privat Kopien..

Eine neue cpu nützt dir nichts, du musst auch ein entsprechendes mainboard haben das das unterstützt. Also entweder ein 4K Bluray Player oder einen Mediaplayer der iso unterstützt wie z.b die Shield oder Himedia. Ycbcr ob 10 oder 12 Bit ist egal , der Beamer sollte das unterstützen, y4:4:4 dafür brauchst ein highspeed Kabel mit 18gb/s, allerdings ist dieses Format weder auf 4K oder Bluray gepresst. 4:2:0 oder 4:2:2 ist ok und dabei kommen auch keine Datenmengen von 18gb zustande
 

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.958
BluRay als iso? Und du weißt nicht dass das alle illegale Kopien sind? Traurig. Das sind nämlich alles illegale Kopien. Und damit sollte der Support in diesem Forum eingestellt sein.
Ich verstehe nicht was daran illegal sein soll wenn ich mir meine gekauften BDs auf ISO kopiere. In der Vergangenheit habe ich öfters festgestellt das es manchmal etwas ruckelt weil die Disc kurz hängen bleibt. Das passiert nicht wenn ich es als ISO auf einer SSD Festplatte abspiele. Wenn ich die Dateien verbreiten würde dann wäre das natürlich verboten. Das alles ist mir natürlich bekannt und bewusst.
Ergänzung ()

Eine neue cpu nützt dir nichts, du musst auch ein entsprechendes mainboard haben das das unterstützt. Also entweder ein 4K Bluray Player oder einen Mediaplayer der iso unterstützt wie z.b die Shield oder Himedia. Ycbcr ob 10 oder 12 Bit ist egal , der Beamer sollte das unterstützen, y4:4:4 dafür brauchst ein highspeed Kabel mit 18gb/s, allerdings ist dieses Format weder auf 4K oder Bluray gepresst. 4:2:0 oder 4:2:2 ist ok und dabei kommen auch keine Datenmengen von 18gb zustande
Also ich werde es mit einem 4K Media Player testen dann kann ich auch weiter berichten. Von dem Mini PC die 4K ISOs kann ich wohl vergessen. Und von meinem Gaming PC wollte ich die Filme auch nicht abspielen. Dazu ist er nicht gedacht. Deshalb bringt es mir auch nichts ein neues MB und CPU zu kaufen weil ich ja den PC nicht zum Filme schauen nutze. Also kommt nur ein Blu-ray Player oder ein Media Player in Frage.
 

Baerchen60

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
309
Leider ist auch die privat Kopie verboten, es seih denn die Disc hat keinen Kopierschutz was aber normalerweise ausgeschlossen ist. So ist leider das Urheberrecht. Aber da halten sich privat die wenigsten dran.
 

Marco01_809

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.270
Also wenn du eh den Kopierschutz schon umgangen hast brauchst du das ganze unnötige Geraffel mit diesem minderwertigen PowerDVD auch nicht .. nimm nen 0815 Player wie VLC oder MPC-HC/MPC-BE oder nen Mediacenter wie Kodi oder Plex, die spielen dir alle kopierschutzfreien Dateien ohne Mucken ab sofern nur dein Rechner schnell genug ist. Da du ne GTX1080 kann die HEVC (Codec der 4K BluRay) in Hardware dekodieren, da braucht man sich Anforderungstechnisch ansonsten absolut 0 Gedanken machen.

Schwieriger ist es wenn du auch HDR haben willst, die Player können das HDR-Signal nicht ohne Mithilfe des Betriebssystemes an die Anzeige durchgeben, da bin ich aber leider raus.
 

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.958
@Marco01_809

Ich danke Dir erstmal für deine Hilfe. Also PowerDVD werde ich weiterhin nutzen aber für die normalen Blu-ray Filme, damit funktioniert es ja perfekt und unterstützt auch 3D. Für 4K HDR werde ich einen 4K Media Player brauchen. Ich möchte die Filme ja mit Menü abspielen und da hilft mir VLC wenig weiter. Von MPC-HC/MPC-BE oder Plex habe ich noch nie was gehört aber wie gesagt mir wurde der Zidoo empfohlen und damit werde ich das erstmal versuchen. Ja das mit HDR da muss ich mich noch schlau machen. Hoffe wie gesagt das ich mit dem Media Player die Filme in 4K HDR abspielen kann.
 

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.958
Was soll ich mit DVD Isos? Ich meine ich habe auch welche da aber DVDs sind für mich eigentlich seit 10 Jahren? ausgestorben. Wir sind doch raus aus der Steinzeit ;) Was denkst du wozu ich mir einen 4K HDR Beamer kaufe für 1.700eur? Damit ich DVDs abspielen kann? :rolleyes:
 

fplgoe

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
872
Du hast Dich beschwert, dass Du Menüs in Deinen Filmen haben möchtest, ich habe nur gefragt, warum Du das grundsätzlich bei VLC ausschließt.
 

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.958
Sorry, hab mich vielleicht etwas blöd ausgedrückt aber ich kenne nur 2 Player die damit klar kommen das ist PowerDVD und WinDVD
Ergänzung ()

Gibt es einen HDMI Splitter den man empfehlen kann um AVR mit TV und Beamer zu verbinden?
So das man auch problemlos 4K@60Hz HDR abspielen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

R4ID

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.982
Naja nutze eine Nvidia Shield TV mit Kodi 18, darüber laufen diverse Medien inkl. UHD Material mit HDR 10 in 4.2.2 @10bit alles ruckelfrei ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.958

R4ID

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.982
Hab die Youtube zwar installiert, aber selber noch nie HDR ausprobiert.
Aber Kodi, Netflix, Amazon Prime Video usw. laufen alle inkl. HDR und Dolby Atmos.

Kann Zuhause gerne mal gucken ob Youtube mit HDR funktioniert.
Auf jeden Fall ist die Shield Box ein der ersten Boxen mit nativen 5.1 Support bei Youtube.
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus locos

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.958
Ich habe mir eine Zidoo Z9S gekauft. Aber noch nicht getestet. Bin gespannt ob damit alles funktioniert. Will darüber Filme und YT Videos in 4K HDR abspielen
 

R4ID

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.982
Zu der Box kann ich dir nicht viel sagen, die Shield nimmt jedoch alles was du ihr gibst.
 
Anzeige
Top