Mobiles Notebook mit Möglichkeit zu Spielen <1000€

geonosis1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
28
Hallo zusammen,

nach der guten Beratung in der Vergangenheit, würde ich mich auch diese Mal wieder über eure Meinung zu meiner bisherigen Auswahl freuen. Mein jetziges Notebook ist ein Thinkpad X200, mit dem ich auch allgemein zufrieden bin seit nun 4 Jahren, was allerdings schon sehr schwach ist.

Budget: 1000 Euro, je weniger desto besser

Anwendung: mobil, da ich viel beruflich Reise (Gewicht ist wichtiger als Akkulaufzeit).
Da ich in dem nächsten Jahr beruflich ausschließlich im Ausland sein werde und oft meinen Ort wechsen werde, möchte ich den Laptop als portablen Allrounder nutzen, d.h. für Office, Multimedia (Filme + Serien) und auch zum Spielen einiger älterer Spiele.
Einige Spiele, die ich gerne und wegen mir auch auf niedrigen Einstellungen spielen würde, gehen in die Richtung: Cities Skylines, Europa Universalis IV, Skyrim, Minecraft mit Mods.

SSD: ja, habe allerdings auch noch eine
Festplattengröße: 250gb ist mehr als genug
Laufwerk: nicht nötig

Displaygröße: 12-14“
Auflösung: FullHD
Matt oder spiegelnd: matt

Akkulaufzeit: alles über 4h ist eigentlich in Ordnung, idealerweise ist der Akku wechselbar
Betriebssystem: Windows 8 ist vorhanden

Aussehen Da ich viel auch in ärmeren Ländern mit höherer Kriminalität unterwegs sein werde, wäre ein unscheinbares (dunkles) Notebook (z.B. Thinkpad) besser geeignet als etwas sehr auffälliges (z.B. MacBook)


Basierend auf diesen Anforderungen habe ich jetzt 2 Modelle identifiziert:
Lenovo YOGA 700-14ISK
Lenovo Thinkpad EDGE E460

Habt ihr alternative Vorschläge? Was ist eure Meinung zu den beiden Modellen?
 

geonosis1

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
28

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.838
ups, ja, sorry, überlesen
ja, bis 14" ist natürlich echtes gaming schwierig, bei GF 940m ist da im prinzip schluss, aber ist ja ok
es ist eher eine Frage Leistung oder Qualität. das yoga ist natürlich stärker, aber darfst nicht die gleiche Qualität wie bei deinem X200 erwarten. bei dem Thinkpad E auch noch nicht, aber immerhin etwas mehr. die R7-m370 ist schwächer, aber auf niedrigen einstellungen ist trotzdem das ein oder andere spiel drin. ich persönlich würde eher das E460 nehmen.

diebstahl... macbook zieht sicher mehr an, ansonsten der kundige dieb wird auch ein thinkpad zu schätzen wissen, dem egal-hauptsache-klauen-dieb ist es egal und nimmt alles mit. wenn du auf deinen Laptop zwingend angewiesen bist, bliebe dir noch bei den Businesslaptops zu schauen, da gibts dann auch Serviceverträge mit Diebstahlschutz. kostet natürlich und dann reduziert man sich wahrscheinlich auf officelaptops mit intel iGPU
 
T

Trice_

Gast
Vielleicht in Richtung Acer Aspire V3-372: http://geizhals.de/acer-aspire-v3-372-57cw-schwarz-nx-g7bev-010-a1417406.html?hloc=at&hloc=de

Das verfügt zwar über keine dedizierte GPU, hat mit der Iris 550 aber eine gute integrierte Lösung. 13", matter Bildschirm, kein PWM, Gewicht bei 1,5kg, optisch unscheinbar und preislich deutlich unter 1.000. Wurde von Notebookcheck als spieltauglich bewertet, so dass deine Ansprüche vielleicht erfasst werden.

http://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Aspire-V3-372-57CW-Subnotebook.165512.0.html

Grüße
 

geonosis1

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
28
Ich habe mir jetzt das Yoga und das edge angeschaut und mich dann letztlich für das edge entschieden.

Gegen das Yoga sprach auf jeden Fall das glossy Display, nachdem ich jetzt Jahre auf einem matten unterwegs war, hat mich das doch wieder überrascht wie hässlich die spiegelnden Displays sind. Das edge wirkt auch gut verarbeitet, ich hatte es schlimmer erwartet.

Danke für die Beratung!
 
Top