Möchte meinen PC von 2008 ersetzen. Benötige Tipps für Komponentenauswahl

omegaman

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich stelle mir gerade einen neuen PC zusammen, und benötige an der einen oder anderen Stelle etwas Hilfe.

Hintergrund: Mein aktueller PC ist von 2008. Den habe ich damals für 750 Euro als Office-/günstiger Gamer-PC gekauft.
Der Rechner enthält nach einigen kleineren Umbaumaßnahmen folgende HW:

Intel Core 2 Duo E8400 @ 3.00 GHz
4 GB RAM
nVidia GeForce 9800 GTX mit 512 MB RAM
Festplatte mit 1TB (200 GB belegt)
DVD-LW + DVD-RW
dazu habe ich einen 20 Zoll Monitor von LG mit 1600x1200

Bislang hat mir der PC ganz gute Dienste getan, allerdings fängt er langsam das Mucken an (ständig Abstürze, seit einigen Wochen sehr lautes Brummen durch einen unrund laufenden Prozessorkühler, etc.).
Außerdem nervt mich, dass ich keine Blurays abspielen und sogar ältere Spiele nicht in ihrer vollen Pracht spielen kann (z.B. Driver San Francisco, Deus Ex 3).

Daher bin ich gerade dabei, mir einen neuen PC zusammen zu stellen.
Der muss nicht die nächsten X Jahre lang alle Spiele in Ultra-Qualität abspielen können. Was ich möchte, ist ein PC, mit dem ich die grad aktuellen Spiele in sehr guter Qualität spielen kann und den ich auch noch in 2 bis 3 Jahren zum Zocken von dann aktuellen Spielen in guter Qualität verwenden kann (ggf. nach kleineren Umbaumaßnahmen).
Ich möchte, daher jetzt lieber bisschen mehr Geld in die Hand nehmen, und einige Jahre Ruhe haben, anstatt an der einen oder anderen Stelle sparen, und dafür dann in 3 Jahren wieder was neues zu kaufen.

Was ich mit dem Rechner vorhabe:
- 45% Spielen (hauptsächlich Egoshooter, Autorennen, etc.)
- 25% Filme gucken (Bluray)
- 20% Internet und Office-Tätigkeiten
- 10% Foto- und Videobearbeitung (bisher fast nur Foto, vielleicht auch mal etwas Videoschnitt)

Im Rahmen meines Budgets möchte ich außerdem drauf achten, dass der PC möglichst leise ist.

Ausgehend von den im Internet zusammengestellten / empfohlenen Rechner (PCGH, etc.) und den Bestenlisten der Einzelteile habe ich mir mal folgendes zusammen gestellt:

Prozessor: Intel Core i5 - 4670k
Mainboard: MSI Z87-G45 Gaming
RAM: 8 GB, Hersteller noch nicht bekannt
Grafik: MSI Geforce GTX 770 TwinFrozr Gaming 4GB
SSD: Samsung Pro 840 mit 512 GB
HDD: keine
Netzteil: Be quiet! Dark Power Pro 10 mit 650 Watt
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 2 / be quiet! Dark Rock Pro 2 / Scythe Mugen 3 Rev B / Termalright HR-02 Macho
Gehäuse: Fractal Design R4
Gehäuselüfter: ?
Laufwerke : 1x Bluray-Laufwerk und 1x: Bluray-Combo-Brenner
Soundkarte: keine
Software: Windows 8.1 Pro OEM
Bildschirm: Dell UltraSharp U2312HM 1920x1080 / Asus VG278HE 144Mhz und 3D 1920x1080 / LG 29EB93-P 2560x1080

Zusammenbau: Ich weiß noch nicht, ob ich das selber mache oder machen lasse. Abgesehen vom RAM-Einbau und Grafikkarten-Tausch habe ich sowas noch nicht gemacht. Aber so schwer kann das doch nicht sein, oder? Zumal es ja Haufen Anleitungen und Youtube-Videos im Netz gibt.

Zeitpunkt des Kaufs: definitiv dieses Jahr noch. Ich denke, Ende Oktober, Anfang November.

Budget: aktuell bin ich nach einer kurzen Kalkulation (ohne Suche nach dem besten Preis) bei ca. 1800 Euro inkl. Windows Pro OEM gelandet. Teurer sollte es nicht werden. Ich denke, 1500 bis 1700 Euro (ohne Bildschirm und Betriebssystem) sollte doch Ende Oktober machbar sein, oder?


Hier jetzt meine Fragen:

Prozessor: Ich denke, das passt. Wenn ich mit der MHz runtergehe, wird es nicht viel günstiger, und einen i7 macht, denke ich, auch keinen Sinn.
Wenn es einfach und risikolos ist, den Rechner durch Einstellungen in der Software / BIOS zu übertakten, dann möchte ich das nicht ausschließen. Der Unterschied zu einem Nicht-K ist ja auch nur minimal. Was meint ihr?

Mainboard: MSI ist mir sympathisch. Hab ich jetzt auch drin, und keine Probleme. Ich denke, das GD65 macht keinen Sinn. Gibt es gute Gründe für ein anderes Mainboard / einen anderen Hersteller?

RAM: Ich denke, 8 GB (2x4GB reichen). Ich kann ja in paar Jahren noch mal 2x4 dazu kaufen. Hersteller-Präferenz: Kingston, aber Corsair soll ja auch gut sein.

Grafikkarte: Ich hätte gerne mehr wie 2 GB Ram, damit ich auch in 3 bis 4 Jahren die dann aktuellen Spiele wenigstens halbwegs ordentlich spielen kann. AMD ist mir eher unsympathisch, daher möchte ich eine nVidia. Eine günstigere Karte als die 770er macht meiner Meinung nach nicht so Sinn, eine teuerere auch nicht.
Zudem plane ich ein, dass ich nächstes oder übernächstes Jahr noch eine weitere 770er kaufe, und dann SLI mache (das Mainboard sollte das ja untersützen). Oder ich ersetz die irgendwann durch was schnelleres. Was meint ihr?

SSD: Ich möchte gerne eine SSD drin haben. Und bevor ich eine kleinere nehme und dazu noch eine HDD, lohnt sich imho eher eine 512er SSD. Der Plattenplatz sollte mir auch ausreichen, da ich Fotos, Videos, etc. eh auf meinem NAS speichere.

HDD: keine, siehe SSD

Netzteil: Ich denke, für die obige HW-Auswahl würde auch ein kleineres Netzteil reichen. Da ich aber damit rechne, dass ich irgendwann die Grafikkarte ersetze (durch die Titan?) oder noch eine 770er dazukaufe, plane ich gleich mal ein größeres Netzteil. Oder macht das keinen Sinn? Für die Titan sollten die 650 Watt ausreichen. Reicht das auch aus für 2x die 770er mit je 4GB im SLI?

CPU-Kühler: da habe ich obige Auswahl. Irgendwie hat es mir der Dark Rock Pro 2 angetan, aber ich denke, die anderen sind auch gut. Gibt es hier von euch Tipps? Gibt es generell gravierende Unterschiede (z.B. beim Einbau) bzw. Vor- und Nachteile? Zur Erinnerung: ich hätte meinen PC eher ruhig.

Gehäuse: im Internet wird oft das Fractal Design R4 gelobt. Wichtig ist mir, dass es leise ist, dass der Einbau der Komponenten sehr einfach geht und dass man SSDs ohne Werkzeug und möglichst einfach einbauen kann. Gibt es gute Gründe für ein anderes Gehäuse?

Gehäuselüfter: Das Gehäuse hat, soweit ich das gelesen habe, bereits 2x 120mm-Lüfter eingebaut. Reicht das oder sind da weitere nötig / sinnvoll?

Bluray: Aktuell habe ich ein DVD-Laufwerk und ein DVD-Brenner drin. Da ich mich so an 2 Laufwerke gewöhnt habe, möchte ich erst mal nicht drauf verzichten. Ich habe im Internet nach Tests von Laufwerken und Brennern geguckt und irgendwie nix auch nur halbwegs aktuelles gefunden. Gibt es von euer Seite aus Empfehlungen? Von den Laufwerken, die ich bei Amazon gefunden habe, machen scheinbar irgendwie alle teilweise Probleme beim Abspielen / Brennen. Ist die Qualität bei solchen Laufwerken generell nicht so gut?

Soundkarte: ich denke, auf die kann ich verzichten, oder?

Software: Windows 8.0 bzw. 8.1 normal bzw. Pro

Bildschirm: da kann ich mich aktuell auch nicht festlegen. Der Dell soll ja ganz gut sein und ist auch günstig. Der Asus hat 120 Mhz bzw. sogar 144Mhz und 3D. Und der LG hat das Format 21:9. Das klingt auch sehr gut für Spiele und BluRays. Außerdem arbeite ich gerne mit mehreren Fenstern. Daher tendiere ich aktuell zu dem 21:9, auch wenn der teuerer ist und die Grafikkarte mehr beansprucht.

So, genug mit dem vielen Text. Jetzt freue ich mich schon mal auf eure Antworten.
Wenn ihr wider Erwarten doch noch Fragen habt, fragt mich bitte einfach.

Danke!!!
omegaman
 

Destillator99

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.252
Sorry wenn man meine Antwort mit Deinem Text vergleicht, aber:

Kauf max. 1 Woche vorher und nicht Monate... (Preise etc.)

Sieht sonst ganz in ordnung aus. Netzteil kann gut und gerne 200 Watt weniger haben.
Es erscheinen aber bald die neuen AMD Karten, also wird sich da evtl. noch etwas ändern.
 
Zuletzt bearbeitet: (Überlesen)

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.278
Ende Oktober/Anfang November.

Komm eine - max. 2 Wochen vor dem Kauf wieder.

Bis dahin sind neue Graka und mit Sicherheit auch andere Preise am Markt.

Nutze die FAQ im Forum (oder den Link in meiner SIG)

Aber trotzdem:

Willkommen
 

promashup

Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
Passt alles bis auf NT: wenn du GTX770 SLI willst, eher 700W, wenn du nur eine willst, reichen 450W aus.
Falls kein OC gewünscht, nimm H87 Board mit i5 4570, 4670 oder Xeon 1230v3
SSD: 512GB sind zu viel für Windows und ein paar Spiele
Ich weiß ja nicht wieviel Speicherplatz du brauchst, aber das kannst du dir ja selbst zusammenrechnen.
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.628
Lass auf jeden Fall SLI bleiben und nutze eine Grafikkarte.
 

Mr.Smith

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
Eine SSD soll man aber auch ned zu voll machen.. Sollten immer so 30% frei sein.. das reduziert die 500 dann auf 350 GB.. Und mit Bildern ab und an Videos, so noch paar Filme, sind 512 GB schon ok.
Preis ist halt hoch.

480GB 250€ OCZ Agility-3-480gb klingt doch noch ok preislich.
die samsung pro 512GB für 375€ ist schon ein gutes Stück teurer, das würd ich überdenken.

Nimm ein gutes 500W Netzteil. SLI und Crossfire sind uncool.
In 1-2 Jahren dann die 770gtx verkaufen und ne neue holen wäre ne Idee.

108€ Geil 2x8GB DDR3-1600
8 GB reichen zwar, aber da du den PC lange verwenden willst + bissle Video/Filmschnitt.. und es scheinbar ned auf jeden Cent ankommt...

Und 2 Laufwerke? Wie oft verwendest du noch dein DVD/Blue-Ray Laufwerk am PC?
 
Zuletzt bearbeitet:

promashup

Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
10% sollen frei bleiben, wird zB von Samsung empfohlen
256GB wären formatiert 238GB -23,8 GB OP = 214GB freier Platz, reicht für Win und 20 Spiele mit jeweils 10GB
Alle Daten wie Musik, Filme und Spiele sind auf einer HDD dann sinnvoller aufgehoben.
Eine SSD als Massenspeicher zu verwenden eignet sich nur für Menschen mit zu viel Geld.
 

Aeromax

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.115
Für 1700€ ohne Monitor und Betriebssystem würdest du einen 4930k samt 16GB Ram, einem besseren Kühler und einem besseren Netzteil bekommen.

Wenn du allerdings etwas vernünftiger sein willst dann kriegst du für ähnlich viel einen 4770k mit den gleichen Restkomponenten, Monitor und Betriebssystem.

Über den 4930k würde ich nur nachdenken, wenn du wirklich große Projekte renderst oder deutlich größere Reserven haben willst.
 

omegaman

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3
Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure Antworten!

Zu einigen Aspekten möchte ich noch mal was sagen.

Zum Thema Budget: Zwar muss ich nicht auf den letzten Cent achten, aber allzu verschwenderisch kann ich damit auch nicht umgehen. Auf der anderen Seite möchte ich lieber einmal was ordentliches, anstatt dauernd Geld investieren für Um- / Aufrüstarbeiten, etc.


Zum overclocken: ich bin mir da noch nicht sicher.
Wenn es "gefahrlos" möglich ist, da noch einiges rauszuholen, dann möchte ich mir die Option offen lassen (der Aufpreis ist ja recht überschaubar).
Wenn es möglich ist, da performancetechnisch einiges rauszuholen, aber die realistische Gefahr besteht, den Prozessor zu schrotten, dann ist mir das zu gefährlich, und ich spare das Geld lieber.
Und wenn es zwar gefahrlos möglich ist, aber es eigentlich kaum was bringt, dann brauche ich das auch nicht.
Das Problem ist nur, dass ich das nicht einschätzen kann, weil ich mich damit noch nicht beschäftigt habe.
Könnt ihr mir dazu was sagen?


Zum SLI: Ich habe da schon vieles gelesen. Die einen schreiben, man hat realistischerweise 80% Performance-Steigerung ggü. einer einzelnen Karte. Und die Mikrorukler sieht man nicht. Die anderen schreiben, dass es sich nicht lohnt. Und viele schreiben, das sei Schwachsinn. Ich habe aber das Gefühl, dass die meisten, die meinen, das sei Schwachsinn, es nicht probiert haben. Ich habe noch keinen Bericht gelesen, von jemandem, der es ausprobiert hat und abrät. Aber ehrlich gesagt habe ich mich mit dem Thema noch nicht intensiv beschäftigt. Kann hier jemand aus eigener Erfahrung berichten?

Zur Größe der SSD: Aktuell habe ich, wie bereits geschrieben, 200 GB voll auf meiner Platte. Temporär sind es mehr, bis ich wieder was aufs NAS verschiebe. Wie das in den nächsten Jahren aussieht, weiß ich nicht. Ich sehe die Gefahr, dass ich irgendwann bei 250 GB an die Grenze stoße. Bei 500 GB sehe ich das definitiv nicht. Daher möchte ich lieber gleich mehr Geld investieren.

Das mit den 2 Bluray-Laufwerken: ok, das sehe ich ein. Das macht vielleicht wirklich nicht viel Sinn. Gibt es da von euch irgendwelche Empfehlungen bzw. Testvergleiche? Kennt eigentlich jemand den Grund, warum die meisten auch teuren Fertig-PCs in den Elektroläden kein Bluray-Laufwerk /-brenner eingebaut haben?

RAM: 16 GB, muss ich mir mal überlegen. Ist zwar langfristig vielleicht sinnvoll, aber auf der anderen Seite schnell mal ergänzt (und 4x 4 Riegel ist ja nicht viel schlechter wie gleich 2x 8 GB, oder? Taugt die Marke "Geil" was? Sagt mir grad gar nix. Muss mal recherchieren und überlegen, was ich mache.

@Aeromax: Vielen Dank für die zwei Zusammenstellungen. Ich muss mir noch genauer anschauen, wie du das gemacht hast. Einige der verbauten Komponenten sind viel teurer (Prozessor, Mainboard), aber trotzdem sind deine Gesamtpreise im Vergleich zu meinen errechneten erstaunlich niedrig.

Zu dem Gehäuse und den Gehäuselüfter:
Da bisher kein Vorschlag zu einem anderen Gehäuse kam, denke ich, dass mein vorgeschlagenes passt. Zu der Anzahl der Gehäuselüfter: Reichen die zwei verbauten, oder braucht man da noch mehr?

Vielen Dank für eure Antworten.
omegaman
 

promashup

Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
Zum overclocken: das ist gefahrlos möglicht, da die CPU Schutzschaltungen hat. I.d.R. reicht es, den Multiplikator hochzusetzen und 4Ghz sind immer drin.
Zum SLI: Es ist nur sinnvoll, wenn du die Leistung brauchst. Von der P/L ist es zB mit 2 * GTX670 sehr günstig, im Gegensatz zu einer Titan.
Zur Größe der SSD: Gut, das ist rein deine Sache.
RAM: 2 * 8GB würde in etwa die Hälfte an Strom dessen verbrauchen, was 4 * 4 GB brauchen. Die Geschwindigkeit ist gleich. Geil ist ein renommierter Hersteller.
Zu dem Gehäuse und den Gehäuselüfter: bis auf die Praxistauglichkeit, also Größe, Platz, usw ist es reine Geschmackssache
1 Lüfter hinten Luft raus
1 Lüfter vorne Luft rein
evtl. einer an der Seite Luft rein
Einige haben aber auch 5 oder mehr Lüfter...
 

omegaman

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich habe mir noch mal Gedanken gemacht und bin jetzt bei folgender Konfiguration gelandet.

Prozessor: die Xeon-Prozessoren hatte ich bislang gar nicht auf dem Radar, sehen aber extrem interessant aus. Gerade der e3 1230v3.

Mainboard: weiß ich noch nicht. Muss halt zum Xeon passen. Das MSI H87-G43, ATX, Sockel 1150 sieht ganz gut aus.

RAM: da investiere ich wohl gleich in 2x 8 GB. Hersteller Corsair oder Geil

Grafik: da bleibt es wohl bei einer GTX 770 mit 4GB. SLI ist wohl doch nix.

SSD: Da bleibt es wohl auch bei einer SSD mit 500 GB. Hersteller weiß ich noch nicht.

HDD: keine

Netzteil: Be quiet! Dark Power Pro 10 mit 550 Watt. Hier bin ich von 650 auf 550 Watt runter. Das reicht für die Konfiguration definitiv, und sollte, nach meinen Recherchen, auch ausreichen, wenn ich die 770er durch eine Titan ersetze.

CPU-Kühler: Da sehe ich aktuell den Alpenföhn Brocken 2 vorne. Ich habe nach kleineren Kühlern gesucht, aber da bin ich auch gleich bei über 25 Euro, und nicht so guten Bewertungen wie bei dem Brocken 2 für 15 Euro mehr.

Gehäuse: Fractal Design R4 PCGH-Edition. Die Alternativen dazu haben mich bislang nicht wirklich überzeugt.

Gehäuselüfter: brauche ich wohl keine zusätzlichen.

Laufwerke: da verzichte ich auf ein zweites und nehme einen Bluray-Brenner / Combo-Laufwerk. Habe aber immer noch kein durchgehend gut bewertetes gefunden.

Soundkarte: keine

Software: Windows 8.1 OEM

Bildschirm:
Dell UltraSharp U2312HM 1920x1080 / Asus VG278HE 144Mhz und 3D 1920x1080 / LG 29EB93-P 2560x1080. Da bin ich noch nicht weiter, wobei ich den 21:9 am interessantesten finde sowohl beim Spielen, Filme schauen, Fotos bearbeiten oder arbeiten mit mehreren Fenstern.

Zu dem Budget: Hab noch mal nachgedacht und zusammengezählt und sehe die Obergrenze aktuell ganz klar bei 2000 Euro. für komplett alles (Rechner, Bildschirm, Windows). Da ich bei dem Bildschirmen den 21:9 als aktuellen Favorit sehe, und der 450 Euro kostet, plane ich also für die sonstige Hardware aktuell ca. 1500. Mal sehen wie sich die Preise in den nächsten 3 Wochen entwickeln.

Wenn ihr noch Anmerkungen oder Fragen dazu habe, bitte nur zu!

Grüße
omegaman
 
Top