Möglichkeiten zum Aufrüsten

yazeen89

Newbie
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
5
Hallo liebe Community,

ich habe vor kurzem einen älteren Gaming PC geschenkt bekommen. Aktuell reicht er noch aus für die Spiele die ich Spiele wie Apex Legends, The Witcher 3, Black Dessert etc.
Ich würde den PC jedoch ein wenig aufrüsten wollen um evtl. auch neuere Spiele ordentlich zocken zu können. Folgende Angaben zu meinem PC konnt ich mit meinem leihenhaften Wissen erhalten.

Prozessor Intel(R) Core(TM) i5-3570K CPU @ 3.40GHz, 3401 MHz, 4 Kern(e), 4 logische(r) Prozessor(en)
BaseBoard-Hersteller ASRock
BaseBoard-Produkt Z77 Pro3
Installierter physischer Speicher (RAM) 8,00 GB
Grafik-Chipsatz AMD Radeon R9 200 Series

Könntet ihr mir Vorschläge machen was ich an dem PC noch aufrüsten kann ohne großen Aufwand? Ich weiß, dass wenn ich ein neues Motherboard kaufe ich möglicherweise auch einen neuen Prozessor Chipsatz kaufen müsste und eine neue GraKa. Aber könntet ihr mir eventuell Tipps geben was ich noch rausholen könnte sprich mit einer GraKa die zu meinem Motherboard passt? Könnte eventuell mehr RAM helfen?

Mein Budget liegt bei ca 400€.

Vielen Dank und sollten weitere Infos fehlen, könntet ihr mir sagen wie ich die auslese und ich würde euch das dann nachträglich wissen lassen.
 

1stSlave

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
655
Du solltest noch den Monitor erwähnen
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.622
Du rüstest das auf, was dann limitiert, wenn es dir zu langsam wird.
Du kannst nen gebrauchten i7 3770 nehmen oder eine aktuelle Grafikkarte. Für eine Grafikkarte muss eventuell das Netzteil neu.
 

N0FX

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
112
Die genauere Grafikkarten-Bezeichnung wäre schon wichtig zu wissen. R9 200 Series kann von 270 bis 290X alles sein.
 

acme.INC

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.249
+8GB RAM schaden auch nicht, falls es da einen Engpass gibt. Was Du aber dringender benötigst ist VRAM & GPU Leistung, also Grafikkarte. Netzteil bei neuer GPU bachten hatte @Smily ja schon geschrieben.
 

N0FX

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
112
Wenn es jetzt eine 290X ist, macht das Netzteil beim Upgrade keine Probleme, allerdings braucht man dann fast das gesamte Budget, um einen nennenswerte Mehrleistung zu erzielen.

Also zuerst wichtig: Welche Grafikkarte ist konkret verbaut?
 

yazeen89

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
5
Wie bekomme ich die genaue GraKa heraus? Wenn ich über msinfo32 und über die Radeon Software gehe steht nur die o.g. Bezeichnung drinn.
Wie kann ich herausfinden was für ein Netzteil verbaut ist? Zur Not schraub ich das Gehäuse auf und schau da mal rein.
 

acme.INC

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.249
HWInfo gibt Dir/uns ein paar Informationen. Screenshots hier einstellen.
 

yazeen89

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
5
Hallo Leute,

sorry für die verspätete Antwort. Also folgende weitere Informationen habe ich für euch:

GraKa: AMD Radeon R9 290 mit 4 GB GPU
 

Uncreative

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
99

Blackwidow23

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
703

yazeen89

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
5
Ich würde erst einmal eine neue Grafikkarte und ein neues Netzteil kaufen. Für 396,90 Euro bekommst du bei Mindfactory eine PowerColor Radeon RX 5700 und ein be quiet! Pure Power 11 CM 500 W. Wenn du zwischen 0 und 6 Uhr bestellst, bezahlst du keine Versandkosten.

Später würde ich dann die restlichen Komponenten ersetzen; wahrscheinlich durch den Ryzen 5 3600, das MSI B450-A Pro Max und irgendeinen DDR4-3200er-RAM.
Danke für die Info.

Ich habe mich mal Versucht in dieses Thema einzulesen und schlau zu machen und bin auf das Ergebnis gekommen, dass das Motherboard was aktuell bei mir verbaut ist ziemlich veraltet ist oder? Habe mal das Motherboard gegoogled und habe Beiträge von 2013 gelesen. Sollte ich evtl. zuerst das Motherboard tauschen und mir dann nach und nach neuere Hardware passend zum neuen Motherboard kaufen?
 

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.810
Die Anschlüsse usw. sind im wesentlichen gleich geblieben, wenn du ein neues Mainboard kaufst musst du zwingend einen neue CPU und neuen RAM kaufen.
 

yazeen89

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
5
Die Anschlüsse usw. sind im wesentlichen gleich geblieben, wenn du ein neues Mainboard kaufst musst du zwingend einen neue CPU und neuen RAM kaufen.
Also ich hatte folgendes Mainboard im Auge:
MSI B450 gaming pro
Dazu hätte ich ein ryzen 5 2600x und 3200er ddr4 rams geholt.
Zusammen hätte das ganze knapp über 300€ gekostet. Eine passende GraKa müsste ich dann später erst holen. Ich weiß nur aktuell nicht ob die r9 290 da drauf passt um die zeit bis zur neuen GraKa zu überbrücken
Ergänzung ()

Aktuell kostet die ryzen 7 2700x bei ebay 177€ und hatte mir eine GraKa RX590 überlegt aber die GraKa bremst den Prozessor dann aus wenn man dem Bottleneck rechner glauben schenken kann.
 

KarlsruheArgus

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
704
Ich würde dazu raten eine RX5700 zu beschaffen, im Verbund mit einem 500W PSU. Im Grunde #11 nur das PSU ohne CM (Teilmodular). Das dürfte die GPU Leistung grob verdoppeln.
Wenn dann wieder Geld da ist ist die Grundplattform zu erneuern.
Ergänzung ()

Den 2700x gibt es günstiger bei Mindfactory
https://geizhals.de/amd-ryzen-7-2700x-yd270xbgafbox-a1804456.html
Ergänzung ()

Hat der TE schon eine SSD verbaut ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top