Msi Ws65 oder Dell XPS 15 (für Archicad)

Bute-8

Newbie
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
4
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
ArchiCAD (Architektur Programm)

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Stationär primär, kein 2in1

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?

Keine Spiele
1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
CAD (Archicad) für Studium

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
Am besten 15 Zoll, Touch oder 4k eher nicht (brauche ich nicht)

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Relativ egal

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?

Windows 10, kein Pro. Betriebssystem aber nicht zwingend erforderlich
5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Wenn möglich elegantes Design (kein klobiges thinkpad im alten Design :D)

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

Gebraucht bedingt, wenn sehr guter Zustand. Kaufpreis von 2000 Euro hätte ich gerechnet.
Ergänzung ()

Ich muss dazu sagen, ich habe selber schon viel recherchiert. Gefunden hatte ich vorerst den X1 carbon, das neue matebook von huawai und den Dell xps 15. Letzteres hab ich nach weitete Recherche den beiden ersten Modellen vorgezogen wegen der besseren Grafikkarte (bekomme den Dell mit 16gb RAM, i7 10gen., gtx1960 ti für ca 2200/300 Euro). Diese Stats haben ich für den Preis bei lenovo und huawai nicht gefunden. Zudem wurde mir auch bei der Beratung bei cyberport zum Dell geraten, da dies generell ein top Allrounder sei. Kurz vorm Kauf habe ich jedoch die Workstations von msi entdeckt, welche im selben Preisrahmen mit 32gb RAM, ebenfalls i7(aber 9gen) und quatro Grafikkarte kommen. Nach kurzer Recherche habe ich raus gefunden dass die quatro gpus viel geeigneter für cad Anwendungen sind. Da ich neben dem neuen Laptop meinen alten Yoga behalten werden (auf dem neuen nur cad) dachte ich mir, ich brauche überhaupt keinen Allrounder sondern einen der gut mit cad arbeitet (-->msi)
Zum dieser Workstation (WS65 TJ, glaube ich) das finde ich jedoch nirgends qualitative Meinungen (bei cyberport hätten die auch keine Ahnung davon).
Würde die msi Workstation das halten was sie verspricht (was ich hier grad versuche rauszzfinden) würde ich definitiv zu der tendieren.. Aber ohne Gewissheit ist mir der Kauf einer so unbekannten Workstation zu risky..
Sorry für den langen Text und ein fettes Dankeschön an jeden der sich die Zeit nimmt!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dell Precision 5540 = XPS15 7590 (2019er Modell)
Dell Precision 5550 = XPS15 9500 (2020er Modell)
XPS15 = Consumer Variante mit Geforces
Precision 55x0 = Business Variante mit Quadros und frei konfigurierbar.

Das MSI WS65 ist auch wiederum das Zwillingsgeschwister eines MSI Gaming Laptops, ich weiß gerade nur nicht welcher, aber @iTzZent weiß das bestimmt. ;) dann kann man zu dessen Gaming Variante noch Tests und Erfahrungen raus suchen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bute-8
Wobei es sich bei Geräten mit denen man Abriten will sehr lohnen kann auf lenovo / Dell zu setzen. Egal was passiert, am näcshten Tag war jemand da und hat das repariert ( auch wenn man das inzwischen zum echt fairen Preis dazubuchen muss)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bute-8
Species, mit anderen Worten fahre ich also sehr gut mit dem precision 5550? Mit quadro und 16 RAM finde ich den für so 2300.
Das mit 55x0 check ich leider nicht :D
 
X= 4 / 5

Und ja, beide super :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bute-8, zhelest und species_0001
x = Platzhalter für andere Ziffern ;)

Da sich bei Intel in Sachen CPU Leistung nicht soo viel getan hat und die Grafikkarten sowieso gleich sind kann beide Jahrgänge gleichberechtigt in Betracht ziehen.

Dabei durchaus auch die Details angucken. Displayformat ist etwas anders. die Anschlüsse sind anders (das neue Modell hat quasi nur noch USB-C Anschlüsse, kein USB-A mehr.) Es geht dabei auch weniger um besser oder schlechter, man muss sich dem nur bewusst sein was man möchte.

Lesestoff
altes Modell:
https://www.notebookcheck.com/Test-...t-dem-Core-i5-und-dem-FHD-Panel.428697.0.html
neues Modell:
https://www.notebookcheck.com/Dell-...top-im-Test-Kein-Core-i9-Unsinn.476601.0.html
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bute-8
Vielen Dank!!!
Und bezüglich des MSI hat hier keiner Erfahrung? Da bekommt man ja prinzipiell für 2300 Euro 32gb RAM, i7, quadro t2000 und 1tb ssd.. Deshalb war das für mich so interessant :D
 
schwierig. MSI spielt im Businessbereich nicht soooo die Rolle. Aber wie gesagt, das ist auch nur ein baugleiches Modell mit nem Gamer. Wart mal noch ein bisschen bis wir raus bekommen haben welches Gaming Modell es genau ist, dann kann man Tests und Einschätzungen dazu suchen.

MSI kann grundsätzlich auch hochwertige Laptops bauen, darann scheitert es also nicht. Wo es Unterschiede gibt:
MSI hat keinen Businesssupport wie ihn Dell hat. Also wenn du das Precision mit dem Dell ProSupport konfiguriert hast, der ist schon Gold wert wenn man ihn mal brauchen sollte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bute-8
Hab grad mal nen precision 5550 mit meinen Stats konfiguriert und kam am Ende bei ca 2300 Euro raus, allerdings ohne Steuern.
Beim xps 15, neues Modell, bekomm ich den ja schon für 2500 (32 RAM, i7 10th, gtx 1650 tu) inklusive Steuern. Hab ich da falsch geguckt oder is der precision aufgrund der quadro einfach inkl Steuern nen paar hundert Euro teurer? (hatte den oben genannten precision mit 16!! ram, i7 10th, quadro t2000)
 
schau mal auf das Support Level
Beim XPS ist in der Standardkonfiguration 1 Jahr bring in Service, beim Precision 3 Jahre Vor Ort Service, das kann man entsrpechend up und downgraden. eigentlich sollten sie preislich ähnlich sein.
Win home / Prof ist sicherlich auch unterschiedlich(?)

Wie immer bei Dell: über die Wunschkonfiguration ein Angebot erstellen lassen und nicht einfach auf bestellen klicken. Dabei gerne auch nach Studentenrabatt fragen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bute-8
Zurück
Top