Nach Intel Update 100% CPU auslastung (Kein Spectre?)

darkkalle

Lieutenant
Registriert
Jan. 2005
Beiträge
539
Hallo,
ich habe auf einen PC WIn 7 SP1 installiert und ein Intel Update "Managment Engine Interface".
Das führte leider dazu, das meine CPU praktisch immer 100% ausgelastet ist und mein system herbe ruckler hat(alle 2-5min).
Die CPu scheint aber volle leistung zubringen, den in Spielen, solange es keine ruckler gibt, läuft das system zu 100%
Nach Recherche im Geräte Manager wurden folgende Sachen zum Update gezwungen,, dahinter steht was das Update zum laufen gebracht hat:
Intel(R) 7 Series/C216 Chipset Family PCI Express Root Port 1 - 1E10
Intel(R) 7 Series/C216 Chipset Family PCI Express Root Port 8 - 1E1E "externe HDD"
Intel(R) 7 Series/C216 Chipset Family PCI Express Root Port 6 - 1E1A "Internet"
Intel(R) 7 Series/C216 Chipset Family SMBus Host Controller - 1E22
Intel(R) H77 Express Chipset LPC Controller - 1E4A
Intel(R) 82801 PCI-Brücke - 244E
Xeon(R) processor E3-1200 v2/3rd Gen Core processor PCI Express Root Port - 0151 "Graka"

Kann mir jemand helfen? INspectre sagt das ich kein Spectre Update durchgeführt habe, daran liegt es wahrscheinlich also nicht.

Computer
Betriebssystem Microsoft Windows 7 Professional
OS Service Pack Service Pack 1
Internet Explorer 8.0.7601.17514
DirectX DirectX 11.0


Motherboard
CPU Typ QuadCore Intel Core i5-3550, 3500 MHz
Motherboard Name ASRock H77 Pro4/MVP (3 PCI, 1 PCI-E x1, 2 PCI-E x16, 4 DDR3 DIMM, Audio, Video, Gigabit LAN)
Motherboard Chipsatz Intel Panther Point H77, Intel Ivy Bridge
Arbeitsspeicher 8087 MB (DDR3 SDRAM)
BIOS Typ AMI (05/10/2012)
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)

Anzeige
Grafikkarte Intel(R) HD Graphics (2112 MB)
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB (4095 MB)

3D-Beschleuniger Intel HD Graphics
Monitor Dell 1708FP (Digital) [17" LCD] (FP181792AC5L)
Monitor LG W2261 (Digital) [22" LCD] (2003104387)

Update: Wenn das System ruckelt schein sich auch der Geräte Manager neuzuladen(aufzubauen, als ob er was suchen würde
 
Zuletzt bearbeitet:
CPU Werte laut AIDA64 sind in Ordnun,g auch die Benchmarks der CPU laut AIDA64 sind im grünen Bereich.
Informationsliste Wert

Motherboard Name ASRock H77 Pro4/MVP
Temperaturen
Motherboard 23 °C (73 °F)
CPU 26 °C (79 °F)
CPU Package 35 °C (95 °F)
CPU IA Cores 34 °C (93 °F)
CPU GT Cores 35 °C (95 °F)
1. CPU / 1. Kern 34 °C (93 °F)
1. CPU / 2. Kern 33 °C (91 °F)
1. CPU / 3. Kern 35 °C (95 °F)
1. CPU / 4. Kern 34 °C (93 °F)
Grafikprozessor (GPU) 24 °C (75 °F)
Crucial_CT275MX300SSD1 18 °C (64 °F)
SAMSUNG HD501LJ 21 °C (70 °F)

Kühllüfter
CPU 1238 RPM
Grafikprozessor (GPU) 1500 RPM

Spannungswerte
CPU Kern 1.080 V
+3.3 V 3.264 V
+5 V 5.184 V
+12 V 12.144 V
+5 V Bereitschaftsmodus 5.188 V

Leistungswerte
CPU Package 28.67 W
CPU IA Cores 22.46 W
 
Leerlaufprozess sorgt für die 100% meistens. Kann aber keine definitive aussage geben, da wenn es ruckelt ich den CPU% Auslastungs Anzeige sich nicht lesen kann, da auch dieser stockt.
 
wenn du Windows sowieso frisch aufgesetzt hast... Ich an Deiner Stelle würde es nochmal frisch installieren und von dem Management Enginge-Zeug Abstand halten. Dann hast du nichts gefummeltes und das System läuft.
 
Dancefly schrieb:
ich hatte mal auch so ein Problem gehabt,

mir hat die Abschlatung von Windows 10: Indizierung der Windows-Suche geholfen. (geht auch für win 7)
https://praxistipps.chip.de/windows-10-indizierung-abschalten-so-gehts_92625
Danke!,
das Abschalten (was ich wage erinnern kann ich schonmal gemacht habe aus irgeneinem Grund) hat zwar nicht das Problem 100% behoben, aber das System Ruckelt kaum noch. Jedenfalls in der kurzen test phase ist wesentlich angenehmer.
Es ist noch immer langsam und ruckelt schwach ab und zu aber es ist wesentlich apzeptabler.

CitroenDsVier schrieb:
wenn du Windows sowieso frisch aufgesetzt hast... Ich an Deiner Stelle würde es nochmal frisch installieren und von dem Management Enginge-Zeug Abstand halten. Dann hast du nichts gefummeltes und das System läuft.
Habe nicht das System neu aufgesetzt.
Eine Fehlende API hat mich dazu gezwungen SP1 zu installieren. Aus irgeneinem Grund hat Win Update gemeint das Intel ding mit zu installieren. Was mich im Geräte Manager zwang die Oben genannten Intel sachen zu aktuallisieren.
Das System läuft seit glaub 3 Jahren problemlos...bis jetzt
 
Zuletzt bearbeitet:
darkkalle schrieb:
Leerlaufprozess sorgt für die 100%.

Sorry aber Leerlaufprozess der meistens voll beschäftigt ist ... heist deine Kiste schläft die meiste Zeit.
 
Zurück
Oben