News Neue DSLR-Kameras von Nikon, Pentax und Sony

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.988
Im Vorfeld der Fotomesse PMA hat neben Canon auch die Konkurrenz in Form von Nikon, Sony und Pentax neue digitale Spiegelreflexkameras vorgestellt. Auch bei diesen Herstellern wird mit den neuen Modellen vor allem – aber nicht nur – der Amateurmarkt bedient, wie es Canon mit der neuen EOS 450D vorgemacht hat.

Zur News: Neue DSLR-Kameras von Nikon, Pentax und Sony
 

Quarty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
271
ich finde die entwicklungen interessant, da sie den kleineren kameras zu gute kommen. aber mal ehrlich wer kauft sich so eine kamera, außer für berufliche Zwecke. mich würden gern ma absatzzahlen interessieren. klar man kann auch sagen: wer kauft sich schon einen ferrari...?
aber die entwicklungen der linsen ist schon genial.
 

Bucklava

Banned
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.058
immer mehr pixel aber die bildquali (flimmern) wird hoffentlich auch verbessert...
 

Ex0r

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.540
@Quarty: Hätte ich die Kohle, stände sie hier. Es macht einfach tierisch Spaß mit so einer Cam zu fotografieren. Die Bildquallie von der gesamten D Reihe (Nikon) haut mich jedes mal vom Hocker. Richtig geil.
 

TchiboMann

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.418
@quarty

"aber die entwicklungen der linsen ist schon genial."

Aaaaaahja... Sensoren sind zwar keine Linsen, aber das iss ja wurscht nech :-! Btw profitieren kleinere Kameras ganz sicher nicht von der Entwicklung teurer Vollformatsensoren... Das wird auf lange Sicht heraus ein Privileg der Profi-DSLRs sein und bleiben.

Und nochmal btw: Auch Semi-Profis greifen auf derartige Kameras zurück, insbesondere dann, wennse die Bilder auch mal gern ausdrucken. Aber es kommt schlicht nicht nur auf die MPix an, sondern vor allem auf die generelle Qualität des Bildes. Da spielt nicht nur das Objektiv (deine besagten Linsen :p) ne rolle, sondern der Chip an sich - und das drumherum. Und entsprechende Qualität kostet entsprechend Geld.

Aber hauptsache seinen Senf dazugeben :p
 
Zuletzt bearbeitet:

katanaseiko

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.485
Sieht sehr gut aus. Das mit dem Flimmern bekommen die hoffentlich hin, denn bei meiner aktuellen Kamera ist das Flimmern grauenhaft... Besser wird das meist nur, wenn man drei Chips verwendet (R, G und B getrennt)...

Irgendwie ist es schade, dass diese Kameras immer derart teuer sein müssen...
 

_zej

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
569
das hätte Nikon sich sparen können -_- das ist wohl eher eine D40xx oder so....
Aber schön zu sehen dass Pentax sich festigt im DSLR-Markt und die K10/K1(1)00 gute Vorboten waren :)

@Tchiboman: "Aber hauptsache seinen Senf dazugeben :p" du sagst es.
1.Die Chips werden innerhalb der nächsten paar Jahre auch in die Prosumer Cams wandern (DXXX Reihe bei Nikon XXD Reihe bei Canon), schau dir die verganenen Features der Proficams von vor 3-5 Jahren an und die der DSLR heute, oh wunder die können mehr.

2.Die Linsen sind mittlerweile der wichtigste Aspekt im bezug auf die Bildqualität. Die neusten Sensoren können nichteinmal mehr wirklich bedient werden, da die Linsen nicht genug Auflösung liefern.

Wenn man ein Bild mit der gleichen guten Linse an einer D300 oder einer D40 macht und es dann auf sagen wir a4 ausdruckt, siehst du keinen Unterschied!

 
Zuletzt bearbeitet:

TchiboMann

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.418
@zej

Ahm... ruhig blut^^ ich sag nicht, dass Einsteiger-DSLRs nicht von den Profi-DSLRs profitieren. Nur: Quarty sagte nicht "kleinere DSLRs", sondern "kleinere Kameras". Und Kameras sind bei mir diese Popel-Kameras für 150-400 Euro. Und DIE werden ganz sicher nicht von Vollformatsensorik und Profi-DSLRs profitieren, da der Preis dieser Kameras dann auf Einsteiger-DSLR-Niveau steigen... ICH differenziere weiterhin Kamera und DSLR, das sind zwei verschiedene Welten^^ (ich hoffe da stimmen wir überein...) Selbst wenn er die Einsteiger-DSLRs meint liegt er falsch. Die werden sehr wohl auf längere Sicht hin (und damit meine ich wie du mehrere Jahre) keine Vollformatsensoren bekommen. Bei den Semi-Professionellen Kameras wie die 40D von Canon, da werden wie du richtig sagst irgendwann die Vollformate Einzug halten - aber auch erst auf längere Sicht hin. Zur Zeit jedenfalls hab ich da nicht wirklich was Läuten hören^^

Zu den Linsen: Ich meinte das im Bezug auf den Newstext. Da war und ist nirgends die Rede von "Linsen", sondern nur vom Vollformatchip von Sony, Quarty bezieht sich aber auf die Entwicklung der Linsen, meint wohl aber den Chip... Darauf wollte ich nur hinweisen :p Das scheinste nicht verstanden zu haben :D (was auch nich schlimm iss...) Dass die Linsen sehr wohl eines der wichtigsten Glieder einer DSLR ist ist mir vollkommen bewusst :p Dir nutzt aber die beste Linse nichts, wenn du einen beschissenen Chip in der Kamera hast. Aber darum gehts in der News einfach nich.
 
X

XLNC

Gast
du sagst es #3
ich durfte ma so ne cam in der hand halten und auch benutzen.. eine verwandte hat es.. und ich wollte es nicht mehr hergeben :>
sei es die wand die man fotografiert.. das bild wird einfach geil ^^
 

NitroTurboRatte

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
577
@bucklava
dieses flimmern nennt man auch das ISO-Rauschen.

@katanaseiko
Das fimmern ist erst ab 800 ISO sichtbar.
In den Meisten fällen wird so eine hohe Lichtempfindlichkeit nicht genutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

el.wasi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
71
@9
du kannst dich jetzt so geschwollen ausdrücken wie du willst! das ändert an den aussagen von deinem ersten beitrag nix und da kannst du zwischen "kamera uns dslr" differenzieren wie du lustig bist.............

den einzig vernüftigen beitrag den ich bis jetzt gelesen habe kam von zej


cu
 

HolyDude02

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.097
Aber auch er sagt da was komisches. :D

Wenn man ein Bild mit der gleichen guten Linse an einer D300 oder einer D40 macht und es dann auf sagen wir a4 ausdruckt, siehst du keinen Unterschied!
Das mag schon sein, aber eine Kamera besteht ja nicht nur aus dem Sensor - den würde ich bei der Auswahl eher weiter hinten anstellen. Wichtiger finde ich Stabilität und Ergonomie. Denn im Endeffekt arbeitet man mit der Kamera als ganzes und nicht nur mit dem Sensor.
 

el.wasi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
71
hi,
ein großer unterschied ist aber wirklich nicht. ich würde sagen das die D300 ein ruhigeres (weniger rauschen) bild macht.
die bildqualität hängt ab von 1.objektiv - 2. software der kamera - 3.chip (nach meiner meinung)
punkt 2 und 3 mit gaaaaaaanz weitem abstand von punkt 1

ich nehme an, mit ergonomie meinst du die haptik aber ich habe keine ahnung was du mit stabilität meinst?!
cu
 

TchiboMann

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.418
@el.wasi

bla. Dann scheinste nich zu raffen, dass ich generell das selbe mein wie zej, mit dem unterschied, dass ich mich selbst auf Quartys Post beziehe, dessen Sinn sich meiner Meinung nach auf Lowcost-Cams bezieht.

Scheinbar haste Probs Postings korrekt zu lesen, zumindest deutet dein "du kannst dich jetzt so geschwollen ausdrücken wie du willst"-Spruch drauf hin... Naja wie dem auch sei, der klügere gibt nach, last comment dazu.
 

el.wasi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
71
ich rate mal, du machst gerade abi oder studierst, hast drei bücher gelesen und glaubst jetzt das rad neu erfinden zu können............
fakt ist, du hast käse geschrieben und bist nicht in der lage einen fehler offen und ehrlich einzugestehen!

wie auch immer..................
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
27.955
Die Pentax gefällt mir vor allem optisch sehr gut, allerdings würde sie im Moment noch rund 150€ mehr kosten, als die Canon 400d, die ich mir gönnte.

So wenig wie ich mich aber bisher damit eingearbeitet habe bin ich noch lange das schwächste Glied in der Leistungskette, von daher :)
 

Reuter

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.137
ich finde die entwicklungen interessant, da sie den kleineren kameras zu gute kommen. aber mal ehrlich wer kauft sich so eine kamera, außer für berufliche Zwecke. mich würden gern ma absatzzahlen interessieren. klar man kann auch sagen: wer kauft sich schon einen ferrari...?
aber die entwicklungen der linsen ist schon genial.
Da gibt es einige....etliche, die eben nicht nur knipsen wollen.
Komische Sache eigentlich, die die Knipsiblitzi-Gesellschafft so mit sich bringt.
Früher wusste annähernd jeder was 'ne Spiegelreflex ist. Da hatte der Opa eine,
der Vater...und man selbst durfte nie ran.
 

TheRelativ

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
59
ich finde die entwicklungen interessant, da sie den kleineren kameras zu gute kommen. aber mal ehrlich wer kauft sich so eine kamera, außer für berufliche Zwecke. mich würden gern ma absatzzahlen interessieren. klar man kann auch sagen: wer kauft sich schon einen ferrari...?
aber die entwicklungen der linsen ist schon genial.
Wenn man "etwas" bessere bilder machen möchte, dann kauft man sich auch eine größere kamera, allein schon die Möglichkeit die belichtungszeiten, blitzverhalten und blende frei einzustellen bringt sehr viele vorteile bei einigen motiven.

Es muss aber nicht immer eine Spiegelreflex kamera sein, die Lumix FZ50 kann da auch schon einiges ;)

ich selbst habe "noch" die canon EOS 400D, werde vielleicht auf die 450D umsteigen ;)
 
Top