Neue Kopfhörer und Soundkarte/Verstärker

abdi-61

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
519
Guten Abend,

ich wollte mir demnächst neue Kopfhörer kaufen und zwar die Beyerdynamic DT 770Pro.
Diese werden ausschließlich zuhause am PC verwendet.

Nun habe ich gelesen das die 250 Ohm variante den besten Sound bietet daher wollte ich wissen
was ich benötige um diese optimal zu verwenden.

Habe ein Asus P8Z77-V LX Mainboard dieser besitzt folgenden Sound chip
Realtek® ALC887 8-Kanal High Definition Audio CODEC
Nun stellt sich mir die Frage reicht eine Soundkarte ? oder doch lieber ein Verstärker ? Oder beides ?

Mein Budget liegt bei Ca 200-250€, aktuell kosten die Kopfhörer 144€ bei Amazon also hätte ich noch ca 100€ für den
Verstärker/Soundkarte übrig.

Danke
 

mullmanu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
262
Habe hier auch den DT 770 Pro 80 Ohm, aktuell an nem ALC1150 mit NE5532 Kopfhörer-Amp. Geht schon ganz gut, hatte aber mal testweise den Creative E5 hier liegen, war schon deutlich besser. Würde auf jeden Fall vom Onboard weg und zumindest nen Kopfhörer-Amp anschaffen. Alternativ DAC.

zwischen der 80er und der 250er Variante ist quasi kein Unterschied zu hören. Einige hören es, einige nicht. Beyerdynamic selbst betitelt den Unterschied als sehr marginal.

Einsteigertipp den FIIO E10K, oder den Creative E5. Wobei letzterer allerdings nicht als stationärer DAC zu empfehlen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
11.308
Wie kommst du auf den Dt 770? Warst du Probehören? Willst du bewusst so einen geschlossenen, extrem basslastigen Hörer?
 

ds1

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.708
hol dir nen Fiio E10K, hab da dran meine Beyer 990 Pro 250 Ohm und der sound ist der wahnsinn!
 

abdi-61

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
519
Erstmal Danke an alle

@mullmanu
Naja zwischen der 80 und 250 Ohm variante liegen nur 6€ da hol ich mir lieber die etwas besseren :)

@The_Jensie
Naja allgemein werden immer die 3 dt empfohlen.
Die 880 scheidet aus weil ich keine On ear Kopfhörer mag.
Und da ich viel Basslastiges höre denke ich das die 770er besser zu mir passen als die 990er.

@ds1
Also soll ich nur den Fiio E10K Kaufen ?
Das ist doch nur ein Verstärker der die Kopfhörer lauter macht oder ?
reicht da meine interner Sound Chip für einen Guten klang ?

ahja und noch eine Frage lohnen sich solche Kopfhörer wenn man nur mp3, youtube,amazon prime etc hört ?
 

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
11.308
Basslastiges kann auf einem extrem basslastigen Hörer schnell ZU basslastig werden. Wo schon viel Bass ist, muss man nicht noch welche dazu erfinden. Natürlich ist das Geschmackssache, aber der DT 770 ist da schon sehr speziell. Der Dt 990 ist da schon etwas besser, aber schon sehr ähnlich.

Ein Dt 880 ist eher neutral, spielt soviel Bass, wie in der Aufnahme vorhanden.

Vom Tragekomfort sind alle drei gleich - Ohrensofa trifft es am besten.
 

mullmanu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
262
Also soll ich nur den Fiio E10K Kaufen ?
Das ist doch nur ein Verstärker der die Kopfhörer lauter macht oder ?
reicht da meine interner Sound Chip für einen Guten klang ?
nein das ist ein kompletter DAC inkl Verstärker. Hast dann nix mehr mit onboard am Hut. Sound dürfte da deutlich besser rüber kommen.
ahja und noch eine Frage lohnen sich solche Kopfhörer wenn man nur mp3, youtube,amazon prime etc hört ?
Auf jeden Fall. Wenn es nicht gerade alles in 128 Kbit format ist :)
 

Tuetensuppe

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.525
Mp3 gibt es doch in diversen Qualitätsstufen ;-) 320kb/s entspricht vom Klang nahezu Originalqualität und dafür lohnt sich ein guter Kopfhörer natürlich.
Für youtube i.a. natürlich nicht, für Amazon Prime auf jeden Fall.
 

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
11.308
Amazon Prime klingt teilweise echt bescheiden. Aber eine 320 kbit MP3 ist meistens völlig ok, wenn die Aufnahme nicht schon beim Mastering versaut wurde.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.433

abdi-61

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
519
Alles Klar danke euch allen.
Dann Kauf ich mir den Fiio E10K.

Jetzt bin ich mir nur nicht mehr so sicher ob ich die 770er oder die 990er kaufen soll, danke The_Jensie :D
Kann man den Bass eventuell mit dem Fiio E10K verringern ?
Würde der 770er dann bei basslastiger Musik anfangen zu verzerren oder würde er auch mit viel Bass noch
Klar spielen ?
Kennt vielleicht jemand einen Hifi Spezialisten in der nähe Duisburg ?
Bei Media markt, Saturn etc gibts ja leider nicht solche Kopfhörer.

Edit
Die MP3 bei Amazon haben 260 kBit/s
 
Zuletzt bearbeitet:

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.752
Der DT770 ist zwar etwas basslastig, aber "The_Jensie" übertreibt hier kräftig. Man sollte diese nicht mit den Beats verwechseln...
Kurze Info: Der DT770 Pro ist nicht umsonst einer DER Standardkopfhörer in Rundfunkstudios oder bei Reportagen.

Ich besitze den DT770 Pro selber (sowohl Zuhause als auch fürs Monitoring, wenn ich am Pult stehe) und empfinde den im Gegensatz zu meiner Stereoanlage (mit DSP-Controller eingemessen und Frequenzgang linearisiert) nicht als zu basslastig. Vorteil beim geschlossenem Hörer ist die Dämfung, man bekommt weniger von der Außenwelt mit und diese weniger von meiner Musik.

Oder besser bei www.thomann.de alle drei Beyer bestellen und testen. ;)
Und wieder das Fernabsatzgesetz ausnutzen auf Kosten Anderer...
Und wenn man Pech hat, muss man neue Polster bezahlen, da diese Hygieneartikel sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

abdi-61

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
519

AMDforever

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
211
Also alle drei bestellen finde ich auch etwas unnötig, besonders da die DT 770 ja geschlossen sind und die anderen offen das sollte man auch so entscheiden können was einem mehr liegt.

Ansonsten ist thomann so weit ich weiß aber nicht gegen das Bestellen mehrerer Hörer, Rücksendungen werden dann etwas günstiger wieder verkauft. Wenn man also schon mehrere zum ausprobieren kauft dann diese nehmen da sie eh schon einmal benutzt wurden.
Hatte ich damals auch gemacht dann aber gleich beide behalten.

In der Regel sind In Ears lauter, sie beschallen deine Ohren ja sehr direkt. Außerdem lassen sie sich einfacher antreiben da kleiner was dazu führt das sie bei selber Einstellung lauter sind.
Allerdings spielt das mit einem Verstärker kaum eine Rolle, mit meinem Yulong, der zugegebener maßen stärker ist, würde man meine DT 880 mit 250 Ohm noch zwei Räume weiter hören wenn ich voll aufdrehe.
Die willst du dann aber sicher nicht mehr auf den Ohren haben, ich hab die Lautstärke sowohl im Windows als auch beim Verstärker immer im untersten Bereich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.433
Und wieder das Fernabsatzgesetz ausnutzen auf Kosten Anderer...
Nix Fernabsatz... 30 Tage "Money Back Garantie" von Thomann, die bieten das explizit an. Sogar wenn man im Laden kauft.


Der DT770 und 990 sind zwar bassbetont, aber zu nem "Bassbomber" ists das noch ne Stufe weiter ;-)


PS: der Schalldruckpegel ist quasi der Wirkungsgrad. Bei gleicher Leistung sind also die mit 101dB lauter. Aber der Fiio hat genug Reserven.
 

abdi-61

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
519
@Dualshock oh man danke jetzt bin ich mir wieder unsicher welchen ich nehmen soll :D

Was ich aber nicht verstehe wie kann der 32 Ohm lauter als die anderen sein ? An einem Handy okey aber
an einem vernünftigen Verstärker sollten doch alle den Schalldruckpegel von 96DB erreichen.

Wie Stark ist eigentlich der Fiio E10K ? Reicht er für den 250 Ohm oder sollte ich lieber die 80 Ohm Version nehmen da er
diese wenigstens mit voller Leistung befeuern kann ?
Wäre der Bass beim 80er besser/lauter mit dem Verstärker als wenn ich mir den 250er hole ?

Wollte eigentlich morgen zum Hifi Laden und die 770er und 990er testen, aber wenn der Verstärker soviel ausmacht dann
hat das ja auch keinen sinn der Hifi Laden hat da bestimmt 1000€ Verstärker an denen er die Kopfhörer probe hören lässt.
Und dann klingen sie beim Fiio E10K nicht mehr so gut.

Und nein habe keine Lust 3 Kopfhörer zu kaufen und 2 zurück zu schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.433
Bei gleichem Pegel ist der mit der niedrigeren Impedanz immer lauter. Das man mit entsprechenden Verstärker damit den 32Ohm eher in Grenzen treibt wo entweder der Kopfhörer übersteuert oder viel eher: einem das Trommelfell rausfliegt ist ein anderes Thema ;-)

Der Fiio kann den 250Ohm locker antreiben und der Unterschied zwischen den verschiedenen DACs und Verstärkern ist bei der Kopfhörerklasse kaum vorhanden, ist also egal wenn der Laden da einen 1k€ Teil stehen hat ;-)
(um die Unterschiede zu hören bräuchte man eher einen T1...)
 
P

pEaCeoNeArTh

Gast
Bei einem Kopfhörer gibt es mehrere Kriterien die entscheidend sind für einen Kauf:

1.) Tragekomfort (Ein KH der im sogenannten "Tragekomfort" einem einfach nur auf den Sack geht - sei es aus den unterschiedlichsten gründen.)

Es muss halt Angenehm sein. (Was der eine als Angenehm empfindet, muss für den anderen nicht gleich sein. - dies nur als Anmerkung.)

2.) Klangqualität (Musik - Filme - Games) - Du selbst musst von der Klangquali überzeugt sein, nicht ein anderer.

3.) Mehrere Modelle Testen, man will ja schliesslich "keinen Fehlkauf" machen, nicht wahr ?

4.) Es gibt Leute hier, die das ein oder andere vorschlagen usw. - aber dieses ist nur ihre eigene Sicht der Dinge !
Versuche herrauszufinden, was Dein Ding ist.

Viel Testen und Probehören soll einen Schlauer machen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top