News Neue MacBooks und Mac Pro kündigen sich an

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.860
Bereits seit Wochen wird gemunkelt, dass Apple den MacBooks erneut ein Update verpassen würde. Eine Werbung auf einer australischen Internetpräsenz hat diesen Gerüchten neue Nahrung gegeben, konnte man in der Vergangenheit doch schon öfter eine derartige Entwicklung beobachten.

Zur News: Neue MacBooks und Mac Pro kündigen sich an
 

D4L4!L4M4

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.598
Mh, ich hätte eher gedacht dass die Macbooks ein bisschen günstiger werden oder zumindest den Preis (bei besserem Prozessor) halten...
Aber naja, mal gucken was da noch kommt ;)

MfG Tim
 

Ashantor

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
993
Kann man denn den I7 "Desktop" Cpu überhaupt dual Ansprechen? Sprich mit 2 CPUs auf einem MoBo?
Ich entsinne mich noch schwach, dass bei den Mac Pros immer 2 CPUs drin waren, oder zumindest
die Option darauf bestand.. Über den Preis brauchen wir glaub ich nicht diskutieren.. 5000A$ sind für
einen Desktop mit Server Hardware mehr als 200% Aufschlag, aber das gehört ja zum Standard. ^^
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.860
Zuletzt bearbeitet:

Ozzamma

Ensign
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
164

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.934
Bin gespannt welche Fortschritte Apple bringen wird.

USB 3.0? SATA 6G? Oder gar Light Peak? SDXC?

Oder einfach nur ein schickes Allerwelts-Calpella-Arrandale Notebook?
 

cavebaer

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
616
der preis ist jedes mal nen tritt in die nüsse^^ mach mal steve^^ für nen appel und nen ei zusammen gekloppt und als faberge ei vertickert. ohne richtige qualitäts sicherung spaaren sie direkt nochmal geld^^ und wenn nen akku hoch geht werden die leute wieder direkt bestochen^^

ne ati wäre irgendwie cooler im macbook als so ne 10mal umgelabelte geforce. aber wenn die es bei denn kleinen books direkt bei der igp belassen dann lach ich mich echt nur noch schlapp. usb3 ist natürlich selbstverständlich aber da glaube ich echt das apple sich wieder quer stellt und ihren eigenen kram vermarkten wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.351
Ich war eigentlich bis vor kurzem noch von den MacBooks voll überzeugt, aber inzwischen finde ich die "normalen" Modelle der Konkurrenz attraktiver.

Das einzige was mich an den MacBooks noch reizt ist das Design, sowie das Touchpad und ev. die Tastatur.
Aber beim Rest bekommt man bei der Konkurrenz wesentlich mehr oder gleichwertige Qualität und Komponenten und das zu nem günstigeren Preis.

Bevor die MacBooks wieder interessant werden müssen sie mal gescheite Anschlüsse liefern und der Preis sollte mir entgegenkommen
 

floppy99

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
254
hallo, das geht ja mal gar nicht, nur 9 Kommentare in 10 Minuten und das obwohl Apple im Titel steht oO

naja, ontopic: ich hätte auch ne ATI besser gefunden, eine neue 5650 oder so :) die würde dem teil echt gut tun und trotzdem strom sparen
 

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
Da Intel-IGP-only ein Rückschritt wäre, denk ich mal, wird Optimus am Start sein.

Mal sehen, mich interessieren eigentlich nur die ULV-CPU des MBAir.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.860
Artikel-Update: Weitere Bestätigungen kommen aus dem pazifischen Raum, genauer gesagt aus Neuseeland. Auch dort sind erhöhte Preise für MacBooks und den neuen Mac Pro aufgetaucht. Eine Preiserhöhung scheint sich aufgrund aktualisierter Ausstattung zu bewahrheiten. Beim Mac Pro bewirbt man sogar ein Acht-Kern-Modell. Da dieser Prozessor mit dem Codenamen „Nehalem-EX“ noch Ende März vorgestellt werden soll, ist die Einführung der neuen Macs in den kommenden Tagen weiterhin eine Option. Im letzten Jahr war Apple drei Wochen vor dem offiziellen Start der ersten Nehalem-Server-CPUs voran geprescht und hatte selbst bei Intel für leichte Verstimmung gesorgt.
[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]
 

Strulf

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
164
Das ist eine alte Werbung vom Juni 09, die Preise sind auch vom Juni. Auf dem MBA läuft noch Leopard. Kein Grund zur Aufregung.
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.514
CT erwartet demnächst wieder ATI in den MACs. Konkret war hier die Rede von Varianten der 5750 welche dank der erweiterten OpenCL Features wohl gut passen wird. Ich würde die Karte wohl eher in abgewandelter Form in neuen Imacs erwarten. Wir werdens sehen. Wird interessant welche Grafiklösungen sich in den neuen MacPros finden. Ev. nochmal die bereits eingeführte GTX285 oder Quadro Versionen davon. Bald wissen wir ja mehr.
Hätte natürlich auch gehofft, dass die Basismodelle dann billiger werden :-/

@ Strulf

Kein Leopard? Meinst du "kein Snow Leopard"?
 

_Animal_

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
142
Ich glaube kaum dass sich die "8 Core Configuration" auf den neuen Nehalem EX bezieht. Die haben einfach zwei Quadcore Nehalems in ein Mac Pro gebaut und dann 8 Core dazugeschrieben. Auf der deutschen Apple Seite steht auch 8 Core beim Mac Pro mit 2 Sockeln.
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.152
Sauerei wenn die Sachen wirklich teurer werden, als ob die nicht schon Geld genug verdienen würden. -.-
 

BigLebensky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.567
Also wenn die Mac Pros wirklich 5000 $/€ kosten, dann haben sie gleich mal einen haufen weniger Kunden.
Ich kenne viele die nicht mehr bereit sind diese (Un-)Summen zu bezahlen und sich stattdessen einen iMac holen.
Schade, denn ich bin eigentlich von der Qualität überzeugt.
 
A

AeS

Gast
Wer die letzten Jahre genau verfolgt hat, wird wissen, das Apple Leistungssteigerungen bzw. Upgrades in den letzten 2 Jahren selten mit Preissteigerungen quittiert hat, dafür waren in der Regel jedoch auch die Upgrades eher marginal und haben maximal Leistungssprünge zwischen 5-10% ergeben bzw. Kapazitäten in den Rahmen erhöht.
Wofür ein Bastler bei CPUs und Grafikkarte vielleicht bereit ist erneut 200-500€ auszugeben, das alle 6-18 Monate, verschlang also nicht mehr Geld und die meisten Apple Käufer benutzen ihre Produkte auch mind. 24 Monate bevor sie sich das neue Produkt holen und bis dahin, werden die Preise auch wieder gesunken sein für die neue Hardware.
Wer kauft übrigens bei Apple die erste Revision?
Weiß doch jeder das Hardwarepartner es selten schaffen, ihre Hitzeprobleme in den ersten Revisionen in den kleinen, schlanken und leichten Gehäusen unter Kontrolle zu bringen, trotz Sonderzahlung für Exklusivität oder Layoutanpassungen.
Hoffe Frühjahr 2011 sind die Kinderkrankheiten welche mit der neuen Hardware kommen behoben.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.347
5000$, also 5000€ ist schon verdammt teuer!
Und ich meine damit nicht mal, dass man die gleiche Hardware woanders billiger bekommen würde, sondern einfach den absoluten Preis von 5000$ für einen Computer? Hallo?
Das ist nicht nur für private Durchschnittsverdiener unerschwinglich, sondern auch für kleinere Unternehmen eine recht ordentliche Investition.
Davon kann ein Fotograph 6 Azubis einen ganzen Monat schuften lassen!
 
Top