Neuer PC für ca. 600-800 €

Jadefeuer

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
15
Hallo erstmal,

bin neu hier, hab mich aber schon ein wenig eingelesen.
Da ich die letzten Jahre immer komplett PCs hatte, und damit meist nicht sehr lange glücklich war:(,
wollte ich mir mal wieder einen PC selbst zusammen bauen.

Aufgabengebiete: surfen, Youtube, Browser Games, eventuell später auch mal wieder was anderes, aber im Moment ist das erstmal alles

Haltbarkeit: ist mir sehr wichtig, nach Möglichkeit sollte der PC die nächsten 6-7 Jahre funktionieren, ohne das da ausser eventuell mal reinigen etwas dran gemacht werden muss.

1. Gehäuse: ich suche eins, wo die Anschlüsse (USB,Kopfhörer)nach Möglichkeit oben drauf sind (hab mir schonmal nen Anschluss kaputt gemacht, der vorn rausging) oder zumindest relativ weit oben am Gehäuse.

2.Prozessor/Mainboard: bin AMDFan, keine Ahnung warum :D also Intel nur im Notfall empfehlen (bzw. bei extrem besseren Preis/Leistungsverhältnis)

3. Speicher: 2x4 GB sollten reichen

4.SSD: 128 GB sollten reichen

5.HDD: hab ich noch ne Seagate Barracuda mit 500GB rumliegen ST500DM002 (ist die noch ok ? Platz reicht aus)

6.Grafikkarte: hab aktuell ne ATI Radeon HD3450, ist vermutlich aktuell alles schneller

7.WLan: hab aktuell nen Hama WLan Stick, gibts da zuverlässige interne Lösungen?

8.Laufwerk: DVD-LAufwerk, muss ich da heutzutage was beachten ?

9.Netzteil, fast vergessen: was empfehlt ihr mir da ?

10. Betriebssystem: Win 7 scheint hier den Vorzug vor Win 8 zu haben, dann vermutlich die 64 Bit Version ?

wie gesagt, das ganze für 600 bis 800 €, wobei es auf 20 € auch nicht ankommt

Das ganze würde ich im Netz bestellen, oder alternativ, wenns nicht zu teuer ist auch bei nem Händler holen (wohne in der Nähe von Frankfurt/M. ) gibts z. B. Atelco, falls das jemanden was sagt

Ich hoffe ich hab jetzt nix vergessen und freue mich auf eure Vorschläge.

P.S.Die Angebote die ich sonst so gefunden habe sind meisst recht Intel lastig gewesen.
P.S.S. Als Monitor hab ich aktuell einen Phillips 200WS8FS, der sollte auch bleiben wenns möglich ist
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
17.579
Für die Wünsche langen fast 400€. Für 600€ kann man dann schön ne SSD etc. rein machen.

Zusammenstellung kommt gleich.
 

Jadefeuer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
15
aktuell Drachenkrieger aber das ändert sich immer mal, also eigentlich nix wildes, aber der alte PC bekommt halt langsam seine Macken, und da das beim letzten auch so war und dann gar nix mehr ging, will ich mir jetzt lieber was neues holen

wenns billiger geht umso besser:D

P.S. die SSD steht unter Punkt 4;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Spanholz

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.399

baizer

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
201
Top Konfiguration, würde ich derzeit praktisch genau so kaufen.
Allerdings nur wenn du wirklich aktuelle 3D-Games damit zocken willst. Ansonsten reicht dir nämlich z.B. das von Spanholz vorgeschlagene Mini-System locker.
 

derMutant

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.840

Theobald93

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.862
Aufgrund der schlechten Singlecoreperformence der aktuellen AMD-Prozessoren, würde ich für Office/Surfen/Normale-Applikationen einen Intel-Prozessor empfehlen. Schließlich laufen die meisten Alltagsprogramme nur auf einem Core.
Gepaart mit einer SSD ist ein blitzschneller Betrieb gewährleistet.
 

kugelfisch01

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.626
Ich würde die Konfiguration von O-Saft-Killer vorschlagen, aber ich würde nicht beim Gehäuse sparen, solange noch Budget vorhanden ist. In der Regel ist das Gehäuse das am längsten verwendete Teil eines Computers!

Außerdem würde ich für 40 - 50€ mehr noch den Xeon nehmen. Dann steht einer "relativ" langen Nutzerzeit kaum noch was im Weg!
 

Jadefeuer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
15
Danke schonmal.

Zum Thema APU: früher waren interne Grafiklösungen eigentlich immer Schrott, hat sich das mittlerweile geändert ?
Zum Gehäuse: das Mini ist mir zu niedlich, darf ruhig nen normaler Miditower, oder wie das heute heisst, sein. Die Anschlüsse müssen nach Möglichkeit oben sein , linke Seite geht gar nicht, da ist nen Brett im Weg ;)
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
17.579
Wenn man wirklich Spielen will kommt man mit einer kleine CPU + kleiner GPU besser weg. Wenn es sehr kompakt sein soll sind die Grafikeinheiten nicht mal sooo schlecht.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.189

Spanholz

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.399
Da du auf einem A10-7850K sogar Battlefield 4 zum laufen bekommst kann es ja nicht so übel sein. Für deine Zwecke halte ich die APU für absolut ausreichend und bei einem kleinen Spielchen zwischendruch, wie beispielsweise Banished erfüllt sie ihren Zweck wohl sehr gut. Da du keine großen Games im Blick hast, musst du auch nicht so viel Geld ausgeben. Da lohnt sich die Anschufung einer großen Karte erst bei Bedarf.
Zur geringeren Single-Core-Performance: Bei dem von ihm genannten Szenarien fällt die doch nicht ins Gewicht.
 

derMutant

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.840
@PCTüftler

Sein aktueller Monitor hat eine 1680er Auflösung. Ich frag mich was er da mit einer R9 280 anfangen soll?!
Da reicht eine 70 Euro Grafikkarte völlig aus.
 

Jadefeuer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
15
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x ASUS DRW-24F1ST schwarz, SATA, bulk (90DD01G0-B10000)
1x Bitfenix Gehäuse http://geizhals.de/bitfenix-shinobi-core-usb-3-0-schwarz-bfc-snb-150-kkn1-sp-a736972.html gefällt mir am besten
1 x D-Link Wireless N DWA-556, PCIe x1

tja, soweit schonmal nicht schlecht

ist halt wieder die Frage ob AMD oder Intel, so wars vor 15 Jahren auch immer :)

wie siehts da Preis/Leistungs mässig aus, die AMD CPU sind doch meisst ne Ecke günstiger ?
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.189
Was spricht dagegen?

Ein neuer Monitor kann ja immer noch gekauft werden.
 

kugelfisch01

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.626
ist halt wieder die Frage ob AMD oder Intel, so wars vor 15 Jahren auch immer
Wenn das Budget es hergibt, würde ich zu Intel greifen. Die haben zur Zeit einfach in vielen Bereichen die Nase vorn. Hier ein Test dazu.

https://www.computerbase.de/2012-10/test-amd-fx-8350-vishera/6/

Selbst 4-5 Jahre alte CPU's wie der Intel Core i5 2500k ist immer noch Leistungsstärker als der hier geteste AMD 8350.

Bei deinem Anwendungsgebiet würde aber jeder Intel Core i3 mehr als ausreichend und zukünftig auch noch genügend Leistung für Spiele mitbringen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Spanholz

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.399
In meinen Augen ist das abhängig von deinen Anforderungen, bei dem was du beschreibst brauchst du nicht mehr als einen einfachen Office-Rechner. Dazu brauchst du weder eine ausladende Grafikkarte noch eine 150€ CPU.

- keine Spiele vorerst
- reines Surfen, Youtube, Office

Intel hat derzeit bei dem strombedarf unter Last und bei der Single-Core-Leistung die Nase vorn. Im Idle nehmen sich beide nichts. AMD hat die besseren inegrierten Grafikeinheiten und der Stromverbrauch ist auf der FM2+-Plattform im Idle geringfügig besser.
Im CB-Test lag der A8-7600 übrigens gleichauf mit dem i3-4330 bei den CPU-Benchmarks.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jadefeuer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
15
@Spanholz: ja, der alte von mir (Intel Core 2 Duo E7300 + 4GB Ram + Radeon HD 3450) würde auch reichen, aber bei mehreren Fenstern und eventuell mal 3 Spiele gleichzeitig offen , da geht der tierisch in die Knie, Hab noch nen Laptop von Arbeit mit nem i5 drin, der ist deutlich schneller(also sehr deutlich :) )
@all: falls ich demnächst irgendwann Spile spielen sollte, dann ginge das Richtung WOW oder Anno, aber wie gesagt, im Moment nicht

Gibts denn, in Bezug auf Langlebigkeit etwas was gegen Intel oder AMD spricht ?
Der PC sollte schon 6 Jahre zuverlässig laufen.
 
Top