Neuer PC stürzt ab - Grafikkarte schuld?

fl4m3

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
12
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem neuem Rechner... Dieser ist ca. 1 Monat alt.

Hier mal das System:

AMD Ryzen 7 3700X
MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON
500GB Crucial P1 NVMe M.2
32GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
NZXT Kraken X62 V2 Komplett-Wasserkühlung
2000GB Crucial MX500
MSI 2080 TI
750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

Zum Problem:

Der Rechner stürzt immer wieder ab. Der Fehler trat gestern das erste Mal während dem Zocken von COD auf und seitdem immer wieder. Habe keine Veränderungen vorgenommen und vorher lief alles einwandfrei.

Das ganze schaut so aus das sich der Pc aufhängt und hierbei tauchen Pixelfehler auf den Bildschirmen auf.
Nach einem Neustart funktioniert alles wieder.. Das Problem scheint nur bei Belastung aufzutreten.

Habe dann mal mit PCMark nen Test gestartet und auch dieser führte zu einem Absturz..
(Belastungs-Durchlauf scheint wegen ausgeschaltetem OpenCL fehlgeschlagen zu sein)
Habe leider nicht soviel Ahnung von der Materie und brauche dringend Hilfe!
Ich weiß nicht wie ich mit der Fehlersuche starten soll oder vllt. weiß ja auch schon jemand was es sein könnte?

Danke für die Hilfe schonmal!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.213
Genaue Bezeichnung des Netzteils?

Letztes System-Backup von Windows einspielen, um einen Softwarefehler auszuschließen.
Bei der hochwertigen Hardware gehe ich davon aus, dass so was existiert.
 

whats4

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
11.265
vram graka tot.... reklamieren
jünger als sechs monate: gewährleistung, händler
älter als sechs monate: garantie, hersteller

edit: ja, was ist das für ein netzteil, btw
 

gimmix

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
716
Spontane Vermutung: Pixelfehler -> Grafikkarte.
Um es zu testen, benutze die Nullmethode
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.213

NameHere

Captain
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3.490
Installiere mal den neuesten Treiber für die Graka neu /drüber. Vierllicht hat es auch nur Dateien zerschossen.
Hört sich aber eher nach einem Defekt der GraKa an.
 

fl4m3

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
12
Genaue Bezeichnung des Netzteils?

Letztes System-Backup von Windows einspielen, um einen Softwarefehler auszuschließen.
Bei der hochwertigen Hardware gehe ich davon aus, dass so was existiert.

Hatte ich komplett vergessen:

750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

Und ein Backup vom 31.10 wäre auch vorhanden!

Gruß
Ergänzung ()

Das wird hier leider NULL :evillol: bringen, da der PC ja startet und das Problem nur unter Last auftritt.

Aber ein Hardwaredefekt der Graka ist schon recht wahrscheinlich, wenn der TE nicht aus Versehen mit irgendeiner Software OC betreibt und damit den VRAM übern Jordan schickt.


Nein betreibe kein OC und wie gesagt habe auch nichts geändert.
 

NameHere

Captain
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3.490
Dann spiele das Backup vom 31.10. ein und schau ob der Fehler wieder auftritt
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.213
An diesem Netzteil wird es dann eher nicht liegen.

1. Neuesten Treiber installieren und testen
2. Systembackup machen (weiß ja nicht, was in den zwei Tagen alles so neu erstellt wurde)
3. Systembackup vom 31.10. einspielen und testen, ob es weiterhin abstürzt.

Wenn ja, würde ich die Graka evtl. noch in einem anderen PC testen, wenn möglich.
Ansonsten Reklamation beim Verkäufer.
 

fl4m3

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
12
Also schonmal Danke für die ganzen Antworten!

Also ich habe jetzt erstmal das BackUp vom 31.10 aufgespielt und mache jetzt nochmal den Stresstest mit PCMark gucken was dabei rumkommt...

ICh melde mich!

Danke
 

Summerbreeze

Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
2.686
Vielleicht mal alle Temperaturen mit HW-Info auslesen/ mitloggen?
Klingt für mich erst einmal nach Überhitzung.
Ergänzung ()

Wäre es möglich, das nicht genug Luftdurchsatz im Gehäuse vorhanden ist oder die CPU Spannungswandler wg fehlender Belüftung überhitzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Busterk

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
526
Gute Antwort, war auch mein erster Gedanke. Wieviel Gehäuselüfter und wo sind verbaut?
 

fl4m3

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
12
Hallo zusammen,

also ich habe den Rechner mal komplett neu aufgesetzt und der Fehler bleibt...

ich denke die Grafikkarte wird’s sein oder?

Temperaturen der Grafikkarte lagen bei Max. 70 unter Volllast.
 

Anhänge

  • 2DA265E5-F7B9-4BF1-8A76-EC4BF2F27E34.jpeg
    2DA265E5-F7B9-4BF1-8A76-EC4BF2F27E34.jpeg
    2,3 MB · Aufrufe: 173
Top