Neuer PC

sandra1972

Cadet 1st Year
Registriert
Nov. 2019
Beiträge
8
Hallo,

ich möchte mir einen neuen PC zulegen, da der alte, ein Dell Inspiron 570, schon etwas in die Jahre gekommen ist (~5-10Jahre alt). Ich habe mich schon etwas umgeschaut und bin bisher auf folgende Zusammenstellung gekommen:

  • Prozessor (CPU): AMD Ryzen 2400G oder 3400G
  • Arbeitsspeicher (RAM): 32GB G.Skill Ripjaws (Nachtrag: sind mir wichtig, siehe Beitrag #8)
  • Mainboard: ASRock A320M-HDV
  • Netzteil: Bequiet System Power B9 300W
  • Gehäuse: Silentium PC Signum SG1
  • Grafikkarte: onboard
  • HDD / SSD: 512GB ADATA XPG SX8200 pro
  • Windows 10 Pro
  • Service mit Bios Update und Zusammenbau (ohne Windowsinstalltion - das bekomme ich auch selbst hin ;) )



1. Was ist der Verwendungszweck?
  • Amazon Prime, YouTube und Twitch Videos schauen
  • Spieleentwicklung mit Unity
  • OpenOffice
  • Softwareentwicklung mit Visual Studio / MS SQL Server

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Bomber Crew, 1680x1050, mittlere Qualität, ruckelfrei :)
Atlantica Online, 1680x1050, mittlere Qualität, ruckelfrei

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
ein leiser PC wäre sehr gut

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1 Monitor ist vorhanden BENQ FP202W A, und soll erstmal weiter verwendet werden.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): AMD Phenom II X4 820
  • Arbeitsspeicher (RAM): 6GB
  • Mainboard: MSI 760GM-P23 MS7641 ver. 3.0 (in einem zweiten ungenutzten Rechner)
  • Netzteil:
  • Gehäuse: Midi Tower
  • Grafikkarte: Radeon HD 5450
  • HDD / SSD: Samsung 640GB SpinPoint F1 HD 642JJ

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
500-600€


4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
5-10 Jahre


5. Wann soll gekauft werden?
Gerne rund um die Black Friday Aktionen

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Gerne zusammenbauen lassen
 
Zuletzt bearbeitet:
https://geizhals.de/?cat=WL-1340459
Ergänzung ()

der 2400g hat nur leider ein schlechtes p/l verhältnis und ich weiß nicht ob der deskmini den 3400g unterstützt müsstest du in erfahrung bringen. aber ansonsten ist das n feines teil
 
Zuletzt bearbeitet:
Falls es auch ein AIO sein darf, gibts aktuell bei Lidl Online ein fast unschlagbares Angebot.

https://www.lidl.de/de/lenovo-ideacentre-all-in-one-pc-aio-520-24arr/p307343

Ausstattung:

1572608210727.png


Das Gerät hat auch eine Wartungsklappe. SSD/HDD und RAM können also erweitert/getauscht werden.
 
Hallo,

an dem Lidl PC stören mich vor allem die 8GB RAM. Ich möchte die Entwicklungsumgebung, die ich auf der Arbeit nutze, in ähnlicher Form auch auf meinem privaten PC installieren. Auf dem Arbeitspc sind von 16GB eiegntlich immer schon 12GB in Nutzung wenn ich alles gestartet habe. Mit Docker compose und einigen docker images stoße ich auch mit den 16GB schnell an die Grenzen. Deshalb sind mir die 32GB RAM schon wichtig. Sorry, hatte ich nicht im ersten Artikel geschrieben.
 
Hallo,

sind 5- 600 € wirklich das Maximum was du ausgeben kannst?
 
Hallo,

naja 500-600€ sollte so grob die Richtung sein. Die Lösung ohne dedizierte Grafikkarte wäre auch im Stromverbrauch sparsamer, deshalb war mein Blick auf die 2400G oder 3400G gefallen.
 
Das ist doch kein Argument, wenn die Graka nicht gebraucht wird braucht sie so gut wie keinen Strom. :)
 
@38911 stimmt ganz vergesse, dabei hab ich den letztens noch mit so-dimm empfohlen :D
Ergänzung ()

@PCTüftler und wofür brauch er dann eine dedizierte Graka? Finde die Amd Apus schon ziemlich sinnvoll für das was er machen will.
 
für diese anwendungsgebiete ist eine apu wie geschaffen... 3400g 16-32 gb ram und den rest drum herum bauen.. würde ich vermutlich genauso machen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sandra1972
Einmal APU Paket für 600€
(die Artikel mit Anzahl 0 sind Alternativen)

Geizhals 600€
  • größere SSD, weil Speicher...
  • das Mortar, weil ich nichts ohne DisplayPort kaufen würde (Allerdings hat der angegebenen Monitor kein DisplayPort)
  • der Fuma, weil noch kühler & leiser
  • der Ryzen 5 3600 & die 1030, falls mehr Power doch interessant wäre (auch hier einmal mit DVI oder DisplayPort)
  • Netzteil mit CM, weil aufgeräumter
So würde ich das kaufen, wenn ich das Budget ausreizen (oder überziehen) wollen würde.

Evtl. wäre es eine Überlegung einen neuen Monitor gleich mit zu besorgen, insofern ist der Lenovo AIO durchaus mit Upgrade auch einen zweiten Blick wert.
 
Zuletzt bearbeitet: (Monitor überlesen)
  • Gefällt mir
Reaktionen: sandra1972
Danke allen für das Feedback und Ideen, ich schaue mir das mal alles in Ruhe an.
 
@sandra1972:
muss es G.Skill RipJaws sein? wenn ja: warum? und welcher genau eigentlich?

wenn dir ein leiser und sparsamer PC wichtig ist solltest du beim NT (netzteil) eher ein Pure Power 11 nehmen, hat nen besseren lüfter und ist effizienter. außerdem natürlich noch nen besseren CPU-kühler, z.b. nen Freezer 34 eSports.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sandra1972
Deathangel008 schrieb:
@sandra1972:
muss es G.Skill RipJaws sein? wenn ja: warum? und welcher genau eigentlich?
Nein es muss nicht unbedingt dieser sein. Es sollen 2x16GB sein, weil das bisher von mir herausgesuchte board nur 2 Steckplätze hat. Das habe ich auf der ASRock Seite gefunden: "AMD Ryzen series CPUs (Picasso) support DDR4 2933/2667/2400/2133" von daher würde ich nach 2x16GB DDR4 2933 suchen, in der Hoffnung, dass der Speicher dann gut mit motherboard und APU zusammenpasst.
 
@sandra1972:
die auswahl an DDR4 mit 2933 ist sehr übersichtlich und die preise sind nicht gerade attraktiv. nimm einfach 3200er, läuft im zweifel auch mit weniger takt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sandra1972
Zurück
Oben