Notebook durch SSD wieder schneller machen

-Sebastian-

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
77
Ich habe aktuell ein HP Pavillon DV5-1140eg mit WIN7 Home Premium 64.
Nur langsam wird das arbeiten mit dem Notebook zur Geduldsprobe.
Allein das Starten bis Windows da ist dauert eine halbe Ewigkeit.
z.B. das Starten von Firefox dauert mind. 7 sek.

Wenn man die Festplatte gegen eine SSD austauscht, kann das Arbeitstempo erhöht werden?

Gruß Sebastian
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.278
Ja.

Kann man dadurch erhöhen.
 

fanatiXalpha

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.675
oder mal die festplatte defragmentieren
aber eine ssd gibt dir da einen viel größeren schub

musst nur auf einbauhöhe und den mist achten
und wieviel speicherplatz du brauchst/willst

wenn du das laufwerk nicht brauchst, dann kannst du die Festplatte gegen das Laufwerk tauschen und hast somit noch mehr Speicherplatz
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.128
Ja, i.d.R. profitiert dadurch nicht nur der Boot-/ Startvorgang sondern auch das Öffnen von Programmen/ Anwendugen und falls ggfs. was nachgeladen werden muss/ soll.

Dazu kommt, dass eine SSD meist weniger Strom verbraucht und auch weniger Abwärme verursacht.
 

dasbene

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
367
ich glaube nicht, das dir eine SSD besonders weiterhelfen wird, da das notebook 1. nur SATA2 haben wird und 2. der leistungsverlust durch deine jetztige festplatte entsteht sondern durch alterne Hardware (kann man nichts machen) oder durch ein zugemülltes OS
 

Astra Carter

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2013
Beiträge
46
SSD bringt was , aber nur wenn der Notebook regelmäßig gereinigt wird ... er neigt dazu schnell zu überhitzen ( hatte den selbst ).
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.128
Die/ Eine SSD wird auch was bringen, wenn das Notebook auch nur 'SATA 2 = SATA 3Gbit/s' hat. Denn der Unterschied zwischen SATA2 u. SATA3 = SATA 3Gbit/s u. SATA 6Gbit/s' ist eher vernachlässigungsfähig - zumindest in der Realität/ im Alltag. Siehe dazu auch

Hinweis zu Mainboards/Notebooks, die "nur" SATA II unterstützen:
Da die Frage häufiger kommt, ob sich eine (SATA III) SSD auch mit einem alten Board/Notebook lohnt: JA!
Die hohe Geschwindigkeit kommt durch das parallele Arbeiten der SSD und die sehr geringen Zugriffszeiten. Durch SATA II werden ausschließlich die maximalen Transferraten auf 250 bis 280 MB/s begrenzt. Es gibt also keinen spürbaren Leistungsunterschied bei Verwendung von SATA II oder SATA III.
Quelle: [Sammelthread] Kaufberatung und Fragen zu SSDs
 

fanatiXalpha

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.675
außerdem ist es einfach, die ssd auszubauen und in das nächste notebook zu übernehmen ;)
ich finde, an sata2 sollte es nicht scheitern. der vorteil bezüglich den zugriffszeiten bleibt erhalten

desweiteren finde ich es wichtig zu erwähnen, dass eine ssd um einiges unemfindlicher gegenüber stößen und ähnlichem ist, da sie keine beweglichen teile hat.
ein unsanftes aufsetzen während dem betrieb (weil man grad den arbeitsplatz gewechselt hat und das notebook nicht ausgeschaltet hat oder zumindest in den ruhezustand) könnte für eine herkömmliche festplatte schon den tod bedeuten.
 

-Sebastian-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
77
oder mal die festplatte defragmentieren
aber eine ssd gibt dir da einen viel größeren schub

musst nur auf einbauhöhe und den mist achten
und wieviel speicherplatz du brauchst/willst

wenn du das laufwerk nicht brauchst, dann kannst du die Festplatte gegen das Laufwerk tauschen und hast somit noch mehr Speicherplatz

Defragmentieren tue ich regelmäßig. Und den Rechner habe ich erst vor einem halben Jahr neu aufgesetzt.
Aber trotzdem wird er immer langsamer.

Das mit der wärme merke ich auch, er wird relativ schnell heiß. Versuche ihn schon zu reinigen. komme aber nicht wirklich an die Lüfter ran.

Gruß Sebastian
 

-Sebastian-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
77
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zitat entfernt)

fanatiXalpha

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.675
haha, haste schon nen mod verägert^^
du musst aufpassen

erstens keine beträge zitieren die direkt über dir sind
und zweitens keine ganzen

so, zurück zum thema :)
du kannst aufjeden fall mal eine ssd kaufen. denn selbst wenn du dir ein neues notebook holst, kannst du ja einfach die ssd ausbauen und ins neue verfrachten.
das problem mit der hitze ist ja eigentlich nur, wenn er stark beanspruch wird oder lange betrieben wird.
ob es sich für dich lohnt, jetzt schon ein neues notebook zu kaufen oder zu warten, das musst du dann entscheiden
wie alt ist denn das aktuelle?
 

flobla

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2
Moin moin,
Ich weiß, dass es einen anderen großen Thread zum Thema SSDs gibt, aber der ist leider geschlossen weswegen ich hier um Rat bitte...Verzeiht meine Unwissenheit, aber ich habe was den Einbau von Hardware angeht 0 Ahnung :freak:
Ich habe einen Acer 5951g und müsste folgendes wissen:
Kann ich vom Ding her jede 2,5" (3,5" ist zu groß, oder?) SSD reinschmeißen oder ists essentiell eine ohne Sandforce Controller zu nehmen?
Brauch ich einen Rahmen, damit die SSD ordentlich in meinen Laptop passt?
Brauch ich irgendein spezielles Kabel, bzw. einen Stecker um die SSD ans Motherboard zu hauen und wenn ja welchen?
Sollte ich ein Kit dazukaufen mit dem ganzen Software Gedöns oder gehts auch ohne?

Oder ums kurz zu machen: ist das alles was ich benötige:
http://www.hardwareversand.de/articl...b3v0x_0&ref=27

Danke schon mal im Vorraus!
Greets,
Flo
 

-Sebastian-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
77
Den Mod wollte ich eigentlich nicht ärgern, bin aber das Zitieren aus anderen Foren gewöhnt, da geht es drunter und drüber, deswegen Zitiere ich lieber einmal mehr als einmal zu wenig. Sonst verliert man den überblick.

Wenn ich mir ein neues Notebook kaufe, ist da mit Sicherheit bereits eine SSD drin und die dann als 2. reinpacken geht auch nicht, da es mit größter Wahrscheinlichkeit ein Ultrabook wird.

Und aktuell wollte ich mir eigentlich noch kein neues zulegen. Mein aktuelles ist von 2008 oder 2009,
weiß ich jetzt aber nicht mehr so genau.

Gruß Sebastian
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.128
@flobla

es gibt hier im Forum extra einen Unterbereich für SSDs und da gibt es auch so einiges an Infos ...

Du brauchst eine 2,5" SSD mit einer Bauhöhe von 9,5mm.
Ob du eine mit einem Sandforce-Controller nimmst oder nicht - deine Entscheidung. Infos dazu mehr als 'satt und reichlich' im SSD-Bereich u.a. in den oben angepinnten Sammlern, etc. pp..
Kabel brauchst du keines. HDD ausbauen, SSD rein, fertig.

Und irgendwas ans Motherboard hauen würde ich persönlich auch nicht ... könnte was bei kaputt gehen ...
 

-Sebastian-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
77
Genau das wollte ich nicht hören. Jetzt kann ich mich nicht entscheiden.
Ich weiß ja nicht wann ich mir ein neues kaufen will, das war frühestens für nächstes Jahr geplant, eher für 2015.
Eigentlich reicht das aktuelle ja aus, mit der Einschränkung, das es langsam zu langsam wird, deswegen ja die Frage, ob der austausch der Festplatte, dem Notebook erst einmal wieder auf die Sprünge hilft.

Gruß Sebastian
 

stolperstein

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.051
Huch, da ist doch ein Intel drin...die können doch gar nicht langsam werden :rolleyes:

Bevor du dir ein neues Notebook kaufen willst, würde ich den Rechner versuchen auf Vordermann zu bringen.
Nett wäre auch zu sehen, welche Prozesse im Hintergrund von Windows laufen...oft sind da schon die ersten "Bremser" auszumachen (evtl. noch Trojaner am Werke?).
Was sagen die Temperaturen? (Auslesen mit z.B. CoreTemp). Die Nvidia ist dazu für Temperatur/Hitzeprobleme bekannt, eine Reinigung und erneuern der WLP des kompletten Kühlsystem keine schlechte Idee.
Anleitungen zu dieser Prozedur und Notebooktyp gibt es im Internet, sollte auch ein Laie mit Sinn und Verstand hinbekommen.


Viele Grüße,
stolpi
 

-Sebastian-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
77
Was im Hintergrund läuft, weiß ich, da achte ich sehr drauf. Neu installieren muss ich demnächst sowieso. Da ich einmal unvorsichtig war und sich bei der Installation einer Software ich vergessen habe die Häckchen bei der zusätzlichen Software vergessen habe rauszunehmen und sich die AVG Toolbar mit installiert und noch irgendwas von AVG. Das bekomme ich aber zum verrecken nicht mehr vom PC. Aber das ist ein anderes Thema.
Das Notebook aufmachen habe ich schon versucht. Wie gesagt ist das Teil sehr gut verbaut. Wenn dann müsste ich mir im Internet, mal eine genaue Anleitung für das Model besorgen.

Die Temps könnte ich mal auslesen.

Gruß Sebastian
 
Top