Notebook für 700 Euro

S

SvenjaPc

Gast
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Uni, Office

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein?
Eher stationär, gelegentlich zur Mitnahme in die Uni


2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
15 Zoll sollte reichen

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
mehr als 6h

4. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Es soll ein schönes Design haben.


5. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
700 Euro



Ich habe 2 Modelle rausgesucht. Ist da eines empfehlenswert?

Asus Vivobook S15

Probook 450 G5
 
S

SvenjaPc

Gast
Ok danke. Wenn ich mir das durchlese, sehe ich das der Acer unter Last deutlich lauter werden soll. Wenn ich bei beim Probook 100 Euro Cashback erhalte, ist es dann doch Preis-leistungsmäßig besser?
Beide scheinen vom Gehäuse nicht so stabil zu sein. Wird das dann trotzdem zur gelegentlichen Mitnahme in der Uni ausreichen?
 
S

SvenjaPc

Gast
Also ich finde den Acer schon gut und würde ihn auch kaufen. Hat jmd noch eine Meinung dazu ?:)
 
S

SvenjaPc

Gast
Du meinst also, dass die Probooks besser sein sollen?
Ergänzung ()

Wo hast du nach den neuen Probooks geschaut?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.791
https://www.notebookcheck.com/HP-praesentiert-neue-guenstige-ProBooks-mit-Whiskey-Lake-CPU-und-optionaler-Nvidia-Grafik.373006.0.html
https://geizhals.de/?cat=nb&asd=on&asuch=probook&xf=9594_Whiskey+Lake-U
Ob sie wirklich besser sind, kann man mangels Tests noch nicht sagen. Ich würde ihnen zumindest so viel Vorschussvertrauen geben, dass sie nicht schlechter sind als die G5. Eigentlich waren die Probooks über die Jahre immer ganz gut. Nicht überwältigend, das gibts in dem Preisbereich nicht. aber gut. Ich selbst habe im privaten Umfeld bei entsprechenden Anforderungen fast immer Probooks gekauft/empfohlen, egal welcher Jahrgang, sie leben alle noch.

Trotzdem, wenns dir um solide geht, führt in dem Preisbereich sicherlich nichts am E580 / E585 vorbei.
HP Probook wäre dann meine 2. Wahl, und dann eher das G6 statt dem G5 in der Hoffnung auf besseres Gehäuse. Mit einem G6 bist du natürlich selbst das Versuchskaninchen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SvenjaPc

Gast
Die G6 Serie schaut schon gut aus. Aber die Preisvorschläge, die du mir geschickt hast, liegen doch schon über 700 Euro. Für 700 Euro gibt es kein G6-Modell mit meinen Vorstellungen?
 
S

SvenjaPc

Gast
Ich habe gestern noch im Saturn das Acer und das Probook angeschaut. Ich muss schon sagen, dass das Probook von der Verarbeitung viel hochwertiger wirkt als das Acer, obwohl das Gehäuse ja auch nicht gut sein soll. Wenn ich mich jetzt für das Probook entscheiden würde, könnte ich eben noch 100 Euro sparen wegen der Cashback-Aktion im Vergleich zum Lenovo. Was würdeset du machen?
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.791
Wie gesagt, ich bin mit Probooks immer gut gefahren, und ich habe im privaten Umfeld auch eins der G5 Generation im Einsatz. Das E580 / E585 ist sicher etwas besser, wenn dir wegen Cashback und Preis/Leistung das Probook attraktiv erscheint - nimm es ;)
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.791
Passt schon
alternativ mit 256gb SSD und ohne HDD. Je nachdem was du für Speicherplatz brauchst.

Oder du gönnst dir bei diesem noch ein SSD Upgrade von 128GB auf 256 GB für 70/80€.

Ich persönlich empfinde 128gb System SSD immer als etwas knapp.
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.791
Zuletzt bearbeitet:
S

SvenjaPc

Gast
Wenn ich das umrüste, wird es deutlich teuerer. Was ist das Problem an der Variante mit der HDD. Ist das System dann langsamer?
 
Top