Notebook für die Schule gesucht - max. 350€

TomBoss

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
61
Hallo zusammen,

ein Bekannter von mir sucht für seine 14-jährige Tochter ein günstiges Notebook, das sie mit in die Schule nehmen möchte.

1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Das Notebook dient vor allem für Powerpoint-Präsentationen und die Erstellung von Texten. Die Eignung für Filme und Spiele ist nicht erforderlich.

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Das Notebook soll sowohl stationär zu Hause als auch in der Schule genutzt werden. Da es aber zusammen mit den Schulsachen immer mitgeschleppt wird, sollte es möglichst leicht sein. Convertible ist in der Preisklasse vermutlich schwierig, wäre aber nice to have.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
Spiele werden auf dem Gerät voraussichtlich nicht gespielt.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
Nichts dergleichen.

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
Da das Notebook in eine Schultasche passen muss, sollte das Display nicht größer als 13-14 Zoll sein. Touchscreen mit Stift bzw. Convertible wäre wie gesagt nice to have, gerade um handschriftlich Notizen während des Unterrichts zu machen. Da sich das in dieser Preisklasse aber bestimmt schwierig gestaltet, ist dies nur optional.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Die Akkulaufzeit sollte aufgrund der mobilen Nutzung nicht zu knapp ausfallen, zumal es in der Schule nicht überall Steckdosen gibt. Ein überdimensionierter Akku, der das Gerät am Ende unnötig schwer macht, darf aber auch nicht sein. Eine genaue Stundenanzahl kann ich hier leider nicht angeben, da ich über die aktuellen Werte nicht informiert bin. Ein durchschnittlicher bis guter Akku sollte meiner Meinung nach ausreichen.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Windows 10 ist als Betriebssystem gewünscht, muss aber nicht vorinstalliert sein. Das kann ich im Nachhinein auch selber machen.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Zitat: "Keine Signalfarben". ;)

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
  • Min. 250GB Festplatte
  • Min. 2 USB-Anschlüsse für Maus und USB-Stick
  • DVD-Laufwerk ist eher optional, da ein schmales/leichtes Notebook gesucht wird
  • LAN-Anschluss muss vorhanden sein

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Der Preisbereich liegt so zwischen 200-350€. Da das Schadens- und Diebstahlsrisiko bei Verwendung in der Schule recht hoch ist, möchte man hier nicht so viel Geld ausgeben. Gebrauchtkauf kommt aber eher nicht Frage.
 

whats4

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.878
ist aber genau das, was du tun solltest.
ein refurbished business gerät wählen.

weils die einzige möglichkeit darstellt, in der mickrigen budgetklasse anständige hardware zu kaufen.
 

coconut

Ensign
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
238
Sucht euch eins aus.
Klick mich
Ich glaube kaum, das da einer eine Empfehlung geben kann. Denn in diesem Preisbereich (für mich verständlich) dürften hier wohl nur wenige Erfahrung haben.

Nachtrag:
Alle haben 8GB RAM, min.240GB SSD und min.13".
Ryzen 3 2200U sieht so schlecht nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

TomBoss

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
61
ist aber genau das, was du tun solltest.
ein refurbished business gerät wählen.

weils die einzige möglichkeit darstellt, in der mickrigen budgetklasse anständige hardware zu kaufen.
Würde auch sagen, dass nur Gebrauchtkauf infrage kommt.
Man bekommt halt nicht alles immer so wie man sich’s vorstellt
Na gut, welche gebrauchten Modelle wären denn zu empfehlen?
 

Poati

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.299
Ist man also in Schulen tatsächlich schon soweit, dass die Schüler mit Laptops arbeiten dürfen/sollen? Wäre zu meiner Schulzeit undenkbar gewesen. Sobald wir den Computerraum betraten taten wir vieles, aber sicher nicht die gestellten Aufgaben.

Selbst im Studium sind die meisten noch nicht so weit, dass sie die Geräte wirklich nur zum Arbeiten nutzen. Aber da solls dann meinetwegen auch jedem selbst überlassen, ob er zuhören möchte oder nicht. Meiner blieb während den Vorlesungen zu 90% aus.

Damit mein Beitrag nicht allzu offtopic ist. Lenovo T440 bspw. oder wenn es etwas kompakter sein soll ein Modell aus der X-Serie. Wie schon erwähnt ist bei dem Budget einfach ein gebrauchter die bessere Wahl. Würde nur darauf achten, dass eine SSD verbaut ist sowie 8GB RAM. Als CPU wirst du oftmals einen i5-4200U o. ä. vorfinden, das reicht auch heute noch locker für den Office-Alltag.

Mein X220 begleitet mich bspw. schon seit etlichen Jahren und läuft noch immer absolut top. Geräte dieser Art sind eben für wesentlich mehr Betriebsstunden ausgelegt, als 0815 Consumerprodukte. Vom Design machen die aber natürlich nicht viel her.
 

whats4

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.878
T450(s) wäre meine empfehlung, schau bei lapstore, luxnote, remarketing-direkt etc
schau halt, daß mindestens 8gb ram drin sind und eine ssd drin ist.
wobei: beides ist bestückbar, auch nachträglich.

und schau, daß die auflösung passt, mindestens die 1600x900, bzw ideal fhd 1920x1080.
weil die 1366er hat schlicht zuwenig platz, in pixel mal pixel
 
Top