Notebook für Zuhause, 17", zum Surfen und ein wenig Gaming, 700€

Cinematic

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
860
1. Nutzung
Wird fast ausschließlich Zuhause genutzt. Hauptsächlich zum Surfen.
2D Games wie Ori and The Blind Forest sollten auf 2560 x 1440 mit mittleren Details flüssig laufen (wird zum Zocken selten mal an den Ultra HD Fernseher angeschlossen; es muss aber nicht unbedingt auf Ultra HD Auflösung gezockt werden).

2. Displaygröße
Mindestens 17,3"

3. Akkulaufzeit
Egal, da fast nur Zuhause genutzt wird.

4. Betriebssystem
Es ist schon eine Win10 Lizenz vorhanden

5. Design / Verarbeitung
Es wäre schön, wenn das Entstauben für einen unerfahrenen Nutzer einfach und mit wenig Aufwand möglich ist, da der Laptop viele Jahre genutzt werden soll.
Alternativ wäre auch möglich, wenn der Laptop besonders "Verstaubungsresistent" ist, bspw. durch bestimmte Staubschutzfilter o.Ä.

6. Besondere Anforderungen
Speicherplatz wird nicht viel benötigt... Es würde vollkommen ausreichen, wenn nur eine 250GB SSD eingebaut wäre!
Anschlussmöglichkeit an den LG C8 Ultra HD Smart TV ... das geht glaube ich nur über HDMI.

7. Budget
700€
 

Cinematic

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
860
Danke für Eure Vorschläge! Der Test zum Asus TUF Gaming FX705DT liest sich echt gut, ich denke den werde ich am Montag Abend bestellen, wenn bis dahin kein (noch) besseres Gerät finden sollte.
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.397
Ich würde mir das mit dem Notebook noch einmal überlegen. 17" zum Dauer-Surfen ist schon recht mickrig. Und wenn wie bei Dir die Mobilität nicht im Vordergrund steht, würde ich einen guten 27"-Monitor Deiner Wahl mit leicht transportablen Mini-PC, der unterwegs mit jeder Glotze benutzt werden kann, empfehlen. Dein Waldgeist Ori frißt ja auch kaum Grafikleistung, so dass zumindest eine Ryzen-APU ausreicht.

Modellempfehlungen: HP ProDesk 405 G4 DM, Ryzen 5 2400GE, 8GB RAM, 256GB SSD ab 476,90 € oder ASUS Mini PC PB50-BR026MD ab 571,43 €

Wenn Mobilität gar keine Rolle spielt, würde ich auch über ein All-In-One wie HP Pavilion All-in-One Touch 24-xa0002ng nachdenken.
 

Herbrert

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
71
Ich kann mich Juri-Bär nur anschließen.
Ein Notebook bietet nur wenig Vorteile wenn man es nicht mobil nutzt. Da ist ein Desktop deutlich praktischer
 

fixedwater

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
673
Ich wäre da auch eher bei meinen Vorrednern. Nutzung fast nur zu Hause, Mindestgröße des Displays 17,3 Zoll und der Wunsch nach leichtem Entstauben: Passt alles nicht so wirklich zum Notebook. Und bei einem Budget von 700 Euro und gewünschter Auflösung von 2560 x 1440 engt sich die Modellvielfalt massiv ein. Für den Preis kriegst Du einen schnelleren, auch langlebigeren und aufrüstbaren PC...
 

Cinematic

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
860
Ich verstehe sehr gut was ihr schreibt. Der Laptop ist für meinen Dad, der gerne am Esstisch mit seinem Laptop sitzt; dort ist meine Mum immer in der Nähe und er fühlt sich da wohl. Ein kleiner Desktop PC würde zwar auch dahinpassen, aber das sähe nicht all zu schön aus mit Stromkabel für PC und Monitor. Und es lässt sich nicht ganz so schnell wegräumen wenn mal Besuch kommt.
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.145
ist ja in Ordnung. :daumen:
trotzdem informativ:
Es gibt auch Mini PCs und wiederum MiniPC Halterungen für hinter den Monitor.
z.b.
https://www.dell.com/de-de/shop/micro-all-in-one-ständer-von-dell/apd/452-bcqc/monitore-und-monitorzubehör
(gibts auch günstiger als von Dell, dies sei nur exemplarisch für den optischen Eindruck)
oder noch eleganter
https://www.computerbase.de/2019-08/dell-optiplex-7070-ultra-office-pc-monitorstandfuss/
Wobei man hier ehrlicherweise auch keine Aufrüstfreiheit mehr hat wie man sie von einem größeren Stand PC gewohnt ist. Und Spielekisten sind das auch nicht.
Aber Desktop PC muss nicht zwangsläufig groß und mit Kabelsalat sein.
 

Cinematic

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
860
Das klingt wirklich interessant. Sagen wir mal ich kaufe eine solche Halterung mit einem Lowbudget 21" Monitor und einem Budget von 800€, wieviel mehr Rechenleistung würde man da wohl bekommen können - verglichen mit dem oben empfohlenen ASUS TUF Gaming Laptop?
Ich denke mal solche Mini PCs haben keine "gewöhnlichen" Grafikkarten, da dafür kein Platz in einem Mini PC ist?
Mini PCs bekommt man daher wohl auch nur mit "Laptop - Grafikkarten", oder vermute ich das falsch?
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.145
Für 800€ bekommst du dort nicht ernstaft mehr Leistung. In diesem Formfaktor ist dann wiederum meist Laptop Hardware verbaut. Insofern bewegt sich das auf ähnlichem Level.
Es wäre also nur mehr Flexibilität hinsichtlich Monitorgröße
 

Cinematic

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
860
Okay, die 17,3" reichen schon aus für meinen Dad, von daher wirds dann wohl der ASUS Gaming Laptop. Trotzdem Danke für den Vorschlag!
 
Top