News NSA-Ausschuss: Snowden-Anwalt kritisiert die Bundesregierung

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.172

Bruddelsupp

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
717
Man kann über Hintergründe und Motivation streiten aber unstrittig ist, dass die Bundesregierung und diverse Institutionen des Staates kein Interesse an einer Aufklärung durch das zuständige parlamentarische Gremium haben und dessen Arbeit gezielt behindern bzw. unmöglich machen und dabei geht es nicht nur um die Vernehmung von H. Snowden sondern um die Verwehrung von Aktenzugriff bis hin zum Verdacht auf Aktenfälschung etc. etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

riloka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
307
Es wäre sicherlich schön und interessant wenn er denn käme.
Das momentan interessantere ist wie man mit allen Mitteln versucht das zu verhindern. Zu sehen wie die alle auf Zeit spielen spricht Bände.
 

Dodo Bello

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
462
Bitte nicht auf diese Lügenportale linken, die haben ein großen politisches Interesse daran Zwist zu säen und machen damit auch noch genügend Kohle. All diese Lügen sind doch 100 fach entkräftet.
Mit etwas Bildung ist es gar nicht so gefährlich solchen Links zu folgen - am Ende ist man dann auch nicht so überrascht woher der benannte Zwist kommt. Kritische Meinungen sollten generell gehört werden; Ignorieren dieser ist mAn falsch.
 

t1e

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
85
Weil Snowden Mitarbeiter einer NSA (USA) nahen Firma war und nicht einer Firma die für den FSB gearbeitet hat?
Dann Wikileaks halt?

Aber kaum wird ein privater E-Mail-Account mit Verbindung zur amerik. Politikern gehackt, steht alles auf deren Seite.



@Dodo

Das ist ja nicht annähernd "kritisch", reine Erfindung, und man sieht ja, dass Leute, die Probleme mit dem Staat und dessen Institutionen haben, sofort drauf reinfallen und denken, sie können sich durch Unterstützung dieser Lügen von Ihren Schulden, Bestrafungen,... reinwaschen.
Warum werden diese Lügen ohne jegliche Kritik 1:1 überall weiterverlinkt und gepostet? Man weiß nicht mal wer hinter diesen Meinungen steht.
 

Flare

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.211
Die Nicht-Anhörung von Snowden mündet gleichzeitig in einer Unglaubhaftigkeit aller beteiligten Teile des deutschen Staates.

Der deutsche Staat ist entweder außenpolitisch nicht wirklich souverän oder opfert de facto lieber (temporär) Teile des Grundgesetzes (also die zugesicherten Rechte seines Volkes) zum Wohl der Diplomatie und Industrie.

Das mündet immer in einer Situation die in keinster Weise durch die Wähler in Zukunft geändert werden könnte,
selbst wenn eine Regierung entstünde an der weder die große "Schwarze" noch "Rote"-Partei beteiligt wäre, also eine sehrviel buntere Regierung würde sich an diesen Verzwickungen fast nichts ändern lassen.

Man würde den Staat gegen die eigene Industrie und verbündete Staaten lenken, die sitzen aber auf lange Sicht immer am längeren Hebel.

In diesen Machtsphären gedacht ist Demokratie faktisch nurnoch virtuell, im Ganzen gesehen dient sie den Industriestaaten zur Sicherung der lebenswerten Umgebung für ihre Arbeitskräfte.

Ganz platt gesagt: Es heißt nicht umsonst PERSONAL-Ausweis
 

Psychodelik

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
187
... ja also ganz ehrlich ich würde als Anwalt von Edward Snowden ebenfalls die Politiker in der Bundesregierung kritisieren, denn so viele hohle Phrasen, was die aktuelle Bundesregierung und ihre Mitglieder in den letzten Jahren fabriziert haben, ja die muss man doch einfach kritisieren. Anders geht es doch gar nicht. Leider sind unsere Sesselhocker, nicht in der Lage vom Tellerrandschauer in der Bundesregierung extrem Kritikresistent, die nehmen keine guten Argumente an, denn die da oben sind ja leider extrem Machtgeil, dene interessiert doch das normale Volk doch gar nicht, die pfeiffen auf das Volk, das ist Fakt, oder wollt ihr das Gegenteil behaupten.
Ich gebe dem Anwalt von Snowden vollkommen Recht, aber verzähl das mal unserer Bundesregierung, die wollen es doch gar nicht hören. Die Bundesregierung, die Frau Dr. Angela Merkel und der BND wird alles erdenkliche tun, damit die Wahrheit nicht ans Tageslicht kommt, wo die Bürger des Landes Deutschland ein Recht darauf haben. Siehe NSU Prozess, siehe VW Skandal Sache, siehe Snowden Sache, und, und, und .... Meint ihr hier in Deutschland ist heile, schön und gut oder was ?
Es gibt soooooo viele korrupte Politiker hier in Deutschland, die haben sooooo viel Schmutz an den Händen, die wollen doch gar nicht die Wahrheit hören.
Es gibt echt nicht soviele Eimer, soviel würde ich gerne mich übergeben.
Hier in diesem Land läuft einiges schief und man kann als Normalbürger leider nichts machen.
Wahrscheinlich wird nach diesem posting der BND so geil auf mein Account sein, das sie jetzt per NICHT richterlicher Beschluss meine emails, accounts und und und beobachten möchten, weil ich ja die Bundesregierung und den BND kritisiert habe, oh Gott, oh Gott, oh Gott.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.724
was mich immer wieder wundert, in allen Bereichen gibt es Menschen die sich für etwas engagieren, auch wenn es dadurch zu Problemen im späteren Leben kommen kann.

Bei den gefühlten 1 Million Anwälten in D hingegen, gibt es keinen der einen Arsch in der Hose hat und wirklich mal gegen diese unglaublichen Zustände in unserer Regierung vorgeht. Mal die rechten Vollpfosten außen vor gelassen, die alles und jeden wegen nichts verklagen wollen und dies auch genauso stümperhaft tun, wie es sich anhört.

Es muss doch jedem offensichtlich sein, dass US-Gesetze nicht vor den deutschen Gesetzen in Deutschland stehen!
Also hallo, hier wird gegen unser Grundgesetz verstoßen und wenn schon unsere aktuellen Politiker das ok finden, dann doch bitte nicht auch noch jeder verdammte Anwalt / Richter in diesem unseren Lande! Mir scheint wir haben einfach zu viele Anwälte in den Parteien, niemand mehr da, der sich für das Volk stark macht.

Ein Zeuge hat hier in D vernommen zu werden. Der Zeuge, hat sogar in unserem Interesse gehandelt und Dinge öffentlich gemacht, die uns helfen - und das zu seinem eigenen Nachteil. Dafür verdient er eine besonders ehrenwerte Behandlung!
So wie es aktuell hier geschieht, dass man den Zeugen, ohne ihn vernommen zu haben, sogar diskreditiert nur um einem befreundeten Land nicht auf die Füße zu treten ist eine Beleidigung für Hr. Snowden, für Deutschland und vor allem für jeden Bürger! Und jeder Bürger ist wörtlich zu nehmen, den wir wurden schließlich alle durch die US-Geheimdienste geschädigt!
 

DekWizArt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.218
Wahre Worte, ich verstehe es auch nicht. Erst recht da sie scheinbar auch locker damit durch kommen, sowohl die USA als auch unsere Politiker.
 

Cheetah1337

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.714
Wozu muss man ihn überhaupt hier in Europa verhören/befragen? Webcam und basta? Muss es doch auch schon end to end verschlüsselt geben?
 

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.566
Es geht eher darum, dass Snowden Asyl und Sicherheit gegen die Auslieferung in die USA als Gegenleistung für sein Verhör bekommt. Was hat er davon, wenn er nach dem Verhöhr kein Asyl etc. bekommt. Da hat er kein Druckmittel mehr und Deutschland braucht ihn auch nicht mehr.

Finde es traurig, dass einer der den Mut hat, über die Spionage Aktionen der NSA zu veröffentlich, nicht sofort Asyl bekommt, aber andere "Flüchtlinge" sind willkommen ohne viel tam tam.
 

SydBe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
453
Snowden ist nicht der Held den viele in ihm sehen wollen.

Man sollte die ganze Tragweite und auch die Motive von S. betrachten. Er fand das gar nicht so schlecht, eher gut, dass sein Brötchengeben das Ausland bespitzelt. Dass die Geheimdienste, je nach Standpunkt, aufklären oder spionieren, das wusste ich auch schon vor Snowden. Von daher nichts neues was der Kerl da loslässt. Vielmehr hat er, aus amerikanischer Sicht, Geheimnisverrat begangen und seinem Staat damit sehr großen Schaden zugefügt.
Als er dann merkte dass auch die eignen Bürger überwacht werden hat ihn das "weniger" gefallen.
Das Resultat kennen wir.

Für mich ist er ein Bärendienstleister und Blender erster Güte der sich nun als "Heilbringer" reinwaschen möchte. Ich hoffe er bleibt dort wo er ist. Alleine schon über ein etwaiges Asyl nach zu denken, nee, da kann ich nicht folgen.
Deshalb, Snowden bleibe wo du bist!
 

Goatman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
473
[ ... ]

Finde es traurig, dass einer der den Mut hat, über die Spionage Aktionen der NSA zu veröffentlich, nicht sofort Asyl bekommt, aber andere "Flüchtlinge" sind willkommen ohne viel tam tam.
Das Problem ist doch, dass das in Wahrheit jeden Tag passiert, ständig spioniert der eine den anderen aus und berichtet an Dritte weiter, bloß das wir das garnicht in der Form mitbekommen. Alle GHD auf unserem Planeten arbeiten doch 24/7, egal ob Feiertag oder Wochentag, an jedem Tag der Welt wird die Spionage betrieben, egal ob in Industrie oder sonstwo. Insofern ist er nur einer von vielen. Bei ihm wurde das öffentlich. Andere werden gleich bei bekanntwerden gevierteilt :D oder sind ihr Leben lang auf der Flucht oder weiß der Geier was. Man kann wirklich nur froh sein, das man sich nicht für dieses "(berufliche) Gewerbe" entschieden hat, da bleib ich lieber Arbeiter der Mittelklasse mit schmalem Gehalt und kann dafür ganz in Ruhe arbeiten ;) (solange die Kunden/Kollegen nicht rumnerven :D)
 

Cai-pirinha

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
352
der sensburg ist eh das allerletzte.. der macht keinen hehl daraus was er persönlich für richtig hält und das schlimme daran, es finden sich genug politiker-lemminge, die das genauso sehen. dazu werden auch regelmäßige andere betrachtungen diffamiert - sinnbildlich für die derzeitige kritikfähigkeit und das selbstverständnis unserer legislative..

Diese Verlogenheit ist der Stoff aus dem die Populisten Wahlerfolge machen.
genau so ist es! und hinterher, huch, wie konnte das denn sein, nanu, verstehen wir nicht.. ach - die sind alle blöd, wir sind super und deswegen machen wir so weiter (und korrigieren das ganze schon so dass es danach wieder passt)
 
Top