nVidia und TRUFORM

Ostfriese

Forenkasper
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.345
Moin!

die ATI Radeon 8500 RTL ist sehr gut!
eine Geforce3 Ti500 ist besser! .... ????
---> das ist die Meinung vieler Tests

Aber ist es nicht so, dass NUR

die Radeon 8500 DVD-deinterlacing beherrscht! (bessere Bildqualität)

und das wichtigste:

ATI hat TRUFORM!

Was ist bloß mit nVidia los?

Wann kommen die raus mit besserer DVD-Qualität... ?
und
WANN GIBT ES ENDLICH AUCH EIN "TRUFORM" ....

denn... ATI kaufe ich wegen der schlechten Treiber nicht...

oder was meint ihr dazu?

Lieber Radeon 8500 Retail oder z.B. ASUS V8200 T5 Deluxe ???

sagt mal eure Meinung zu diesem Thema...


Grüße
Frank
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
nVidia hat auch eine Version der von DX8 geforderten Higher Order Surfaces implementiert. Nur eben nicht die anfänglich leichter zu programmierende n-Patch Variante (die ebenfalls auf Polygonen basiert und deshalb relativ einfach hinzugepatcht werden kann), sondern die auf lange Sicht flexiblere und wohl auch leistungsfähigere Version der polynomialen Flächen.

Hierbei werden nicht zusätzliche Polygone für ein Objekt errechnet, sondern eine "curved surface", also eine gekrümmte, und damit beliebig geformte Oberfläche, in Form einer mathematischen Gleichung an den Grafikchip übergeben.

Leider erfordert diese Technik, daß das Spiel von vornherein darauf ausgelegt ist, und im Falle gewünschter Abwärtskompatibilität alle Objekte doppelt (einmal als Gleichung und einmal als Polygonmodell) erstellt werden müssten.

Trotzdem scheint dieser Weg derjenige zu sein, der sich durchsetzen wird, hat ATi doch angeblich für den R300 (den Nachfolger des Radeon8500) bereits Unterstüzung von polynomialen Flächen (auch Freiformflächen genannt) signalisiert.

hth,
Quasar
 

Stan

Diskussions-Zerstörer
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.346
Man sollte denke ich auch bedenken dass man mit einer Radeon 7500/GF2 Ti doch wirklich alles machen kann was heute erhältlich ist? :D..

Das Truform von ATI ist aber nicht gerade shcnell hab ich gehoert..soll extrem viel leistung kosten..

Ich werde mir wahrscheinlich eine Radeon 7500 holen...evtl ne 8500 wenn ich geld habe (da ist auch schon das problem..nvidia kostet doppelt so viel :D:D)..aber auch nur wegen hydravision! Da ich 2 Bildschirme anschliessen will muss es eben so eine karte sein :) ..die V5 bleibt als sekundäre Karte natürlich schoen im PCI-Slot :D

Was die Treiber betrifft..vieleicht macht ATI ja genauso eine kundenverarschung wie nvidia und released die guten treiber erst ein halbes jahr spaeter :D
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Hier macht Digit-Life einen Interessanten Vergleich, was n-Patches / Performance angeht....auch die BQ wird dabei ein wenig beleuchtet....leider nur auf Englisch...aber die Bilder und Graphen sprechen für sich.

"For Free" ist ATis HOS-Version also nur, wenn man die Wortbedeutung als umsonst im negativen Sinne (vergeblich) auslegt, da entweder die Leistung stark einbricht, oder von der gesteigerten BQ nichts zu sehen ist....

Quasar
 

Ostfriese

Forenkasper
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.345
Also...
ich warte dann nochmal eben bis Ende März ab, was sich bei den Treibern beider Hersteller (ATI/nVidia) so tut.
Dann kaufe ich eine Grafikkarte...

übrigens... WANN kommen denn eigentlich die Nachfolger der Geforce3 bzw. Radeon 8500 raus?
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Original erstellt von Ostfriese
...
übrigens... WANN kommen denn eigentlich die Nachfolger der Geforce3 bzw. Radeon 8500 raus?
Frühestens im Sommer, schätze ich.

Anfang nächten Jahres, kommt erstmal ne "verbesserte" GeForce3 mit zusäzlicher Shadereinheit (NV25). Diese wird warscheinlich mehr den Highend- und CAD-Markt bedienen und wird sicherlich als Quadro3 (NAchfolger der Q2) auf den MArkt kommen - genaue Daten bietet nVidia aber nicht an :(

Die R300 und der NV30, der Gerüchten zufolge teilweise 3dfx-Technologie enthalten soll, werden demzufolge noch einige Monate auf sich warten lassen.
Zumal weder ATI noch nVidia derzeit keine zufriedenstellende Ausbeute der aktuellen Chips verzeichnen können, da beim derzeitigen Herstellungsprozess (0.13µ) noch einige Probleme gelöst werden müssen.

Wollen wir mal abwarten, wann endlich die langersehte Karte der Bitboys in den Regalen steht und ob PowerVR sich endlich mal zum Thema Kyro3 äußert. Ich denke mal das werden die nächtsten beiden Highlights auf dem GraKa-Markt sein. ATI und nVidia werden wohl erst etwas später ihre neuen Produkte bringen.
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Also so schlecht wie die Treiber von ATI gemacht werden sind sie nun auch nicht. Ich habe eine Radeon 8500 unter Win XP installiert und die Treiber sollen ja schon nicht besonders gut sein. Im 3D Mark 2001 erreiche ich mit ATIs neusten Treiber 7130 Punkte mit. Mit ner Geforce 3 mit den Deto 23.11 6122 Punkte. Also so schlecht können die Treiber gar nicht sein. Installation der Karte und meine Spiele laufen problemlos. Also ich würde wieder zur Radeon 8500 greifen da du diese locker für 300DM günstiger bekommst als die Asus V8200 T5 Deluxe. Denn ich weiß nicht ob sich 300DM mehr für ein paar Prozent an Mehrleistung lohnt. Das bessere Preis/Leistungsverhältnis hat auf jedenfall die Radeon 8500. Also mußt du das schon für dich entscheiden ob rund 300DM für das bischen Mehrleistung für dich lohnt. Vielleicht spielt das Geld für dich ja auch keine Rolle.

Gruß JC
 

matrixxAMD

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
...

Hi Leutz!

Fakt ist, dass die ATi Radeon 8500 "Truform" unterstützt. Fakt ist auch, dass sie DirectX 8.1 als einzige Karte auf dem Markt vollkommen unterstützt.

Die von ATi als "Truform" bezeichnete Technologie ist nichts anderes als eine "Curved Surface"-Variante. Sie kann sich gar nicht prinzipiell von nVidias Technologie unterscheiden, weil sie sonst nicht mehr DirectX-konform wäre.

Wenn es der Fall wäre, dass "Truform" ein ungünstig umgesetzter Eigentritt von ATi ist, warum wird denn der nVidia-orientierte Markt (Marktanteil von nVidia ist bei Spielesystemen nun mal immens) mit sog. "Truform"-Patches überschwemmt. Und gerade weil diese Technologie recht leicht zu implementieren ist, erhofft sich ATi eine breite Unterstützung. Es gab nebenbei gesagt früher schonmal einen Patch, der bei Quake3 sog. "Curved Surfaces" hinzugefügt hat...natürlich noch softwäreseitiges Rendering.

Nicht umsonst, gibt es für namhafte Spiele, wie z.B. "Serious Sam", "Half-Life", "Counter Strike", ... mittlerweile "Truform"-Patches und die Zahl steigt weiter. Die neuesten Spiele wie z.B. "Return To Castle Wolfenstein" unterstützen es sogar schon serienmäßig.

Ich selbst war jahrelang nVidia-Freak (TNT2, GeForce256, GeForce2 MX, GeForce2 GTS), aber ich denke, dass hier manche Leute einfach nicht zugeben wollen, dass ATi auch mal etwas geschafft hat, was nVidia noch nicht bringt. Zudem sind die Preise von Ati fair; die versuchen nicht uns das Geld aus der Tasche zu ziehen, wie es nVidia macht.

Es ist ja auch so, dass nVidia über ein halbes Jahr gebraucht hat, Treiber zu entwickeln, die der GeForce3 richtig Power entlocken. ATis Treiber sind kaum auf dem Markt...schon wird von den vermeintlichen nVidia-Freaks ATi zum Buh-Mann der Nation gemacht, weil diese Treiber nicht perfekt sind. In der ATi Radeon 8500 steckt garantiert mehr Potential, als es in einer Ti 500 steckt. ATis Aufgabe ist es nun, bessere Treiber zu entwickeln. Außerdem lasst uns nicht vergessen, dass unter DirectX 7 und Open GL 1.2 alle aktuellen Karten mehr als genug Fps liefern. ATi erkennt das und optimierte den R200 absichtlich auf DirectX 8.1 und OpenGL 1.3. Da wird sich in Zukunft die Stärke zeigen...denn da wird sie auch gebraucht. Es kann sein, dass es diverse Spiele gibt, die auf der Ti schneller sein werden, dass ist auch konfigurationsbedingt. Ich schätze es ist so ähnlich wie bei Windows und Intel. Warum wohl ist Windows immer auf Intel optimiert? Einerseits bestimmt wegen Kooperation der beiden Unternehmen, andererseits weil immer noch 87 % der weltweit eingesetzten Rechner auf Intel-Basis laufen. nVidia ist im Spiele-Sektor nuneinmal noch größer, aber das wird sich hoffentlich ändern. Wir sollten uns lieber über einen Preiswettbewerb freuen.

Gebt ATi eine Chance, ich habe es auch getan. Markenfetischismus ist hier glaube ich fehl am Platze. Es geht doch wohl darum, dass wir alle flüssige Spiele haben wollen, die auch noch gut aussehen.
 

Ostfriese

Forenkasper
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.345
Jo ganz genau! 300 DM sind kein Pappenstil....
... ich warte erstmal ab bis Ende März 2002.. mal sehen was dann auf dem Markt so zu welchem Preis angeboten wird...

GAINWARD bringt jetzt eine GF3 Ti200 mit 128MB RAM raus...

woar kann't angoh'n?
(was soll das denn jetzt schon wieder)

Gruß

Frank
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Original erstellt von Ostfriese

GAINWARD bringt jetzt eine GF3 Ti200 mit 128MB RAM raus...
Die Frage ist nur ob sich die 128MB auf die Leistung auswirken. Ich bezweifle das stark. 64MB Grafikkartenspeicher langen zur Zeit voll und ganz. Und das wichtigste ist wohl das dieser auch mit bezahlt werden muß. Da kann man wohl lieber zu einer stärkeren Karten mit 64MB greifen die dann wohl Leistungsmäßig mehr bringt als als die 128MB auf der GF 3 Ti200.

Gruß JC
 

Ostfriese

Forenkasper
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.345
und noch was:

bei Return to Castle Wolfenstein kann man in den System-Optionen ja

nvidia distance fog

aktivieren.


Frage dazu:

1. geht das NUR mit nVidia Karten?
2. was bewirkt das denn genau? :D


Gruß
Frank
 

[SoE]tvzwirner

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
939
@ MatrixxxAMD:

100% Zustimmung, du bringst es genau auf den Punkt, hätte es nicht besser ausdrücken können..

Muss ja auch mal gesagt werden sowas :)

Gruss,
TVZ


p.s.: Die ATI rockt einfach.. bin begeistert bisher
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Original erstellt von Ostfriese
und noch was:

bei Return to Castle Wolfenstein kann man in den System-Optionen ja

nvidia distance fog

aktivieren.


Frage dazu:

1. geht das NUR mit nVidia Karten?
2. was bewirkt das denn genau? :D


Gruß
Frank
aktivieren kannst du´s auf jeder GraKa, hab bei meiner Kyro2 aber weder Performance noch Grafikunterschide gesehen

vielleicht weis ja jemand mit ner GF3 mehr darüber
 

SL45i_user

Commander
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
2.809
Kann man eine GraKa voll ausnutzen?

Kann man z.B eine GF2GTS 32MB RAM heutzutage voll ausnutzen?
Ich denk mal nur bei MEGA-HARD-WARE-FRESSER-SPIELEN!!!!
Mir reicht ja auch auf meinem scheiß PC ne 16MB TNT.
Also 64MB sind ja schon viel und was sollte man denn mit 128MB RAM?Ist das nicht n'bissle übertrieben?

Was ist die Radeon8500 DVD?Ist das ne besondere?
So wie die DV version?oder so wat?
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Re: ...

Original erstellt von matrixxAMD
Hi Leutz!

Fakt ist, dass die ATi Radeon 8500 "Truform" unterstützt. Fakt ist auch, dass sie DirectX 8.1 als einzige Karte auf dem Markt vollkommen unterstützt.

Die von ATi als "Truform" bezeichnete Technologie ist nichts anderes als eine "Curved Surface"-Variante. Sie kann sich gar nicht prinzipiell von nVidias Technologie unterscheiden, weil sie sonst nicht mehr DirectX-konform wäre.
Das stimmt nicht. DX8 läßt beide Varianten von HOS zu. Und die beiden unterscheiden sich eben extrem.

Wenn es der Fall wäre, dass "Truform" ein ungünstig umgesetzter Eigentritt von ATi ist, warum wird denn der nVidia-orientierte Markt (Marktanteil von nVidia ist bei Spielesystemen nun mal immens) mit sog. "Truform"-Patches überschwemmt. Und gerade weil diese Technologie recht leicht zu implementieren ist, erhofft sich ATi eine breite Unterstützung. Es gab nebenbei gesagt früher schonmal einen Patch, der bei Quake3 sog. "Curved Surfaces" hinzugefügt hat...natürlich noch softwäreseitiges Rendering.
Der Markt ist mit Patches für ATis HOS überschwemmt???
Na, das nun nicht grade, und wer sich mal ein bißchen umschaut und -hört, der wird feststellen, daß z.B. HL und CS quasi identisch sind, was die Engine anbelangt. Und diese "Schwemme" an patches leigt eben auch daran, daß es nur ein paar Zeilen Code erfordert, das Zeugs zu integrieren. Wenn man's aber nur so dahinschlampt, wie z.B. beim ersten SSam-Patch, dann schauts leider oft etwas unfreiwillig komisch aus.

Es gab aber keine Patch für Q3, das war höchstens ne veränderte .cfg-Datei, die die Tesselation von Levelgeometrie extrem erhöht hat, LoDCurveError etc...

Den Software-Patch gabs mal für UT, und der sah eigentlich nicht sooo schlimm aus, nur wirkten die ganzen Charaktere wie aufgeblasene Comicfiguren. Dafür hat's den Coder auch nur zehn Minuten Zeit gekostet.

Nicht umsonst, gibt es für namhafte Spiele, wie z.B. "Serious Sam", "Half-Life", "Counter Strike", ... mittlerweile "Truform"-Patches und die Zahl steigt weiter. Die neuesten Spiele wie z.B. "Return To Castle Wolfenstein" unterstützen es sogar schon serienmäßig.

Ich selbst war jahrelang nVidia-Freak (TNT2, GeForce256, GeForce2 MX, GeForce2 GTS), aber ich denke, dass hier manche Leute einfach nicht zugeben wollen, dass ATi auch mal etwas geschafft hat, was nVidia noch nicht bringt. Zudem sind die Preise von Ati fair; die versuchen nicht uns das Geld aus der Tasche zu ziehen, wie es nVidia macht.
Jede Firma versucht, ihre Produkte so teuer wie möglich zu verkaufen. nVidia hatten beim Start der GF3 eben keine Konkurrenz auf dem DX8-Markt und konnten so verlangen, was sie wollten. Zumindest sind wir nicht wieder bei den 1500DM Einstandspreis der GF2u gelandet.
ATi hat eben gesehen, daß ihre Karte zwar einige Features mehr hat, in der Performance und vom Ruf her aber nicht an nVidias Chips heranreicht. Also muss man über den Preis Käufer gewinnen, und das ist auch gut so, werden schließlich dadurch alle Karten für uns Endkunden billiger, egal welche man kauft.

Es ist ja auch so, dass nVidia über ein halbes Jahr gebraucht hat, Treiber zu entwickeln, die der GeForce3 richtig Power entlocken. ATis Treiber sind kaum auf dem Markt...schon wird von den vermeintlichen nVidia-Freaks ATi zum Buh-Mann der Nation gemacht, weil diese Treiber nicht perfekt sind. In der ATi Radeon 8500 steckt garantiert mehr Potential, als es in einer Ti 500 steckt. ATis Aufgabe ist es nun, bessere Treiber zu entwickeln.
Die Treiber von ATi sind sicherlich noch ausbaufähig, keine Frage. Aber leider war es vor ca. anderthalb Jahren mit dem Start der RadeonI genau das gleiche. ATi legt sehr brauchbares Silizium vor, aber die Möglichkeiten werden von der Treibercodern verschenkt. Bis heute sind die Treiber der RadeonI-Karten für win2k nicht auf dem Stand, auf dem sich diejenigen für win9x befinden. Mein Befürchtung ist, daß ATi aus den Fehlern der Vergangenheit nichts gelernt hat, und die wirklich guten Treiber nur für die FireGL entwickelt, und sich entsprechend bezahlen läßt...

Außerdem lasst uns nicht vergessen, dass unter DirectX 7 und Open GL 1.2 alle aktuellen Karten mehr als genug Fps liefern. ATi erkennt das und optimierte den R200 absichtlich auf DirectX 8.1 und OpenGL 1.3. Da wird sich in Zukunft die Stärke zeigen...denn da wird sie auch gebraucht. Es kann sein, dass es diverse Spiele gibt, die auf der Ti schneller sein werden, dass ist auch konfigurationsbedingt. Ich schätze es ist so ähnlich wie bei Windows und Intel. Warum wohl ist Windows immer auf Intel optimiert? Einerseits bestimmt wegen Kooperation der beiden Unternehmen, andererseits weil immer noch 87 % der weltweit eingesetzten Rechner auf Intel-Basis laufen. nVidia ist im Spiele-Sektor nuneinmal noch größer, aber das wird sich hoffentlich ändern.
Einerseits hast du durchaus Recht, daß DX8-Spiele sicherlich mehr Leistung voraussetzen, als es DX7-Games tun. Das Problem ist nur, daß man sich als DX8-Kartenbesitzer im nächsten und vielleicht auch darauffolgenden Jahr erst einmal mit stark DX7-optimierter Software herumschlagen darf, da hierfür die Makrtsättigung leider erst seit kurzem erreicht ist. Deswegen zählt für mich DX7 und DX8-Leistung zu gleichen Teilen. Was nützt mir ein Ferrari, der auf der Autobahn superschnell ist, wenn ich erst einmal zwei Stunden durch die Stadt gurken muss, um überhaupt auf die Autobahn zu gelangen?


Wir sollten uns lieber über einen Preiswettbewerb freuen.

Gebt ATi eine Chance, ich habe es auch getan. Markenfetischismus ist hier glaube ich fehl am Platze. Es geht doch wohl darum, dass wir alle flüssige Spiele haben wollen, die auch noch gut aussehen.
Ich habe ATi eine Chance bei der RadeonI gegeben. Die haben sie leider vertan. Für mindestens noch ein Jahr hat sich damit mein Portemonnaie für Hardware aus dem Hause ATi geschlossen. Die sollen erstmal zeigen, daß sie lernfähig sind....
 

matrixxAMD

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
...

@ Quasar

Gut, dass DirectX 8.1 beide Lösungen unterstützt, bzw. dass es überhaupt zwei verschiedene gibt, wusste ich nicht.

Aber wer sagt denn, dass nVidias Technik besser ist? Das lässt sich, denke ich jedenfalls, erst endgültig feststellen, wenn ein Vergleich möglich ist.

Gerade die einfache Implementierung durch wenige Code-Zeilen sind ja ein Vorteil für "Truform". Und selbst wenn es grauenvoll aussieht, liegt es dann wohl am Coder, denn dass die Technik funktioniert und beieindruckende Ergebnisse liefern kann, dass haben wir alle gesehen. In wie fern soll denn "Truform" eine ungünstige Lösung sein? Es ist richtig, dass ATi das komplette Render-Bild durch die "Truform"-Engine schickt und nicht nur die wirklichen Rundungen, aber gerade dadurch wirkt vieles realistischer.

Die Chip hat bei Ankündigung des R200 im Sommer geschrieben, dass es für Q3 schon mal soetwas gab...frag mich nicht, ob es stimmt. :rolleyes:

Der Ruf eines Unternehmens ist für mich eher unwichtig. Allein die Performance zählt. Es ist richtig, dass ATi da eine Menge vor sich hat. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass ATi erst letztes Jahr mit dem Radeon I das Comeback in den Spielesektor versucht hat. Sie wollen sich ja wieder ein großes Stück vom Kuchen des Spielesektors aneignen, deswegen glaube ich schon, dass das Management mal das Defizit in der Treiberentwicklung für die Consumer-Produkte erkennt.

Die Marktsättigung für DX7 Spiele ist schon seit langer Zeit erreicht. Ich denke spätestens mit Erscheinen von DX9 im späten Frühjahr wird der Markt eindeutig DX8-orientiert. Für DX7-Spiele ist es eh unerheblich, weil dafür unser aller Rechner eigentlich genug Power haben.

Noch was zu der Chance... hätte ich nVidia nur damals bei der TNT eine Chance gegeben würde ich heute immer noch Voodoo-Karten benutzen :D

Fazit: Im Prinzip hast du schon recht...aber wer weiß, was am Ende wirklich rauskommt.

Greetz...the matrixxAMD
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Re: ...

Original erstellt von matrixxAMD
Aber wer sagt denn, dass nVidias Technik besser ist? Das lässt sich, denke ich jedenfalls, erst endgültig feststellen, wenn ein Vergleich möglich ist.
Besser hab ich, glaube ich, nicht gesagt, sondern nur effektiver und flexibler. Das hab ich mal in nem Interview mit John Carmack gelesen....ist also zumindest seine Meinung. Gleichzeitig hat er aber auch gesagt, daß viele Effekte von Doom3 durch den Pixelshader 1.4 auf ner R8500 in einem Pass erledigt werden können, während der GF3 mind. 2 Passes braucht.

Gerade die einfache Implementierung durch wenige Code-Zeilen sind ja ein Vorteil für "Truform". Und selbst wenn es grauenvoll aussieht, liegt es dann wohl am Coder, denn dass die Technik funktioniert und beieindruckende Ergebnisse liefern kann, dass haben wir alle gesehen. In wie fern soll denn "Truform" eine ungünstige Lösung sein? Es ist richtig, dass ATi das komplette Render-Bild durch die "Truform"-Engine schickt und nicht nur die wirklichen Rundungen, aber gerade dadurch wirkt vieles realistischer.
Ja, aber diese Einfachheit verleitet viele Coder offenbar dazu, ein wenig bei der Optimierung zu schlampen. Wenn ATis HOS richtig eingebaut werden soll, muss für jede Oberfläche jedes Objekts einzeln festgelegt werden, ob nun Polygon hinzugefügt werden sollen, oder nicht...
Das ungünstige an n-Patches soll sein, daß es wohl weit weniger flexibel sein soll, als Freiformflächen....mit denen ist ja theoretisch jedwede denkbare Oberfläche möglich. Und wenn der R300, wie spekuliert, tatsächlich auch polynomiale Flächen unterstützt, steht bereits fest, welche Technologie sich durchsetzt.

Der Ruf eines Unternehmens ist für mich eher unwichtig. Allein die Performance zählt. Es ist richtig, dass ATi da eine Menge vor sich hat. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass ATi erst letztes Jahr mit dem Radeon I das Comeback in den Spielesektor versucht hat. Sie wollen sich ja wieder ein großes Stück vom Kuchen des Spielesektors aneignen, deswegen glaube ich schon, dass das Management mal das Defizit in der Treiberentwicklung für die Consumer-Produkte erkennt.
Wollen wir's hoffen....

Die Marktsättigung für DX7 Spiele ist schon seit langer Zeit erreicht. Ich denke spätestens mit Erscheinen von DX9 im späten Frühjahr wird der Markt eindeutig DX8-orientiert. Für DX7-Spiele ist es eh unerheblich, weil dafür unser aller Rechner eigentlich genug Power haben.
Das seh ich etwas anders. Sicher, momentan werkeln in ca. 50% der Rechner DX7-kompatbile TnL-Karten, d.h. es lohnt sich finanziell, diese Technik in größerem Umfange zu nutzen. Was DX8 angeht, so wird das etwas schwieriger, da man meistens nicht mal eben auf die Schnelle einen Patch schreiben kann, der für jeden Special-Effekt ein Vertex- und ein Pixelshader-Programm aufruft. Bestes Beispiel: Aquanox.....DX8 wird zwar genutzt, aber noch längst nicht in dem Umfang, als das man ohne DX8-Karte völlig auf jedes optische Highlight verzichten müsste.

Noch was zu der Chance... hätte ich nVidia nur damals bei der TNT eine Chance gegeben würde ich heute immer noch Voodoo-Karten benutzen :D

Fazit: Im Prinzip hast du schon recht...aber wer weiß, was am Ende wirklich rauskommt.

Greetz...the matrixxAMD
Ich sag ja auch nicht, daß ATi nie wieder eine Chance bekommt....nur bei der Radeon hab ich halt schlechte Erfahrungen machen müssen, was eher den Treibern, als der Karte an sich zuzuschreiben war, und deshalb steht ATi jetzt mindestens eine Generation (RadeonII) unter Beobachtung....wenn's besser wird, umso besser: Dann hab ich bei meinem nächsten Graka-Kauf wieder mehr Auswahl....

Quasar
 
Top