OpenVPN RaspberryPi

Donnidonis

Commander
Registriert
Apr. 2009
Beiträge
2.893
Hey Leute,

erstmal schildere ich euch mein Vorhaben:
Ich möchte von außerhalb auf mein Heimnetz zugreifen. Router ist die FritzBox 6360 Cable.
Hier klappt die VPN Verbindung per Handy super (IPsec), per Windows allerdings überhaupt nicht.
Die Anleitung auf der AVM Seite geht nicht und dementsprechend suche ich eine Alternative.
Da ich ein RaspberryPi rumliegen habe, habe ich hier mal ein OpenVPN Server installiert.
Anleitung hierzu: http://jankarres.de/2013/05/raspberry-pi-openvpn-vpn-server-installieren/
Nun habe ich aber das Problem, das ich auf nichts Zugriff habe, bzw. meine IP nach außen noch immer die ist, wo ich gerade eingesteckt bin. Ich habe erwartet es wird alles an Traffic nun über den Raspberry abgewickelt. Vom Raspberry erhalte ich die IP 10.8.0.6. Was muss ich zusätzlich noch einrichten? Ich möchte einfach von Unterwegs zugriff auf meine Freigaben zu Hause haben.

Liebe Grüße.
 
Also ich hab es genauso nach Anleitung auf meine RPi eingerichtet und es läuft tadellos. Der gesamte Traffic läuft wenn ich in der Uni mein VPN einschalte über den Raspberry. Schon in der Fritzbox die Portweiteiterleitung komplett konfiguriert?
 
Komisch.. Ja ich habe den Port 1194 weitergeleitet. Ich bekomme die Verbindung zum Raspberry und der sagt mir IP zugewiesen: 10.8.0.6.
Wenn ich dann prüfe auf wieistmeineip.de wie meine IP nach außen ist, dann hab ich eben nicht die von mir zu Hause, sondern der Uni z.B.
 
Ich probiere das mal kommende Woche aus wenn ich in der Uni bin. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass bei mir die Adresse der Internetverbindung zu Hause angezeigt wird.
 
Zurück
Oben