Partitions-Verlust - Datenrettung

magro

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Liebes Forum,
liebe Admins und Moderatoren,

PROBLEM:
Nach Neustart war D: - Partition plötzlich verschwunden.
Lt. WIN-Datenträgerverwaltung ist dieser Speicherplatz unpartitioniert vorhanden.
C: scheint unbeschädigt.

PC:
Notebook, WIN7 64bit,
eine physikalische HDD,
2 Partitionen: C: (Syst) u D: (Daten)

ZIEL:
Priorität: Datenrettung
Best-Case: Wiederherst. D: und Bin-Struktur

Frage:
Macht es Sinn, VOR den Sicherungsversuchen zuerst die betroffene HDD auszubauen --> mit Mirror-Tool auf eine neue Platte spiegeln --> anschließend "HDD-Kopie" in den PC schrauben ---> mit Sicherungsversuchen TestDisk, usw beginnen?
(Grund: Vermeidung von Verlusten/Beschädigungen durch Rettungsversuche) - ist das sinnvoll?

Grundsätzlich:
Habe vor dieser Frage sehr viel Wertvolles aber auch Vielseitiges hier im Forum dazu gelesen.
Bin aufgrund der Vielfalt etwas verwirrt --> kurz u knapp: Welcher Rettungsfahrplan ist hier anzuraten?

Gruß an die Binär-Gemeinde!

MaGro
 

magro

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
hallo OCB,
Danke für die rasche Info.

Zum Spiegeln:
A)
HDD ausbauen und jeweils mit neuer Platte (via 2 x USB-SATA-Converter) von einem unabhängigen PC aus spiegeln?
oder
B)
HDD mit fehlender D-Partition eingebaut lassen und vom laufenen System aus die Platte "heraus"-spiegeln?

Danke u netter Gruß
 
Top