PC für Gaming, Programierung, Grafikanwendungen ~300€

stratte

Lieutenant
Registriert
Apr. 2012
Beiträge
536
Hallo,

ich möchte meinem Cousin (12) einen "Neuen" PC zu Weihnachten schenken.

Was er damit macht:
Er zockt neuere Spiele, lernt momentan C# (Programmiersprache) und nutzt dafür Unity. Außerdem macht er Trailer und Intros.

Selber möchte er unbedingt Spieleentwickler werden.

Es soll nicht der modernste High-End Gamer PC werden. Geplant sind, eine neue Graka, Mobo, Prozessor und Arbeitsspeicher, Netzteil.

Gehäuse, DVD Laufwerk, SSD Crucial MD100 256GB, Monitor, Maus, Tastatur etc. sind bereits vorhanden.

Spiele sollten so auf Medium/High laufen. Das Budget liegt bei 300€.

Ich denke auch eher an die vorherige bzw die Generation davor.

Ich werd die Teile auch überwiegend Gebraucht kaufen.

Sollte das Budget zu klein sein um das zu realisieren, halte ich wohl ausschau nach einem anderen Weihnachtsgeschenk.


Graka dachte ich an die 2048MB Sapphire Radeon R9 270X Dual-X die man bereits für rund 100€ gebraucht bekommt.
evt. auch eine Radeon 260

Vielen Dank
stratte
 
Extrem kleines Budget. Gebraucht kannst du jedoch evtl. was einigermaßen anständiges Zusammenstellen sofern du hier im Forum Marktplatz ordentlich feilscht.

Ne GTX 480 (atm noch selber in Betrieb) kriegst du für~70-80€ und reicht tatsächlich noch für quasi alle Spiele auf Medium/high.
Dann musst du einfach mal schaun was es für kleines Geld noch an Prozzi, Ram und Netzteil gibt.
 
Ich empfehle ebay Kleinanzeigen. Da Verkauf ich meistens meine Hardware sehr günstig da es keine gebühren kostet. Da wandern meine zwei GeForce 660 auch hin nächste Woche. Da sind die Leute gewohnt zu handeln. Gebrauchte Hardware kann gut und günstig sein, wenn auch vielleicht etwas weniger effizient aber das sollte kaum was ausmachen.
Gerade bei Unity braucht er schon relativ gute Ausstattung. Versuch doch einen alten i5 Sandy Bridge zu bekommen. Oder zumindest i3.
 
Ja ich werde auch bei Kleinanzeigen kaufen. Die Sache ist halt, dass ich mich einfach seid 2007 nicht mehr mit Hardware beschäftigt habe, und auch nicht mehr weiß was zusammen passt etc. In der schnellliebigen Welt ist ja alles in 2 Wochen schon wieder "alt", Oft sehe ich auch Hardware die obwohl sie älter ist mehr kostet als manch neue^^ Das verunsichert mich halt. Deshalb Frag ich lieber Euch nach Hardware die meinetwegen Ende 12 anfang 13 Empfohlen wurde, und suche dann gezielt danach.

Bis Weihnachten ist auch noch etwas hin, somit bleibt mir auch noch Zeit die passende Hardware zusammen zu stellen.

Vielen Dank Toms, das sieht ja schon sehr gut aus. Ist zwar alles neu, aber vielleicht kann ich da durch gebraucht kauf sogar noch etwas gespartes geld in das ein oder andere bessere Teil investieren
 
Verbraucht UNGLAUBLICH viel unter Last, Referenzkühler ist laut, Hitzkopf der auch noch viel im idle schluckt. Keine Ahnung wie die Preise sind, aber nen gebrauchten i5 ab Sandy mit 8GB RAM klingen gut. Der neue Athlon x4 ist 20€ teurer als der alte für wenig Mehrleistung.
 
Einen i5 2500k + passendes Mainboard mit RAM sollte doch für ca 200€ zu bekommen sein?
Und vom Rest nach einer gebrauchten GTX570 gucken?! Damit sollte das Budget doch reichen?
 
Für dieses Budget dann ein AMD System.
Was schnelleres bekommst du für das Geld nicht. (Bei Neuware oder einzel kauf) mit 2 Jahren Garantie.

241€ AMD "8"-Core FX-8350 (8x 4,0GHz) + 4GB DDR3 + 980DE3 Mainboard
1 x AMD FX-8320, 8x 3.50GHz, Boxed mit Lüfter(FD8320FRW8KHK)
1 x GeIL Dragon RAM DIMM 4GB, DDR3-1600, CL11-11-11-28 (GD34GB1600C11SC)
1 x ASRock 980DE3/U3S3 (90-MXGLR0-A0UAYZ)
1 x be quiet! Pure Power L8 400W ATX 2.4 (BN222)

Für die Grafikkarte werden hier nochmal 120~€ fällig.
besser hier zu investieren, wenn damit gearbeitet werden soll [Unity Engine]
Bei einem Gaming Rechner reicht der Vorschlag von Toms. Natürlich kann man damit auch arbeiten.
 

Anhänge

  • fdsgd.jpg
    fdsgd.jpg
    511,8 KB · Aufrufe: 95
  • fdsgd.jpg
    fdsgd.jpg
    502,3 KB · Aufrufe: 94
  • fdsgd.jpg
    fdsgd.jpg
    501,8 KB · Aufrufe: 112
Zuletzt bearbeitet:
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand mit 12 ernsthaft mit Spiel programmieren beschäftigen will, bevor er überhaupt programmieren kann. Er spielt wohl sehr gern ...

Schau dir bei gebrauchte mysn (XMG Serie) gebrauchtes gaming notebook. Die sind relativ günstig zu bekommen, dennoch ohne Garantie und die Gefahr, dass eine Woche nichts mehr funktioniert ...

Tipp für Programmieren lernen:
Gutes Forum
Gute Script/Buch von Dozenten für Studenten mit Übungsaufgaben ...
Dennoch glaube ich nicht, dass er damit Spaß haben wird ... der arme
 
Naja, er kann bereits Java script, und hat auch schon mehrere 2 D Spiele gemacht. Und was heißt hier der Arme, mit 12 hatte ich noch einen Intel Pentium 2 400MHz, 128MB SD Ram... Also sorry, aber er kann froh sein, dass ich ihn unterstützen will.
 
Offtopic es gibt immer Wunderkinder man sollte diese unterstützen.
Die machen den Unterschied deren Ideen und Innovationen.
Das eine ist die Lust und Laune die nie stirbt wenn man liebt was man macht. Das Erschaffen.
Das andere (Spielen) ist eher ein unproduktiver Zeitvertreib.
beides gehört dazu, also wenn jemand von der Sorte wie Steve Jobs, Bill Gates ist dann muss man so jemanden unterstützen. Andernfalls geht das Talent verloren.
Wenn man die Gabe zu spät bemerkt und die Interessen schwinden.
 
Bitte ein anderes Mainboad. Das da ist gelinde gesagt schrott^^
 
und zwar welches?
 
Die Frage ist nicht welches sondern warum. Einfach zu schreiben es ist schrott ohne Begründung hat genau keinen Wert.
 
http://geizhals.at/de/gigabyte-ga-970a-ds3p-a940744.html

Das wäre eine Möglichkeit. Größter Vorteil ist, dass die Spannungswandler (die Teile rechts neben der CPU) über einen extra Kühlkörper gekühlt werden und nicht nur durch die Luft des CPU-Kühlers.

Dadurch besteht später die Möglichkeit, falls ein großer CPU-Kühler nachgekauft wird, die CPU weiter zu übertakten.
 
Zuletzt bearbeitet:
übertakten ist gar nicht gewollt.
 
Zurück
Oben