PC startet nicht (Gebrauchtkauf)

MrR0bot

Newbie
Registriert
Apr. 2017
Beiträge
3
Guten Mittag zusammen,

ich habe hier im Forum kürzlich eine gebrauchte CPU und Mainboard gekauft. Um den Verkäufer nicht zu offenbaren habe ich mir jetzt einen neuen Account auf CB erstellt.

Vielleicht fällt euch noch das ein oder andere zur Problematik ein.

Es handelt sich um einen i7 2600k und ein Asus P8P67 sowie 2x8 GB DDR3 1333 RAM

Rest der Komponenten (neu)

Cooler Master G450m NT
RX 480
SSD


Vorweg, ich bin auf jeden Fall kein Anfänger in Bezug auf Hardware, aber auch kein Experte - habe bis jetzt ca. 20 PC's zusammen geschraubt - immer ohne größere Probleme.

Zur Problematik: PC zeigt absolut keine Reaktionen. Kein Drehen der Lüfter, Bild oder sonst irgend eine Reaktion.

Das Poweranzeige am Mainboard leuchtet grün, wenn das NT angeschalten ist. CPU und ATX-Powerconnecter sind natürlich auch angesteckt.

Was fehlt, ist die Bios-Batterie. Aber eigentlich müsste es ja auch ohne laufen.


Zwei Dinge, die mir direkt aufgefallen sind:

-2 Pins am Mainboard waren minimalst verbogen. Aber so gering, dass es denke ich eigentlich keine Auswirkungen haben sollte

- Auf der CPU war nichts aufgedruckt, also kein Batch, kein i7 2600k, Intel oder sonst irgendwas --> Evtl. durch Wärmeleitpasten Entfernung den Batch gleich mit entfernt - geht das überhaupt? Habe ich persönlich noch nicht so geschafft...


Bin für alle Hinweise dankbar!

Ein schönes Wochenende,

MrRobot
 
erster ansprechpartner bei problemen dieser art ist ?
TADDAAA der vond em du den kram hast!
 
Hast du einen Mainboardpiepser aufs Board gesteckt?
Und nein, die Batterie sollte man schon auf jeden Fall reinstecken. Klau sie eben von einem anderen PC den du hast.
 
Mahlzeit und willkommen bei ComputerBase,

ich würde auf jeden Fall eine BIOS-Batterie einlegen. Null-Methode probiert ? Link siehe meine Signatur !
Am CPU ist nichts auffälliges ? Board Augenscheinlich ok ?

Schönes Wochenende.

Grüße vom Hexxxer
 
MrR0bot schrieb:
Was fehlt, ist die Bios-Batterie. Aber eigentlich müsste es ja auch ohne laufen


Na dann das erstmal lösen und eine Batterie rein. Es kann ohne muss aber nicht unbedingt.
 
Danke schon mal für eure Antworten!

damn80 schrieb:
erster ansprechpartner bei problemen dieser art ist ?
TADDAAA der vond em du den kram hast!

Ist klar, aber noch hat er sich nicht gemeldet und warten möchte ich dann auch nicht unbedingt das ganze WE ;)


Hast du einen Mainboardpiepser aufs Board gesteckt?
Und nein, die Batterie sollte man schon auf jeden Fall reinstecken. Klau sie eben von einem anderen PC den du hast.

Hab grad leider nur ein Notebook hier, keine anderen PC's - Mainboardpiepser auch nicht vorhanden. Batterie muss ich erst in nem Laden kaufen... (wird gleich erledigt...)

ich würde auf jeden Fall eine BIOS-Batterie einlegen. Null-Methode probiert ? Link siehe meine Signatur !
Am CPU ist nichts auffälliges ? Board Augenscheinlich ok ?

Ja Null-Methode ist "installiert". Lediglich die Bios-Batterie muss ich noch besorgen. Zur CPU: Wie gesagt, die Batch Beschriftung fehlt komplett und am Mainboard waren minimal verbogene Pins (2 Stück)- Siehe Bild im Anhang (kann man leider kaum erkennen). Sonst sieht das Board aber für das Alter absolut Top aus!

CMOS Jumper fehlt übrigens auch...
 

Anhänge

  • Mainboard Sockel.jpg
    Mainboard Sockel.jpg
    1.022 KB · Aufrufe: 271
Zuletzt bearbeitet:
Abstandshalter dort, wo keine hin gehören? Letztlich können wir dir doch auch nur die Dinge runter beten, die in jedem der Threads mit diesem Anliegen stehen.
 
Es ist Samsta, Obi, Mediamarkt, etc haben alle noch auf und du kannst dir ne CR2032 besorgen.
 
CMOS Jumper! Hatte noch keinen PC der ohne gestartet wäre
 
naja wenn der vorherige Eigentümer den Heatspreader geschliffen hat ist das normal, das du nix mehr lesen kannst auf der CPU ...


CMOS Jumper ist da um den CMOS Clear kurzzuschliessen ...brauchst also nur wenn du das CMOS löschen willst ansonsten ist der ohne Funktion!
 
Hier stand Mist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, Batterie wird Dir höchstwahrscheinlich helfen. Habe ich schonmal gehabt bei meinem alten, inzwischen stillgelegten Acer-Notebook. Hat jetzt zwar überhaupt nichts mit Deiner Hardware gemein, aber die Symptome waren die gleichen. Da war sie nämlich so gut wie leer und das Ding ist nichmal mehr angesprungen oder vielleicht mal bei jedem 10. Versuch ... Neue Batterie und es lief wieder wie geschmiert.
Scheint aber eher ne Ausnahme zu sein, normalerweise kenne ich es bei der meisten Hardware so, daß beim Start 'ne Fehlermeldung kommt, vonwegen CMOS checksum mismatch oder so ähnlich, alle Einstellungen auf Standard und die Uhr stimmt nicht mehr.
Ähnliche Symptome wie bei Deinem System hatte ich übrigens auch mal bei nem defekten Bios-Chip (liess sich auch extern im Eprom-Brenner nicht mehr vollständig flashen), da hat das alte Abit (läuft heute noch bei meinem Vater) fast keinen Mucks mehr gemacht. Da half dann nur noch ein Austausch des Chips. Wäre ich ohne aussagekräftige Debug-7-Segment-Anzeige (ja die hatte das Abit damals schon) aber im Leben nicht drauf gekommen. Aber das wollen wir jetzt mal in Deinem Fall nicht hoffen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Problem hat sich gelöst. Die Biosbatterie bzw. und der Jumper haben den PC bootbar gemacht! Jetzt läuft alles so wie es soll. Danke für Eure erstklassige Hilfe!
 
Zurück
Oben