Phonebloks - goodbye iPhone?

SimonK91

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
835
Hallo Community,

seit einigen Tagen ist die Kampagne von www.phonebloks.com gestartet und die allgemeine Resonanz weltweit ist überragend. Mich würde eure Meinung zu dem Projekt und deren Erfolgsaussichten interessieren.

Ich für meinen Teil denke es gibt da zwei Extreme. Entweder Phonebloks setzt sich durch und wird wachsen wie damals Apple oder Microsoft, oder es scheitert komplett und in 2 Jahren weiß niemand mehr davon.

Ein Zwischending kann ich mir schwer vorstellen, denn die Idee als solches ist mehr als genial.

Dann eröffne ich mal die Runde und hole mir einen Kaffee. Freu mich auf eure Meinungen!

YouTube:

http://www.youtube.com/watch?v=oDAw7vW7H0c
 

martl92

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
598
Sieht aus wie Lego für Erwachsene :-D

Ansonsten interessante Idee, aber dass es sich durchsetzt glaube ich eher nicht...
 

cust0m

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
798
Finde die Idee ebenfalls genial. Aber es sollte dann entsprechend unterschiedliche Größen der Basis geben. Leider ist die Umsetzung unglaublich kompliziert. Auch beim Zusammenstellen seiner Blocks ist der gewöhnliche DAU schon überfordert. Daher sollte es einen Service geben, der einem gleich gute Blöcke vorschlägt - je nach Bedarf.

Vermutlich wird aber auch hier die Grundplattform alle paar Jahre ein Upgrade erhalten, damit sie neueste Technologien ausreichend unterstützt. Ich kann mir auch noch nicht vorstellen, wie 4 Pins reichen sollen ein komplexes elektronisches Bauteil in die Gesamtheit einzubinden. Denk mal drüber nach wie viele Pins so ein moderner Prozessor braucht.
 

zoz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.687
Mal abgesehen davon das sowas technisch nicht/kaum umsetzbar ist: es liegt nicht im Interesse der Hersteller, wird daher nicht passieren.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.400
Allein um auf die Modulvielfalt zu kommen, wird die Unterstützung von großen Firmen benötigt, die entsprechend Konkurrenzfähige Hardware liefern können, die trotz geringer Chargen günstig genug sind. Was bringt mir ein modulares Handy, das teurer war als vergleichbare, wenn die Firma in 2 Jahren pleite ist ?
Wenn jetzt Google oder Microsoft mit so einem Aufbau starten würden, könnte es funktionieren. Für mich ist Crowdfounding ein Hype, getrieben von Idealisten. Ich bin offen für Gegenbeispiele, bei denen das hochgelobte Kickstart-Projekt sich nicht als Enttäuschung herausstellte. Und gerade diese Idee braucht großen Finanziellen Rückhalt.
 

SimonK91

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
835
Und wo landen die ausgetauschen Komponenten? Wenn mir etwa die CPU zu langsam ist ... wird sie sicher irgendwann für alles zu langsam sein und genauso auf dem Müll landen ....
Naja, da das ganze innerhalb Phoneblok kompatibel bleiben wird: Was ist mit eine Art Ebay für Phoneblok-Blöcke? Wenn dir dein CPU Blok zu langsam wird, verkaufst du das Teil an irgend ne Oma für Ihr Seniorenphoneblok :)
 

Cave Johnson

Commodore
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.229
es scheitert komplett und in 2 Jahren weiß niemand mehr davon.
Ich würde sagen in 2 Monaten - oder Wochen


Die Kompatibilität der ganzen Teile und mit der Software muss dann auch noch sichergestellt sein, quasi wie bei 'nem PC. Und nach 1-2 Jahren musst du dann sowieso den ganzen Unterbau erneuern, damit alles läuft.

Nette Idee, mehr nicht.
 

Triversity

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.101
Erstmal ist das nur eine Designstudie. Wenn sich genug Firmen/Investoren finden, kommt eine Umsetzung evtl. in Frage (Was ich übrigens leider bezweifle, da das gegen die typische Firmenstrategie geht).

Ich jedenfalls finde das Projekt genial und bin selbst erstaunt wie extrem das gerade wächst. Als ich es gestern Abend entdeckt habe, gab es noch ~90k Unterstützer. Jetz sind es schon ~156k. Und die Homepage ist zwischendrin immer wieder down wegen Überlastung :freak: Das schlägt also richtig Wirbel.

Warum hat CB eigentlich noch nicht drüber berichtet? ;)
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.400
Ich jedenfalls finde das Projekt genial und bin selbst erstaunt wie extrem das gerade wächst. Als ich es gestern Abend entdeckt habe, gab es noch ~90k Unterstützer. Jetz sind es schon ~156k. Und die Homepage ist zwischendrin immer wieder down wegen Überlastung :freak: Das schlägt also richtig Wirbel.

Warum hat CB eigentlich noch nicht drüber berichtet? ;)
Dieser Afrika-Kony hat auch Wirbel geschlagen. Ebenso wie Krebskranke Kinder, niesende Pandabären, Schland-Kette und Facebook-Protestseiten. Klick-Aktivismus nennt man das. Der Rubel muss rollen, und zwar viel und lange.
 

Triversity

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.101
Klick-Aktivismus nennt man das. Der Rubel muss rollen, und zwar viel und lange.
Ja und? Selbst wenn dieses Projekt so nicht umgesetzt wird, so setzt das ganze doch ein Zeichen, dass so etwas durchaus erwünscht wird. Vielleicht nimmt es sich ja eine Firma zu Herzen und geht wenigstens einen Schritt in diese Richtung (Was ich aber, wie schon erwähnt, bezweifle).
 

Rene-Marco

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
153
Warum bezweifeln das immer alle? Kommt mal wirklich was geiles und Inovatives, wird immer gezweifelt. Nicht umsetzbar usw.
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
dafür gibt es mehrere gründe
- technisch sehr anspruchsvoll dadurch vermutlich schonmal nicht billig
- man sieht auch bei Desktopsystemen wie weit aufrüstbarkeit geht, ist ein System 2+ jahre alt kann es schnell sein dass die vorhandenen Schnittstellen veraltet sind und dann kaum eine sinnvolle Aufrüstung möglich ist (gibt es feste teile wie das Display dann ist das eh schon veraltet)
- unbedarfte Anwender sollen aus einem Baukastensystem wählen? Die wissen doch garnicht was sie wählen sollen und warum.
- einen "stylefaktor" zu generieren ist bei derartig gebauten geräten durchaus schwer
- neben den hardwareproblemen muss erst mal ein System da sein dass, das so unterstützt ;)

Man wird sehen was draus wird aber u.a. aus diesen punkten glaub ich nicht dran - ich zweifel für mich auch selbst ob ich mich für ein solches gerät begeistern kann
 

Rene-Marco

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
153
Man sollte sowas eine Chance geben. Ich finds immer blöd, wie ComputerBase user immer alles schlecht reden. Klar es ist ne Idee, aber das hat in zwei Tagen fast 5 Millionen Klicks. Da wird bestimmt ne Firma drauf abspringen.
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.546
Das is im Prinzip nix anderes als n Läppich wo man CPU, Tastatur, Grafikkarte usw tauschen kann.
Wenn Du Dir mal die Büchsen ansiehst wo man die GraKa tauschen kann sind die idR erstmal schon teurer als normaler Läppichs und 2 Kostet die GraKa auch mehr.
CPU tausch mag noch Sinn machen, aber auch da muß man ggf gucken ob der alte Lüfter reicht bzw das Board die CPU unterstützt usw.

Das hat nix mit blöd finden zu tun.
Wenn das teurer wird als alle 2 Jahre n neues handy kaufts keiner - iss halt so :D

Und wie es um die Updatepolitik bei handys steht kennt man ja zur genüge.
Machbar wärs idR (sieht man ja bei Cyanogen), aber man will ja lieber die neuen handys verkaufen und braucht da auch Verkaufsargumente.

Zudem hätten ja Apple und Co n Problem wenn sie auf einmal nur noch Komponenten vertickern würden.
Damit macht man 1. weniger Kohle und 2. hat man da ja nicht die Kontrolle über Patente und Geschmacksmuster usw.

Funktionierende, bezahlbare und praktibable Komponenten-Systeme kenn ich nur beim Militär.
Bestes beispiel halt die Ak-47 und ihre div Schwestern und Brüder.

Oder aktuell sowas wie die XM8 (wenn man nur von einem Hersteller der Komponenten ausgehn will).
 
Zuletzt bearbeitet:

ByteFax

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
821
in der form wie es dort dargestellt wird halte ich es für kaum durchsetzbar.

Aber zumindest teilweise ist es schon nicht schlecht,
z.B. die geschichte mit dem Display tausch bei defekt.
Oder um z.B. den Speicher zu vergrößern.

Also genau bei den sachen bei den es sinn macht, weil sie mal kaputt gehen können.
Oder wo ein Upgrade mal sinn macht.


Ein extra block für Bluetooth, Wlan und GSM/LTE oder so halte ich hingegen für quatsch.
das alles allein für sich funktionsfähig zu bekommen würde jedes Modul unnötig groß machen.
 
Top