Preise Intel CPUs

Koni87

Banned
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
257
Beim Arbeitsspeicher weiß man oft Monate im Vorraus, wie sich die Preise entwickeln werden.
Da gibts immer recht zuverlässige Vorhersagen.

Kann man den aktuell auch was zu den Intel CPUs sagen?

Gibts da Vorhersagen oder Prognosen, ob sich da in den nächsten Monaten was tun wird?
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.567
Nein. Bis die Ryzen 3000 vorgestellt werden wird sich preislich nichts tun.
 

Koni87

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
257
Haben die nicht irgendwelche Probleme mit ihrer Fertigung?

Evlt. weiß man ja, wann die wieder mehr Kapazitäten frei haben?
 

maxik

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.377
"Probleme" sagt Intel. Die hatten einfach keinen Druck etwas für die Zukunft zu bringen (wer weis ob die überhaupt etwas erforscht haben). Es dachte auch niemand dass AMD so ein Wurf mit Ryzen gelingt dass es wieder ein ernster Gegner für Intel ist. Nun müssen die halt hinterherlaufen
 

Nureinnickname!

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.454
Wenn Intel jetzt mit den Preisen runter gehen würden, würden die sich eingestehen gegen AMD sogesehen keine Chance zu haben und nur über den Preis mithalten könnten, deshalb werden die sich die Blöße nicht geben und die Preise hoch halten.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.315
man sieht ja alleine hier im forum wie sehr der 9900k trotz runden 650€ verkauft werden.
dafür bekommt man einen 2700x mit board und ggf noch ram dazu. scheint ja keinen zu jucken. gekauft werden die trotzdem obwohl beide prozessoren in ettlichen games gleichauf sind. siehe link in der signatur.
 
H

hroessler

Gast
Intelb bringt den 10nm Prozess nicht hin und arge Kapazitätsprobleme...

greetz
hroessler
 

Onkelpappe

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.231
Das Problem ist halt, dass Intel atm mehr verkaufen kann als sie produzieren können, da sind Preissenkungen einfach nicht nötig, selbst wenn AMD Druck macht.

Im Vergleich zu pre Ryzen haben sich die Preise für die gleiche Leistung aber schon gut nach unten bewegt der aktuelle i3 bietet die Leistung des vorherigen i5 für 100€ weniger
 

konkretor

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.442
Bevor sie den Chip für ne Desktop CPU machen wird ein Xeon draus. Da bekommt man mehr Geld dafür.

Aktuell hat Intel die Nachfrage nach Xeon CPUs unterschätzt. Daher geht die meiste Kapazität in Server CPUs. Da ist die Marge höher. Und ob jetzt Karl-Heinz sich nen neuen Rechner mit Intel schrauben will. Macht Intel wenig aus. Der Markt ist sehr klein
 
Top