Probleme mit neuem Arbeitsspeicher

Michi_87

Newbie
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7
Tag Zusammen!

Ich habe mir jetzt endlich mal dazu entschlossen meinen Notebookspeicher von 2GB auf 4 GB zu erweitern und hab mich für das Corsair Kit 2*2Gb PC 6400 800MHZ entschieden. Ich besitze ein Dell Vostro Notebook in dem zuvor 2*1GB Speicher PC 5300 667 MHZ verbaut waren. Jetzt hab ich grade die neuen Riegel verbaut und im Bios wird nur ein Speichertakt von 667 MHZ angezeigt. Was bedeutet das genau? Sind die neuen Riegel fehlerhaft oder hab ich vllt falsche bestellt, sprich ich hätte welche vom Typ 5300 mit 667 MHZ nehmen sollen? ODer stimmt die anzeige im Bios einfach nicht? Bin mir unsicher was ich jetzt genau machen soll...

Hat jemand eine Idee zu dem Problem?

Gruß!

Michael
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.921
Sehr wahrscheinlich unterstützt das Notebook nur 667MHz RAM.

Wenn alles läuft kannste das natürlich so lassen, oder Untauschen und 667er RAM kaufen.
 
P

Peiper

Gast
Wahrscheinlich ist das Notebook nur für 667MHz ausgelegt bzw. bietet nur einen Teiler.

Der 667MHz RAM hätte wohl daselbe gekostet. Von daher paßt das schon
 
Zuletzt bearbeitet:

Michi_87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7
ok. Ist das ein Problem, wenn ich trotzdem diese verwende d.h. gibt es einen Unterschied in der Performance zu den mit 667 MHZ ?
Komisch ist nur, dass die Speicher die zur Aufrüstung bei Dell selbst angeboten werden ebenfalls einen Takt von 800 MHZ besitzen...
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Es ist kein Problem, den Geschwindigkeitsunterschied dürftest Du auch nicht spüren.
 

Engaged

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.995
nein gibt keine probleme wenn es läuft, der taktet automatisch runter.
das "gute" daran ist das dann auch die timings schneller werden als wie auf der packung ;)
wenns läuft und es nicht wesentlich teurer war als "passender" speicher ist es doch egal.
board oder cpu (speichercontoller) limitieren dann wohl...
 

Michi_87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7
Also lohnt ein Umtausch auch nicht? Die sind also abwärtskompatibel?
Das problem bei nem Umtausch wäre nämlich, dass ich diese Olle Plastikverpackung auseinanderschneiden musste um die Riegel da unfallfrei rauszubekommen. Lässt sich sicherlich bei Amazon so nicht mehr umtauschen...
 
P

Peiper

Gast
Kein Problem, da die in der Theorie sogar schneller wären.

Dell kauft auch nur das was günstiger ist.
 

Michi_87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7
Dürfte dann auch wieder nur ne Masche bei DELL sein, nen schnelleren Speicher zur Aufrüstung zu verkaufen, wenn es eigentlich nichts bringt...
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.443
Das ist wie bei Autoreifen: du kannst dir Reifen montieren, die für 210km/h zugelassen sind, aber dein Auto schafft nur 180km/h. Diese Reifen funktionieren aber trotzdem - nur eben etwas langsamer :-)

Und wenn Dell nur 800MHz Speicherriegel anbietet, hat es vermutlich nur den Grund, dass diese auch funktionieren und die nicht 100 verschiedene Typen auf Lager halten wollen.
 

Engaged

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.995
ja kann sein das dell auch andere boards/cpus in ähnlichen modellen der serie anbietet die schnelleren speicher packen, oder halt werbe masche^^

umtausch bei amzon lohnt nur wenn der ram wesentlich teurer war als die passenden speicher.
für paar euro lohnt es sich nicht, und wie gesagt du hast jetzt als "ausgleich" schnellere timings als wenn sie mit maximaler MHz laufen ;)
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.654
Nö, 667er ist wahrscheinlich schlechter lieferbar und/oder teurer... oder sie kaufen einfach größere Mengen und da abwärtskompatibel nimmt man natürlich den schnellsten Speicher, der für alle Notebooks taugt.
 

Cybertronic

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.707
Ist alles in Ordnung, wenn es stabil läuft. Sieh es mal so, der RAM arbeitet somit nicht an der Spezifikationgrenze, sondern hat noch Luft. Er wird noch länger fehlerfrei arbeiten. Der Speedunterschied ist nur meßbar, nicht aber spürbar. Der CPU Takt wird derselbe bleiben.
Anbei kannst du auch die Chips wieder entfernen und sehen, was das Notebook vorher hatte. Somit gibt es wahrscheinlich keine Einbußen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michi_87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7
Danke schonmal für eure schnellen und zahlreichen Antworten. Hab den Speicher nun seit einem Tag drin und bin eigentlich ganz zufrieden. Mich wundert nur, dass laut taskmanager der Arbeitsspeicher viel mehr ausgelastet ist bei gleichen geöffneten Programmen als es vorher bei 2GB RAM mit Win7 32 Bit war. Ist das normal? Heisst das im Prinzip, dass er sich absichtlich mehr reinläd in den RAM um die Sachen schneller bearbeiten zu können? Ihr merkt schon ich hab nicht so die Ahnung was Speicher angeht ;-)
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.654
Ja, ist ja schön, wenn er den Speicher nutzt. Wobei man auch sagen muss, dass sich ein Notebook unter 64-bit mit 4 GB Speicher beim Arbeiten in etwas so schnell anfühlt wie unter 32-bit mit 2 GB.

64-bit mit 2 GB ist IMHO sehr lahm.
 
Top