News PUBG: Erstes E-Sport-Event mit 2 Mio. USD Preisgeld in Berlin

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
163
#2
Bis dahin sollten sie aber noch einiges an (effektiven) Updates rausbringen um die Performance zu erhöhen...

In Summe ist es aber ein deutlich größeres Glücksspiel als viele andere E-Sport Titel.
 

eax1990

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.022
#3
2 Millionen Preisgeld :D, genau die Kohle wo PUBG Corp. lieber mal anders investieren sollte.
Bei der Sache frage ich mich ob das nicht einem Casino gleicht, "100€ Startguthaben" und "Glück oder Unglück" entscheidet dann über Sieg und Niederlage - das werden dann Diejenigen mitmachen die es noch nicht begriffen haben und bloß die Kohle sehen.

PUBG mit einem geänderten Modus, der mehr auf Nahkampf und Positionen ausgelegt ist, sowie eine faire Map beinhaltet, ja immer her damit.
Aber sowas da mit den vorgefertigten Zirkeln wo ein erfahrener Spieler wissen sollte wo es endet und auch direkt weiß wie unwahrscheinlich seine Chancen werden wenn Zirkel X auftaucht - naja Glücksspiel eben und an der Stelle könnten auch Leute gewinnen die eig. gar nicht gut in dem Sport sind.

Wie das für Zuschauer funktionieren soll ist ebenfalls äußerst fragwürdig, will ja kaum einer 20-25 Minuten Camper sehen bis dann die letzten paar spannenden Sekunden auftauchen (sofern es nicht sofort damit endet, dass Team 1 die beste Position hat und Team 2 hat nicht mal nen Baum.

Gerade in 3rd Person werden die Leute doch direkt an den Fenstern liegen und über den Fenstersims schauen, bis die armen Pfeifen die kein Glück haben abgeknallt werden.

Das ist schon eine echt peinliche Vorstellung für Esports und ein unfertiges Spiel wie PUBG dort reinzudrücken tut sein Übriges, aber so ist das eben wenn man maximalen Profit aus Werbung, Sponsoring und co rausholen will bis es kaputt gemolken ist.

Hat ja noch nicht mal richtig angefangen und kommt erst noch, aber jetzt schon ist der Profitgeier da um alles kaputt zu melken was Andere über Jahrzehnte aufgebaut haben.
Kommt bestimmt noch Esport "taugliches" mit Millionen Preisgelder von EA, Activision und co - wollen auch melken :vernaschen:
 
Zuletzt bearbeitet:

mannefix

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.227
#4
Finde ich super! 2 Millionen sind der richtige Booster. Kommt das Teil zum E-Sport wird der Druck, das Spiel zu optimieren größer, dadurch wird es besser. Wir fahren nach Berlin!!
 

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.822
#5
Aus technischer Sicht, kann man richtig gut erkennen wie schlecht das Spiel eigentlich umgesetzt wurde wenn man Farcry5 sah.
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.856
#6
esport rdy hahahahahaha sorry kann nicht aufhören zu lachen. Das schaffen die doch nie im Leben bis dahin in einen brauchbaren Zustand zu patchen.
 

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
464
#7
Hauptsache E-Sport Ready. :rolleyes:
 

DonDonat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.954
#9
Die Performance des Spiels selbst ist aktuell doch in Ordnung. Es ist der immer noch schlechte bis sehr schlechte Netcode der PUBG als eSport Titel disqualifiziert.
 

charly_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
467
#11
Habe das letzte PUBG Tunier geschaut. Der Gewinner hatte die Taktik fast nie zu kämpfen und sich immer nur zu verstecken. Hat sich auch ständig durch die Zone geheilt. Der Typ hatte am Ende bloß 4 kills oder so. Er war am Ende so weit vorne, dass er die letzte runde auch noch getrollt hat.

Edit: Ich meinte diesen "Evermore"

https://www.gamestar.de/artikel/pla...s-desaster-vor-400000-zuschauern,3318884.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
805
#12
Ich frag mich ja mal, wann der Qualify für sowas online passiert. Hätte keinen Bock für ein Qualify hinzufahren, für Endrunden hingegen schon.

Könnte aber daran liegen, dass wenn man Random spielt alles >2 Personen nicht klappt.
Erwische da immer nur Honks die draufgehen weil sie nichts hören (steps), nichts sehen (falsche Richtung, nicht in der Lage die Blickrichtung der ballernden Teammates zu sehen), oder aber von hinten gelegt werden (weil sie sich zwischendurch nicht umsehen), oder aber Kämpfe anfangen die sie nicht gewinnen können (ohne Silencer auf freiem Feld ohne Scope mal auf Gruppen die 2km Distanz haben feuern und dann von ner anderen Gruppe umgelötet werden), etc.

Im Singleplayer bin ich fast immer Top5, gibt auch das eine oder andere Dinner. Mit nem Onlinekumpel dito, aber für ab drei oder mehr Leute brauche ich noch eine Truppe!

Wer interesse hat unter dem Aspekt des ständigen lernens und besserwerdens ne Squad zu machen: Steam: teufelernie
ADD ME!
 

yinsn

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
724
#13
jeder hat die gleichen startvoraussetzungen und der, der am meisten draus macht, gewinnt halt. wo ist das problem?
 
Zuletzt bearbeitet:

tookpeace.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
331
#14
Die Performance des Spiels selbst ist aktuell doch in Ordnung. Es ist der immer noch schlechte bis sehr schlechte Netcode der PUBG als eSport Titel disqualifiziert.
Was verstest du unter "Netcode", Laien bezeichnen allg. Performanceissues immer als "netcode", meistens hat das aber nichts mit der Internetkonnektivität zu tun.....

Es gibt sehr viele Artikel im Internet, in denen die Sync. zw. Client und Server in einem Game erklärt wird und welche Faktoren einspielen. "Netcode" ist ein meistens ein nicht allzugroßes Problem

Falls du der englischen Sprache mächtig bist, hier ein super Dev.video von Star Citizen über das Thema

https://www.youtube.com/watch?v=EU0sMZbhqoU
 
Zuletzt bearbeitet:

charly_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
467
#15
jeder hat die gleichen startvoraussetzungen und der, der am meisten draus macht, gewinnt halt. wo ist das problem?
Schonmal PUBG gespielt? Du springst aus nem Flugzeug. Wann und wo du landest kannst du beeinflussen. Danach sieht man wo die Zone ist. Bist du nah dran haste Glück, bist du weit weg musst du über die halbe Insel. Teilweise ohne Deckung.

Es gibt durchaus Zonen mit mehr Waffen, aber wo die genau liegen ist immer Zufall. Glück hat der, der zuerst ne brauchbare Wumme findet.

Zum Problem: Das Spiel ist langweilig für die Zuschauer, weil passives Spielen oft zum Sieg führt und daher viele einfach campen.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
161
#17
Das ist schon eine echt peinliche Vorstellung für Esports und ein unfertiges Spiel wie PUBG dort reinzudrücken tut sein Übriges, aber so ist das eben wenn man maximalen Profit aus Werbung, Sponsoring und co rausholen will bis es kaputt gemolken ist.
Der Begriff ist nicht geschützt durch eine Organisation o.ä. Du und ich könnten ein Spiel aus Unity-Assets zusammen kloppen und ein eSports-Turnier ausrufen. Deshalb kann man eSports allgemein keinen Vorwurf machen.

Ob PUBG für faire Partien abseits des fragwürdigen technischen Unterbaus geeignet ist, steht auf einem anderen Papier. Eventuell hat man aus der Kritik gelernt und die Regeln so angepasst, dass offensives Spielen mit mehr Punkten belohnt wird als die reine Platzierung (und damit Felsspaltenhocken legitimiert).
 

yinsn

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
724
#18
ja, ich spiele selber.

natürlich ist es glück, wo die zone landet, aber das ändert nix daran, dass jeder die gleichen voraussetzungen hat. man muss sich dann eben eine taktik überlegen, um das "zonenpech" auszubaden.. deswgen zu sagen, dass das glücksspiel ist, ist komplett übertrieben. man kann auch die besser positionierten aus dem spiel nehmen (fahrzeuge, smokes, flashs, distanzschüsse usw..) da trennt sich dann die spreu vom weizen..stichwort skill.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.952
#19
Stimme charly_ in allen Punkten zu:
Pubg taugt mmn. nicht als Esport Titel.
Das fängt bei der miesen Optimierung an, die unterschiedlichen Zonen entscheiden regelmäßig per Glück/Pech über weiterkommen oder ableben und wenn es dann im E-Sport wirklich mal um hohe Preisgelder geht, werden alle extrem campen und passiv spielen. -Das will niemand sehen.

Zum streamen mag der Titel taugen wenn der Streamer aggressiv spielt und gottgleiches Aim hat. (Shroud)
E-Sport? -Keine Chance mmn.
 
Top