News Quartalszahlen: Apple mit Umsatzrekord dank des iPhone 12

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.044
Apple ist mit einem neuen Umsatzrekord von erstmals mehr als 100 Milliarden US-Dollar innerhalb eines Quartals in das Fiskaljahr 2021 gestartet. Insbesondere die vierköpfige iPhone-12-Familie verkauft sich gut und sorgte im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres für ein deutliches Umsatzwachstum von mehr als 21 Prozent.

Zur News: Quartalszahlen: Apple mit Umsatzrekord dank des iPhone 12
 

Fliz

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.498
Und wenn mehr Chips produziert werden könnten, wäre der Umsatz noch viel höher.. Aktuell gibts für das Iphone 12 Pro immer noch lange Wartezeiten.
 

c4rD1g4n

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
46
"dank iPhone 12" oder "dank DES iPhone 12"

oder "Apple dank iPhone 12 mit Umsatzrekord"
 

motorazrv3

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.970
Ich habe kein iPhone 12 gekauft. Mein iPhone X reicht mir immer noch aus!
Trotzdem mehr als beeindruckend was dort im Quartal umgesetzt wurde!
 

Neodar

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
1.124
Und da erzähle mir nochmal jemand, dass die Menschen ja ach so stark unter der Corona Pandemie leiden würden und kein Geld hätten.
Wenn sich Smartphones für weit über 1000€ so krass verkaufen, dass Apple immer noch mehr Umsatz fährt, dann kann es unserer Gesellschaft finanziell nicht schlecht gehen.

Aber natürlich muss man einfach sagen, dass Apple wohl vieles richtig macht, wenn die Leute weiterhin so scharf auf diese überteuerten Geräte sind.
 

Fujiyama

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
6.292
Wundert mich nicht, Apple macht wie so oft fast alles richtig.
 

motorazrv3

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.970
@Neodar
Gewisse Dinge gehen immer. Dazu gehört Handy und zum Beispiel auch das Rauchen!
Den Leuten kann es da noch so schlecht gehen, aber das haben se immer.
 

Pinabuzz

Ensign
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
173
Aber natürlich muss man einfach sagen, dass Apple wohl vieles richtig macht, wenn die Leute weiterhin so scharf auf diese überteuerten Geräte sind.
Wo sind deine Beiträge wegen des neuen Sony Smartphones für 2500€, wo waren sie, als die Galaxy Reihe teurer als die iPhones eingepreist wurden.

Wenn ein iPhone SE für knapp 400€ 5-6 Jahre Support bekommt, einen Prozessor hat, der auch 1000€+ Android Flagships zerstört wie kann man da von überteuert sprechen?
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.473
unglaublich was apple da einsackt und das bei den Preisen...
auch wenn sie mittlerweile wieder gute und vor allem preiswerte Geräte in Form des SE Modells am Markt haben, so greifen doch viele zu den "höher" angesetzten Modellen, was apple natürlich glücklich stimmt :)
 

MECD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
568
Das iPhone 12 (non pro) ist auch ein sehr ausgewogenes Produkt. Es verzichtet auf Features, die Enthusiasten wichtig sind wie 120 Hz, USB-C, entsetzlich große Ränder für 2020+, hat dafür aber "alles" was ein durchschnittlicher Verbraucher benötigt. Insbesondere SoC und Kamera sind Top.
Und es war ein (halb) re-design. Da schlagen viele regelmäßige Apple Kunden zu.
 

RichieMc85

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
963
Die aktuelle Modellpalette ist auch einfach nur stark. Das neue Design ist Top, endlich mal richtiges Gold und 5G als wirkliche Neuerung.
 

Ltcrusher

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
10.323
Und da erzähle mir nochmal jemand, dass die Menschen ja ach so stark unter der Corona Pandemie leiden würden und kein Geld hätten.
Wenn sich Smartphones für weit über 1000€ so krass verkaufen, dass Apple immer noch mehr Umsatz fährt, dann kann es unserer Gesellschaft finanziell nicht schlecht gehen.

Durch die ganzen Beschränkungen im letzten Jahr, sprich Flugreisen, Kreuzfahrten, Taucherurlaube, etc. haben viele Leute ihr Geld über das Jahr nicht ausgeben können und es liegt in der menschlichen Natur, nach "beschissenen Situationen" sich selbst oder nahestehende Personen mit einer Gabe etwas gutes tun zu wollen.

Das Geld war da. Habe ich selbst bemerkt, da viel weniger nach Ratenkäufen bei so teuren Telefonen gefragt wurde, als sonst üblich.

Ein großer Teil des Apple Umsatzes wird so entstanden sein - neben den ganzen Käufern, die sich jedes Jahr ein neues iPhone holen und das alte noch sehr hochpreisig gebraucht verkauft haben.
 

Schlumpfbert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
380
Bezgl. kein Geld wegen Corona, es fallen natürlich auch viele Gelegenheiten weg, Geld auszugeben, wie z.B. Urlaub, Kneipe, Kino, ein neues Auto für den Arbeitsweg braucht man nicht wegen home office und spart noch Sprit, etc.

Edit: Zu langsam
 

Kimble

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
897
Die haben mehr Kapital als manche Staaten.

Dafür wird verhältnismäßig wenig in die Entwicklung gesteckt. Zum Vergleich, die Volkswagen Group investiert mehr als Apple.

@Schlumpfbert

Aber was bringt dir ein neues iPhone, wenn du nirgends wohin gehen kannst. Ich warte da lieber auf das iPhone 13, was Touch Id, mehr Laufzeit und den neuen MagSafe Anschluss bekommen soll.
 

Thane

Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
9.744
@Neodar
Mach es wie ich. Ich habe kein einziges Apfel-Produkt, aber dafür Apple Aktien und daher freue ich mich auch über diese Ergebnisse ;)
Schon erstaunlich, dass auch alle Erwartungen nochmal übertroffen wurden. Man muss aber auch zugeben, dass Apple ganz gut aufgestellt ist und grundsätzlich eine treue Fanbase hat.

Nicht zu ernst nehmen ihr Fanboys :)
Apple_fans.jpg
 

Tommy Hewitt

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.968
Kenne viele, die z.B. nach Jahren vom alten 6s oder 7 umgestiegen sind. Ich bin nach 5 Jahren auch vom 6s endlich umgestiegen. Die Geräte halten immer länger und auch wenns beim X und 11 Pro gejuckt hat, das Design vom 12er hat mich schlussendlich überzeugt. Vor allem, weil ich die Pro-Features nicht brauche und so noch etwas sparen konnte.
 

R4ID

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.453
Machen Kohle ohne Ende aber vernünftig Steuern zahlen nööö warum auch.....
 

Summerbreeze

Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
2.437
Soso.
Ich hatte gestern noch auf die letzten Bilanzen dort geschaut und wwar von der Eigenkapitalquote schlicht geschockt.
Zum Ende des Jahres 2020 konnte Apple seine Kapitalreserven auf rund 196 Milliarden US-Dollar aufstocken, dem gegenüber stehen Verbindlichkeiten in Höhe von 112 Milliarden US-Dollar.
@SV3N Wo parken sie denn das Geld?
in der Bilanz kann ich davon nichts entdecken?
Weiß da jmd mehr, wo das Geld liegt, liegen soll?

Daher wäre die EK Quote ohne diese Gelder mittlerweile bei ~18%
Ich hatte vorhin noch im AMD Quartalsthread meine Sorgen beschrieben.
Beim Blick auf die Zahlen, auch der Wettbewerber ist mir Aufgefallen, das die Wettbewerber wie Intel und vor allem die Lifestyle Obstfirma, eine weniger gute Eigenkapitalquote haben. Der Apfelladen sogar nur noch 20%.
Die sollen dem allg. Glauben nach doch aus steuerlichen Gründen irgendwo hunderte von Mrd Dollar außerhalb der USA geparkt haben. Weiß jmd. wo die Kohle liegt? Liegen soll?
Nicht das sie das so wie Wirecard händeln? ;) Dann würde uns nämlich in wenigen Jahren DIE Pleite schlechthin bevorstehen. Von den Auswirkungen her wohl auf einem vergleichbaren Niveau von Lehman Brothers?

Dem vernehmen nach sollten die doch von Donald eine Lex Apple bekommen und ziemlich viel Geld mit ganz wenig zu zahlenden Steuern zurück geführt haben?
In den vergangenen Bilanzen konnte ich davon aber nichts erkennen. Die EK Quote sinkt und sinkt.
Weiß da jmd mehr?

Übrigens zahlen die wohl keinerlei Goodwill, wie das in USA bei Konzernen so üblich ist? Wenn das wirklich so ist, dann sind sie mir noch weniger Sympathisch, als ohnehin schon.
Evtl. etwas reflektierter berichten?
Da ist mMn nicht alles Gold was glänzt.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzt)
Top