News Quartalszahlen: Samsungs Speichersparte torpediert Umsatz und Gewinn

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.804
Samsung hat heute die finalen Zahlen des ersten Quartals 2019 vorgelegt. Darin bestätigen sich die bereits seit Wochen beobachteten Trends: Das Smartphone-Geschäft ist zwar hart umkämpft, dennoch konnte Samsung durch das Galaxy S10 seine Position behaupten. Die Speichersparte kämpft mit massiven Umsatz- und Gewinnverlusten.

Zur News: Quartalszahlen: Samsungs Speichersparte torpediert Umsatz und Gewinn
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.483
Ich hatte mir eine Samsung 860 EVO SSD im ersten Quartals 2019 gegönnt dabei sind die verhältnismässig hochpreisig.

frankkl
 

thepusher90

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
894
Was hat Samsung denn erwartet? Dass der künstliche Verknappungsmist ewig anhält? Natürlich ist der Umsatz eingebrochen...gibt eben keine anormal guten Margen mehr. Und das ist auch gut so...für den Konsumenten.
 

das_mav

Commodore
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.008
Da wurde gar nichts künstlich verknappt, es wurde auf die hohe Nachfrage mit Umstellungen oder Erweiterungen der Fabs reagiert und diese produzieren eben jetzt etwas anderes, was nun aufgrund Abebbung des MiningBooms und generellen Rückgängen im PC-Segment nicht mehr nachgefragt wird. Dadurch steigt das Angebot, es wird günstiger, der Umsatz sinkt generell und aufgrund hohen Angebotes auch der Preis und damit der Gewinn.
So einfach.
 

krucki1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
464
Ich hatte (mich eingeschlossen) einige Smartphone Enthusiasten bei mir im Freundeskreis. Das war zu Zeiten als die Displays immer größer wurden, einen Mehrwert boten und die Designs auch abwechslungsreich waren. Da zahlten wir auch "gerne" die 600-700€ bei Release, im jährlichen Rhythmus. Mittlerweile sind wir alle "geheilt". Die Displays sind groß genug, große Weiterentwicklungen bleiben aus, Design ist Einheitsbrei und die Preise sind dafür in einen Bereich gestiegen wo wir das ganze nicht mehr mitmachen. Habe mir aufgrund eines Defekts sogar das alte S8 gekauft statt ein S9 oder S10.

In anderen bereichen ist es genau so. Preise steigen, Innovation bleibt aus, Qualität ist teilweise fragwürdig. Der Verbraucher reagiert entsprechend. Dazu kommt eh die Marktsättigung die immer irgendwann eintrifft.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.852
Sind die Fixkosten bei der Fertigung von Flashspeicher so hoch, dass kein Spielraum für Preissenkung ist?

Samsung ist ja sonst nicht gerade zimperlich was Preissenkungen betrifft. Ein 700 EUR Handy Topmodell wird nach nur zwei Jahren für 300 EUR verramscht.

Ich glaube ja kaum, dass Händler so einen riesigen Lagerbestand aufgebaut haben und Samsung auf sie Rücksicht nehmen muss denn jeder hat wohl die Signale gesehen, um rechtzeitig zu reagieren?

Auch muss Samsung ja kaum Sorgen um HDD Absatz machen?
 

tek9

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.595
Im Forum von CB ist es normal das alle Preisänderungen als abgesprochen dargestellt werden

Daher mache ich mir nicht mir die Mühe die Ursachen für Preisänderungen zu erklären. Im Zweifelsfall kommt drei oder vier Beiträge weiter unten der nächste um die Ecke und erzählt wieder was von illegalen Absprachen
 
Zuletzt bearbeitet:

tomasvittek

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
759
früher waren die meisten handy modelle bei uns auf der firma samsungs. heute sind es fast alle huawei. solange der chinesische staat defakto unsere firmen handys subventioniert sag ich sicher nicht nein. datentechnisch gibts bei uns nix abzugreifen...
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.483
Ihr immer mit euren überteuerten Luxus Telefonen bis etwa 150 Euro für sowas ist inordnung.

frankkl
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.117
Im Forum von CB ist es normal das alle Preisänderungen als abgesprochen dargestellt werden

Daher mache ich mir nicht mir die Mühe die Ursachen für Preisänderungen zu erklären. Im Zweifelsfall kommt drei oder vier Beiträge weiter unten der nächste um die Ecke und erzählt wieder was von illegalen Absprachen
Dann danke das du dir die Mühe gemacht hast uns deine Beweggründe darzulegen. Hätte sonst nicht ruhig schlafen können mit der Frage wo denn tek9's Erklärung bleibt..

Ob illegale Absprachen oder nicht, Samsung hat wie Micron und Konsorten ganz schön Kohle geschaufelt. Meine 32gb bdies waren 50% teurer als mein Threadripper. Wenn sich jetzt der Preis normalisiert, dann hab ich da wenig Mitleid mit denen
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.852
Was hat Samsung denn erwartet? Dass der künstliche Verknappungsmist ewig anhält? Natürlich ist der Umsatz eingebrochen...gibt eben keine anormal guten Margen mehr. Und das ist auch gut so...für den Konsumenten.
Meinst du die Jungs die aus einer Klitsche in einem verarmten Land ein Weltkonzern gemacht haben sitzen den ganzen Tag herum und bohren in der Nase?

Natürlich haben sie die Entwicklung vorhergesehen und ihre Erwartungen so wie es für Aktiengesellschaften pflicht ist mitgeteilt.

Ich weiss nicht woher du da herausgelesen haben willst, dass Samsung kundgetan hätte "Grenzenloses Wachstum für die Ewigkeit". Da hätten sie schon mit der Börsenaufsicht ihre Probleme bekommen. Bei eigenem Geld verstehen die Aktionäre keinen Spaß.
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.117
Ihr immer mit euren überteuerten Luxus Telefonen bis etwa 150 Euro für sowas ist inordnung.

frankkl
Du meinst das technische gadget, was ich JEDEN Tag mehrere Stunden bediene . Mit dem ich immer erreichbar bin und ganz nebenbei mein Fotoapparat ersetzt hat? Für den zahl ich gern mehr als ein Tageslohn ( ja, ich bin Student).
 

eSportWarrior

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
423
Und ja es gibt Absprachen und zwar bei allen Firmen die auch als Chip-Supplier fungieren. Das übliche Essen dann der talk und später die N****n, wie es halt üblich ist dort. Wer mal Obere Etagen gesehen hat weiß dass es überall Absprachen gibt, Branchenunabhängig. Finde ich aber nicht wirklich verwerflich um ehrlich zu sein.


Aber ist egal kaufen werde ich trotzdem, länger als 6 Monate wart ich nicht bei Upgrades, dafür ist mir meine Lebenszeit zu wertvoll. Wenn ne Option da ist (Ala Ryzen z. B.) wird eben diese gekauft ansonsten ist es ein Friss oder Stirb bei mir.

Aber nehmen wir Intel als Beispiel, 6 Kerne für €100? In Jahren hätte man das nicht gesehen.
Und was hat es dafür gebraucht? Einen anderen Player der nicht in der Preisblase arbeitet.

Lösung: Änderung an Internationalen Patentgesetzen (5 Jahre dann Public Domain, wär ein Segen für die Menschheit) und vlt. noch 1-2 Big Player.
 

tek9

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.595
Dann danke das du dir die Mühe gemacht hast uns deine Beweggründe darzulegen. Hätte sonst nicht ruhig schlafen können mit der Frage wo denn tek9's Erklärung bleibt..
Der Post war nicht umsonst. Er hat dich getriggert und du hast uns allen dein Leid geklagt das du zu gierig warst und unbedingt in einer Hochpreisphase Speicher gekauft hast.

Kauf doch beim nächsten Mal wenn die Preise niedriger sind....:D
 

dunkelbunter

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.040
Ich leide ja richtig mit Samsung, sich immermal wieder über Jahre die Taschen mit anderen vollmachen und danach meckern. Aber kommt ja sicherlich bald wieder Feuer und Wasser oder ein Erdbeben....
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.174
Sind die Fixkosten bei der Fertigung von Flashspeicher so hoch, dass kein Spielraum für Preissenkung ist?

Samsung ist ja sonst nicht gerade zimperlich was Preissenkungen betrifft. Ein 700 EUR Handy Topmodell wird nach nur zwei Jahren für 300 EUR verramscht.

Ich glaube ja kaum, dass Händler so einen riesigen Lagerbestand aufgebaut haben und Samsung auf sie Rücksicht nehmen muss denn jeder hat wohl die Signale gesehen, um rechtzeitig zu reagieren?

Auch muss Samsung ja kaum Sorgen um HDD Absatz machen?
Da ja sowas mit forwards etc. gehandelt werden, glaub ich ehrlich gesagt nicht, das eine preissenkung sich schnell Auswirken würde. Der Markt hier reagiert immer "langsam" weil man weder schnell Kapazitäten ab- noch aufbauen kann. Außerdem bringt ene Preissenkung nicht zwangsläufig mehr Gewinn. Marketing / produkttechnisch muss natürlich auch der Abstand der eigenen Produkte gehalten werden. Nicht sonderlich einfach.

Bin damals bei 650 Eur in die Aktie eingestiegen. War okay bisher. Am Aktienmarkt hatte man in etwa mit den Zahlen gerechnet. Waren ganz zufreiden. 7,5 % in 3 Monaten ist ganz okay. Aber langfristig bestimmt noch Luft nach oben.
 
Top