R7 1700 auf einmal extrem heiß

Tammy

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.166
Hallo.

Ich habe mein System seit etwa drei Wochen im Einsatz, alles funktionierte einwandfrei, verbaut wurde ein r7 1700 @3,7GhZ ohne Spannungserhöhung und ein Asus ROG x470-I.

Ohne etwas anderes getan zu haben als eine Runde WoW zu spielen schmierte der Rechner ab, beim Neustart bekam ich die "CPU over Temperatur Error".

Am Kühler, Lüfter etc. wurde nichts verändert, der PC nicht berührt und nicht bewegt, alle Lüfter drehen einwandfrei, auf der CPU Lüfter.

Auch Softwareseitig wurde nichts geändert.

Im idle ist die CPU nun bei ~47 Grad anstatt wie sonst 34 Grad.... Im Cinebench ist der ganze Benchmark abgehakt und selbst ein Durchlauf bringt die CPU auf 70 Grad.

Ich habe ohnehin vor das System die Tage umzubauen, dennoch bin ich mir gerade nicht sicher, ob die CPU nicht einen weg hat?!

Danke :)
Ergänzung ()

Grade noch getestet, auch ohne OC hängt Cinebench und das komplette System....alles geht nur ruckartig.
 

M6500

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.023
Nicht nur OC rausnehmen sondern das ganze BIOS Rücksetzen wenn du nicht genau sagen kannst was Sache ist und mal die WLP und Befestigung prüfen.
 

Tammy

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.166
Das ist ein ITX das ich die Tage eh umbauen wollte, dann schaue ich mir den Kühler an, aber das ist ein Noctua NH-L9a, der ist bombenfest verschraubt.

Ich teste mal das BIOS auf Werkseinstellung, danke :)
Ergänzung ()

Habe "load optimized defaults" gewählt und nun sehen die Temperaturen um 10 Grad besser aus und der Cinebench läuft einwandfrei durch, wie kann das denn sein?!
 

M6500

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.023
Vorlage auf Auto?
Asus gibt dann gerne richtig viel Saft drauf, aber an was es genau lag können wir dir von hier auch nicht sagen, du hast es eingestellt ;)
 

Tammy

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.166
OC hatte ich per Ryzen Master eingestellt 3,75GhZ auf allen Kernen und an der Spannung habe ich gar nichts verändert, laut Ryzen Master ging diese nicht über 1,1875, das bestätigt auch HWInfo.

Kühler steht weiter oben :)

Danke euch :)
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.792
Da Asus dafür bekannt ist Probleme mit der Lüftersteuerung zu haben (zumindest mit bekannt bei diversen X370 und X470 Boards) würde ich die erste Fehlerquelle hier sehen. Entweder hat er einfach nur gedacht die CPU wäre zu heiß, oder der Lüfter wurde nicht geregelt wie er sollte und sie war wirklich zu heiß.
 

Tammy

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.166
Ich hoffe nur, es tritt nicht wieder auf und danke euch allen für eure Hilfe :)

Das OC habe ich wieder auf 3,75GhZ und die Temperaturen und Spannungen sind in Ordnung, das war schon sehr seltsam.

Ich überlege gerade das neueste BIOS aufzuspielen, jedoch hört man von den neueren AGESA ja manchmal, dass der RAM nicht mehr mit so guten Timings und Takt per XMP laufen, kann dazu jemand etwas sagen?!
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.792
Kann man pauschal nicht so sagen, ich empfehle aber den guten OC Thread von @cm87 und @RYZ3N dazu.
Für meine DR 32Gb scheint sich nichts geändert zu haben, die laufen nach wie vor auf 3200_14 mit den selben Settings, haben aber die selbe Mauer bei 3333 die ich einfach nicht stabil bekomme.
Bei den SR Modulen verhält sich das evtl. wieder anders, die kommen ja auch generell höher.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.753
Einmal BIOS-Reset und zukünftig OC bitte nicht mehr über das Ryzen Master Tool.

Nach dem BIOS-Reset bitte noch einmal alle Temps [CPU, VRMs, RAM] monitoren und hier posten.

Am bestem Screenshots von HWiNFO64.

Liebe Grüße
Sven
Ergänzung ()

Zum AGESA 1.0.0.6: Bisher gute Erfahrungen mit meinem DR Kit. Weitere Infos dazu im Thread von @cm87.
 

Tammy

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.166
Ich hatte über das Tool OC betrieben, weil bei meinem vorherigen Ryzen System damit höherer Takt bei weniger Vcore möglich war als über das BIOS, war damals ein ASRock Fatality, da ging leider wenig bis nichts.

bench1.PNGbench2.PNGbench3.PNG

Danke euch :)
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.753
Jetzt scheinen die Temps doch wieder zu stimmen, ich sehe 37 Grad für den R7 1700.

Das sollte doch dem entsprechen was du vor dem Absturz hattest oder?

Bitte behalt das noch einmal im Auge und gib uns eine Rückmeldung falls etwas instabil sein sollte.

Ich bin beim Silverster Essen mit der Family.

Euch allen einen guten Rutsch.

Liebe Grüße
Sven
 

Tammy

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.166
Na dann guten Hunger, wir sind schon pappsatt :)

Ja, scheint alles wieder Bestens und darauf kommt es an.
 

Tammy

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.166
@RYZ3N

So, nichts ist gut, heute morgen, ich hatte noch den USB Stick vom BIOS Flash eingesteckt, ging das Theater wieder los.

Auf einmal Bluescreen mit der Meldung "Driver Power State Failure", worauf ich neu gestartet habe und ein Ausrufezeichen im HW Manager bei einem USB Gerät erkennte, also Stick ausgestöpselt und dachte, das war es.

Seitdem sind die Temperaturen aber wieder schlecht und das System stockt, egal ob mit oder ohne OC.

Habe erneut alles auf Default, mit und ohne OC, mit und ohne XMP, alles das Gleiche, System ist unter Last sofort am stocken.

Ich bin mit meinem Latein am Ende und bin kurz davor CPU und MB einfach zu MF zu schicken, damit sie es reparieren/tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nureinnickname!

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.455
Die Hohen Temperaturen kommen ja nicht aus dem Nichts, irgendwas scheint nicht zu stimmen.
Was Stockt denn genau? Kannst du das mit MSI Afterburner aufnehmen? Das alle Parameter zu sehen sind?

Also | Takt | Temperaturen | Spannung | Auslastung

Lg
 

Tammy

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.166
Ich hatte das OC Profil von Ryzen Master wieder geladen, aber nur testweise, das Problem trat schon vorher wieder auf, direkt nach Neustart.

Der Kühler ist ja winzig, da komme ich nicht wirklich mit dem Finger heran.

Es stockt alles, was Last erzeugt, Spiele und Cinebench.

hwinfo.PNG
Ergänzung ()

Da Asus Aura bisher gerne mal gesponnen hatte habe ich das deinstalliert, die Temperaturen wurden zwar nicht wirklich besser, aber das stocken ist bisher nicht wieder aufgetreten.
 
Top