News Racing Z590GTA und B560GTQ: Biostar frischt die Racing-Serie für Rocket Lake-S auf

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.502

Kvnn.

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4.549
Bis auf den SpaWaKühler der etwas an 'nen Plattenbau erinnert schaut es nicht verkehrt aus.
Bei Biostar bin ich jedoch nach wie vor vorsichtig...
 

Sypha

Ensign
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
152
ich muss ehrlich sagen, ich hab biostar nie in betracht gezogen wenn ich mir ein board hole und ich werde es auch nicht.
 

Ironic11

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
150
Bei Biostar hat man halt das Gefühl man kauft Rampsch... ähnlich wie bei AsRock damals.
Nur AsRock hat sich bekanntermaßen gemausert was bei Biostar wohl eher nicht passiert...mal abwarten.
 

ogi.nic

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
50
Ich warte auf die Kommentare zum DVI Anschluss ;)

Es scheint als ob Biostar etwas am Image feilen will - soweit kann ich bis jetzt nichts schlechtes über mein B550GTA sagen!
 

HessenAyatollah

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
732
Ehrlich gesagt fand ich Biostar bisher immer Kacke. Früher war ja mal ASrock auch nicht der Bringer, mittlerweile sind deren Boards aber sehr solide und gut.
Persönlich nutze ich eigentlich seit jeher Asus und Gigabyte, heißt jetzt aber nicht das bspw. MSi oder EVGA schlechte MoBos baut, aber wenn man mit gewissen Marken über Jahre gut gefahren ist, will man meist dabei auch bleiben.
Bei Biostar hat man halt früher auch nichts gutes gehört, bspw. wurden Kühlkörper unterdimensioniert, wodurch die Spannungswandler extrem heiss wurden und auch optisch haben mich diese Boards nicht so angesprochen. Wurden Biostar Boards bei PCGH getestet haben sie meist die hintersten Plätze belegt, das alles bleibt irgendwie hängen.
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.444
Wenn der PS/2-Port nicht wäre, wären die I/O-Shields ja zum niederknien.
 
Zuletzt bearbeitet:

PS828

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.444
Da sich viele über die durchschnittlichen Preise der Z590 Boards beschwert haben würde man hier definitiv fündig werden.

Sehen beide sehr gut aus.
Ergänzung ()

Und die alten Ports haben Tradition bei biostar und Liefern die perfekte niesche die sonst keiner bedient :)
 

t3chn0

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.791
Bis auf Biostar sehen wir bisher nur Boards in absolut perversen Preisbereichen.

Wenn deren Highend Board 300€ kostet, die von Asus etc. jedoch 900€+ dann weiß ich wozu ich greife.
 

PS828

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.444
Zumal es ja wenig gegen die Preise einzuwenden gäbe wenn man zumindest eine Möglichkeit bietet tiefer zu gehen.

Intel scheint den Z Chipsatz ziemlich hoch zu nehmen in Ausstattung und Preis jetzt wo HEDT bei ihnen derzeit Tod ist.

Immerhin ist man nicht mehr auf ein Z Board für OC von CPU und RAM angewiesen.

Wer Also nicht viel braucht kann auch eine Stufe tiefer gehen
 

HessenAyatollah

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
732
Naja die neuen Asus Boards wie bspw. das Hero aus der ROG Serie soll um die 500€ kosten, das ist schon wirklich derb! Das war eigentlich mal das ROG Einstiegs-MoBo, was um die 190-220€ gekostet hat zu Z170-Zeiten. Jetzt verlangen sie fast das dreifache dafür, da möchte ich gar nicht wissen was ein Rampage kostet!
 

MarcoMichel

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
786
Wer will sich denn heute noch einen Intel-8-Kerner verbauen?

Ich schätze mal, dass Z590 viel mehr als weniger eine Totgeburt sein wird.

Ich bin mal gespannt.
 

HessenAyatollah

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
732
Solange AMD derzeit derbe Preise bei seinen CPUs abruft, sind Intel CPUs eine preiswerte Alternative (hätte nie geglaubt das ich das über Intel sagen würde ;) ). Für den 5900X werden stellenweise zur Zeit bis zu 975€ verlangt und für den 5800X auch fast 600€, da kann ein 10900K mit 10 Kernen durchaus eine preiswerte Alternative sein für 480€! Und sobald Intel in 10nm fertigt, werden die Karten neu gemischt! Gewinner sind dann wir Verbraucher!
 

Rabrogo

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
194

peter.hahn

Banned
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
1.111
Der direkte Vergleich der Neulinge mit der vorangegangenen Generation ist jedoch nur bedingt aussagekräftig, denn der für Rocket Lake-S nötige komplexere Aufbau und das daraus resultierende anspruchsvollere Design der Mainboards, allem voran bei der Spannungsversorgung, führen allgemein zu höheren Preisen bei allen Mainboard-Herstellern

aber soll doch auf allen h470 und z490 boards laufen .. 🤷‍♀️
 

- Faxe -

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.503
Ich denke wenn man ehrlich zu sich selbst ist, sollte so ein Biostar Board beinahe jedem User mehr als gute Dienste erweisen. Aber die PR Maschinen funktionieren einfach zu gut ;)
 
Top