RAM der Grafikkarte zuweisen?

Bene2058

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
25
Hallo, ich hätte mal eine Frage,
mir ist mal der Gedanke gekommen, ob man einen Teil vom "normalen" Arbeitsspeicher des PCs mit dem Arbeitsspeicher der Grafikkarte kombinieren kann. Meine Graka hat nur 4GB und ich habe 16GB RAM verbaut. Ist es da möglich, dass man vielleicht 2GB auf die Grafikkarte zuweisen kann? Es gibt doch im Task-Manager den "Gemeinsamen GPU-Speicher" (bei mir 8GB) welcher allerdings nie genutzt wird:freak:
 

extensier

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
478
nein, das geht nur bei integrierten Grafikchips (Intel HD Graphics oder AMD APU) da nutzt dieser ganz normal den RAM mit und man kann ggf. einstellen wieviel RAM die GPU bekommt.
 

Nixdorf

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.165
Das verwaltet der Grafiktreiber automatisch. Und nein, den "echten" Grafikspeicher kann man durch den Arbeitsspeicher des PCs nicht wirklich ersetzen. Dafür ist die Anbindung zu langsam und auch die generelle Geschwindigkeit im direkten Vergleich zu gering. Der gemeinsame Speicher ist auch deshalb fast immer leer, weil der nur als allerletzter Notbehelf genommen wird.
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9.271
Nein geht nur bei APUs die dann "Shared Memory" nutzen.
Dein Ram ist auch viel zu lahm um mit dem schnell angebundenen GDDR5/6 mithalten zu können.
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.961
Ohne Systeminformationen wird es schwer.
„Shared Memory“ gibt es aber eher in Laptops und Low buget Grakas bei Desktops

Aber in allen Fällen ist es eher was für entry
Lösungen gedacht, da Arbeitsspeicher viel langsamer als Grafikspeicher angesprochen werden können bin der gpu
 

Bene2058

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
25
Ohne Systeminformationen wird es schwer.
„Shared Memory“ gibt es aber eher in Laptops und Low buget Grakas bei Desktops

Aber in allen Fällen ist es eher was für entry
Lösungen gedacht, da Arbeitsspeicher viel langsamer als Grafikspeicher angesprochen werden können bin der gpu
Ich hbe die GTX 1050TI verbaut mit gddr5. Und mein normaler RAM hat Gddr4
 

Nixdorf

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.165
„Shared Memory“ gibt es aber eher in Laptops und Low buget Grakas bei Desktops
Nein, den gibt es immer. Siehe im Task-Manager auf dem Leistungs-Tab bei der GPU. Das ist der Teil des RAMs, der ggf. dauch der GPU zur Verfügung steht. Dabei wird immer die Hälfte des RAMs zugewiesen (zur Nutzung freigegeben, nicht sofort real benutzt). Sobald man allerdings eine halbwegs brauchbare Menge an echtem Grafik-RAM hat, wird der kaum genutzt. Die Spiele laden auch keine größeren Texturpakete, weil man mehr gemeinsamen Speicher hat. Das würde zuviel Grafikleistung kosten.

@Bene2058 Bei deiner Graka werden die Texturen für maximal 4GB Grafik-RAM geladen. Gäbe es noch ein größeres Texturpaket, so würde das Nutzen dieses Pakets zwar durch den gemeinsamen Speicher möglich, aber die FPS würde in den Keller gehen, weil die GPU immer beim Zugriff auf den gemeinsamen Speicher lange warten muss.
 

AleksZ86

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.922

Pazox

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
180
Der Grafikkartentreiber versucht immer nur den schnelleren Grafikspeicher der Grafikkarte zu verwenden, genau wie das Betriebssystem das mit dem Arbeitsspeicher und der Auslagerungsdatei macht.
Reicht der Grafikspeicher aber nicht aus für das nötigste, dann wird in den RAM ausgelagert.
Konnte ich bei Watch Dogs 2 auf meinem Notebook beobachten. Da wurden rund 700 MB in den RAM ausgelagert, weil die 2 GB VRAM nicht ausreichten.
 

Bene2058

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
25
Ja, sry😅 Meinte natürlich ddr
Ergänzung ()

Der Grafikkartentreiber versucht immer nur den schnelleren Grafikspeicher der Grafikkarte zu verwenden, genau wie das Betriebssystem das mit dem Arbeitsspeicher und der Auslagerungsdatei macht.
Reicht der Grafikspeicher aber nicht aus für das nötigste, dann wird in den RAM ausgelagert.
Konnte ich bei Watch Dogs 2 auf meinem Notebook beobachten. Da wurden rund 700 MB in den RAM ausgelagert, weil die 2 GB VRAM nicht ausreichten.
Heißt es dann, dass z.B beim Rendern dann was in den RAM ausgelagert wird, wenn 4GB nicht reichen?
 

Nixdorf

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.165
Heißt es dann, dass z.B beim Rendern dann was in den RAM ausgelagert wird, wenn 4GB nicht reichen?
Ja, im Extremfall passiert das. Die Programmierung von Spiel und Grafiktreiber ist aber darauf ausgelegt, möglichst nur den echten Grafikspeicher zu nutzen, und es erst im absoluten Notfall zur Auslagerung kommen zu lassen, weil es wie schon erwähnt die Performance sehr stark reduziert.
 

Coeckchen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
43
Arbeitsspeicher bei ner Dedizierten is wie mit Ersatzrad fahren - Geht, aber nicht mit Voller Pulle.
 

DarkInterceptor

Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.919
hast du definitiv nicht. das G steht für grafik.

dein betriebssystem bzw der treiber der gpu wird das schon so machen das in den hauptspeicher die vram daten gelagert werden. dies sollte man aber tunlichst vermeiden weil arschlangsam im vergleich zum vram.
ich denke bei spielen wie anno oder rundenbasierten spielen merkt man nix dabei aber bei schnellen spielen merkt man es immer
 

Demon_666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
429
Es gibt nur eine Ausnahme: Wenn Du ausreichend RAM hast (>= 32 GB) und eine Vega, dann kannst Du den internen Speichercontroller aktivieren (hbcc). Der nimmt dann automatisch mindestens 11GB (deshalb bei 16 GB nur bedingt sinnvoll ;) ) und deklariert dieses als Grafikkarten-RAM. hbcc ersetzt die normale Speicherverwaltung und soll angeblich bei einigen games was bringen.
 

SoDaTierchen

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.896
"Shared GPU memory", oder "gemeinsamer GPU-Speicher" ist der Teil des GPU-Speichers, der der GPU und der CPU gemeinsam zur Verfügung steht. Es bezieht sich dabei auf den Adressraum, denn die GPU verwalten kann, nicht zwingend auf den Speicher, der tatsächlich auf der GPU verbaut ist.

Zwischen DDR4 und GDDR5 gibt es architektonisch einige signifikante Unterschiede. Ohne ins Details zu gehen: Sehr schneller DDR4 schafft als Quad-Channel-Speicher etwas um die 60GB/s, wohingegen wirklich sehr sehr langsamer GDDR5-Speicher etwa 64GB/s schafft. Schneller GDDR5-Speicher landet etwa bei 336GB/s, das ist für DDR4 nicht möglich. Du würdest dir also mit deinem Vorhaben keinen Gefallen tun, wenn es denn möglich wäre :)
 

XxTurricaNxX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
259
Sehr schneller DDR4 schafft als Quad-Channel-Speicher etwas um die 60GB/s, wohingegen wirklich sehr sehr langsamer GDDR5-Speicher etwa 64GB/s schafft. Schneller GDDR5-Speicher landet etwa bei 336GB/s
Wie siehts eigentlich aus wenn man eine z.b die geforce 1030 gt mit ddr4 64bit hat? Da ist ja sogar der systemspeicher mit 3200mhz dual channel viel schneller. Müsste dann nicht theoretisch die leistung steigen wenn der vram voll läuft und der systemspeicher benutzt wird bzw. vorher mit einem tool den vram voll ballern und dann ein game starten?
 

SoDaTierchen

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.896
Leider nein, die Kommunikation läuft über PCIe 3.0 welcher bei unter 16GB/s gedeckelt ist, das heißt, die Datenraten des vergleichsweise langsamen DDR4-Speichers liegen trotzdem weit über dem von PCIe, der zur Kommunikation genutzt wird. RAM kann in keiner Weise zur Leistungssteigerung der GPU genutzt werden.
 
Top