RAM für ASRock Z68 Extreme3 Gen3

Dome1987

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
95
Hi,

ich bin gerade meinen neuen Rechner am zusammenstellen.
Gekauft werden soll das Mainboard: ASRock Z68 Extreme3 Gen3, Sockel 1155

Nun wurd mir gesagt ich soll schön auf die Ram Kompatibilitätsliste(klick) Kompatibilitätsliste achten.

Nun klick ich mich grad durch den Shop von Hardwareversand.de, allerdings kann ich Anhand der Bezeichnungen in der Liste dort nichts eindeutiges finden...

Verbauen möchte ich direkt 16gb Ram, habe damals bei meinem jetzigen PC gespart (4gb ram), und der DDR2 Ram ist heute ***teuer. (Wollte vor einiger Zeit etwas nachrüsten)
Darum direkt 16gb, damit ich mir blos nie sagen muss, hätteste mal mehr genommen.
Bei den Ram Preisen derzeit wohl auch kein Thema.

Kann mir jemand vielleicht einen Ram beim Hardwareversand nennen, welchen ich bedenkenlos nehmen kann?
Danke euch,
Dominik
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.055
Irgendeinen DDR3-1333 Ram mit 2x 8GB Kit. - Also 4 Riegel zu je 4 GB Ram.

Welche Marke Du nimmst ist völlig egal.
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.654

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.246
Für Ivy Bridge braucht man kein 1600er. Er wird nur von diesem unterstützt und bringt einen geringen Vorteil von evtl. 1-2%
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.654
Für Ivy Bridge braucht man kein 1600er. Er wird nur von diesem unterstützt und bringt einen geringen Vorteil von evtl. 1-2%

okay Ivy braucht nicht zwingend 1600er aber zieht mehr Vorteile aus 1600er als noch Sandy.
XMP würde ich auch nicht unterschätzen, und da er ein Z statt P Mainboard gewählt hat kann er auch die IGP nutzen.
Eine IGP Profitiert hoch zweistellig Prozentual der 1600er RAM. Und für meinetwegen nur 3-4 Mehrleistung die eine Ivy durch 1600er zieht wäre mir das 10 oder 15€ wert.

Zumal DDR4 in den nächsten 2 Jahren nicht Mainstream wird.
 

Janiii

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
22
Wenn du RAM mit Kühlrippen und einen Großen Kühler nimmst musst du bedenken dass diese sich in die Quere kommen können.

Habe das Board mit dem Corsair Vengeance DDR3-1600 DIMM CL9-9-9-24 Dual Kit und dem HR02 Macho, der über den er erstenächsten RAMsockel ragt - da passt nur ein Modul ohne Kühlrippen.
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.246
@AlanK: Komm mal von Ivy Bridge weg, davon ist hier nicht die Rede. Wer sich jetzt nen Sandy holt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die Ivy Bridge Generation überspringen.

Das die IGP bei Intel von schnellerem RAM profitiert ist falsch, das verwechselst du mit AMD Llano Systemen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dome1987

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
95
Habe das Board mit dem Corsair Vengeance DDR3-1600 DIMM CL9-9-9-24 Dual Kit und dem HR02 Macho, der über den er erstenächsten RAMsockel ragt - da passt nur ein Modul ohne Kühlrippen.
Da hast du mich vermutlich grade gerettet, genau den Kühler hatte ich gewählt.

Würde dann vermutlich den Scythe Mugen 3 nehmen, falls nicht jemand nen besseren Vorschlag machen kann.
 

Janiii

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
22
zum HR02 Macho - ich nutze ihn um einen Core i5 2500k auf 4 GHz bei einem VCore offset von -0.1Volt zu bereiben.
Dafür ist er absolut überdimensioniert
Die Verlustleistung liegt bei geschätzt 70-80 Watt max und bei langsamsten Drehzahlen ist die CPU um die 40° C bei Last

Ich hab die genauen Werte nicht im Kopf aber es ist schon fast langweilig bei der Geschwindigkeit/Verlustleistung noch irgendwie weiter zu optimieren...
 

Showboat

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.333
Speicher ist in der Signatur. Als Kühler verwende ich auch den HR02 Macho. Ich habe den ersten Ramsockel auch lieber freigelassen, könnte aber trotzdem passen. Der Speicher läuft problemlos.
 

Bublik79

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.109
Hallo!

Ich stehe vor dem selben Problem mit Arbeitsspeicher für das gleiche MB.
Ich habe mich durchgelesen doch wirklich verstanden habe ich nicht viel was das Ganze mit CL9.... unsw. auf sich hat.
Ich benötige 16GB von dem schnellsten Ram, also 2133 wie es bei meinem MB angegeben ist. Gerne hätte ich 2x8GB wenn mein MB es erlaubt.
Von der Höhe darf es auch nicht höher sein als mein der zeitiges, wegen Kühler.
Also ich habe schon was in Aussicht https://geizhals.de/g-skill-ares-dimm-kit-16gb-f3-2133c11d-16gar-a1077649.html?hloc=at&hloc=de&hloc=pl&hloc=uk&hloc=eu
oder wäre anderes besser geeignet?
https://geizhals.de/?cat=ramddr3&asd=on&asuch=ddr3 2133&xf=253_16384#xf_top
passt es überhaupt von der 2x8GB oder sollte ich 4x4GB suchen?

Danke im vor raus wer mir da etwas hilft!
 
T

Tausendsassa

Gast
Schon 2x8GB.
4GB Module sind uninteressant.

Der Ares sieht doch gut aus.
Nur 1,5V normale Höhe und nicht zu teuer.

Je niedriger die Timings desto schneller arbeitet der RAM.
Gilt aber immer im Verhältnis zum Takt.

Aber ob es was bringt 16GB gegen 16GB zu tauschen bleibt dir überlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bublik79

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.109
Im UEFI kann ich den Ram bis zu 2800MHz einstellen. Hat das nichts zu bedeuten oder könnte ich da wirklich mit meiner Ivy und MB mit so hohem Ram Takt betreiben?
Laut der http://www.asrock.com/mb/Intel/Z68 Extreme3 Gen3/index.de.asp?cat=Memory von Asrock geht es nur bis 2400 und das wird auf 2133 betrieben wie ich das verstanden habe.
Könnte ich den 2400er betreiben mit 2400MHz und das mit 8GB Riegel, den da werden nur 2GB angegeben?
Oder sollte ich einfach die Spielerei mit 2400er der sowieso auf 2133 laufen wird lassen und einfach 2133er kaufen?
 
Top