RAM für Intel Springdale i848P/i865

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Moin zusammen,

ich brauch mal schnell Eure Hilfe. Ein Arbeitsrechner für Fließprozess-Simulationen soll für sein zukünftiges Einsatzgebiet fit gemacht werden.
Der Prozessor ist ein Intel Pentium 4HT, 2800MHz, über das Board konnte ich selbst mit Everest nur den NB Chipsatz rausfinden. Es ist ein Intel Springdale i848P/i865.

RAM gibt auch keine weiteren Infos als 256MB her. Nun soll der Rechner auf 1024MB aufgerüstet werden.

Was sollten wir da nehmen? Es eilt!

Gruß
sebbekk

P.S.: Es ließe sich auch darüber nachdenken, die 256MB rauszunehemen und neue 1024MB einzusetzen, statt die 256 zu erweitern, wenn dies die Kaufberatung erleichtert.
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.996
848 wäre Single Channel, 865 Dual. Pauschal empfehle ich mal 2*512MB Samsung DDR400, die laufen so ziemlich überall.
> http://www.geizhals.at/deutschland/a44409.html

Kannst ja mal aufschrauben, ob du da noch weitere Infos über Aufdruck auf dem Board findest. Wenn zwischen den RAM-Slots etwas Abstand ist, wird es wohl der 865 sein...

EDIT: die 256 behalten würde nur beim 865 mit 4 Slots gehen, oder halt mit 1024MB(neu)+256MB(alt), dann aber ohne Dual...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebastian

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Zitat von (c):
http://www.geizhals.at/deutschland/a44409.html Kannst ja mal aufschrauben, ob du da noch weitere Infos über Aufdruck auf dem Board findest. Wenn zwischen den RAM-Slots etwas Abstand ist, wird es wohl der 865 sein...
Würde aber an der Kaufentscheidung nicht viel ändern, richtig? Also auf jeden Fall mal DDR400 und ob er dann im DC läuft oder nicht ist halt Bonus, wie? Um sicher zu gehen nehmen ich halt wie Du schon sagtest 2x512MB, dann halte ich mir ja die DC-Fähigkeit offen...

Danke für die schnelle Antwort!
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.996
Jo 2*512 geht immer, außer das Board hätte nur ein RAM-Slot. Der 848 kommt meistens mit 2 daher, der 865 mit 2*1 oder 2*2. Da Scotty grad im Urlaub ist, müßte der PC zwecks Uprade aber sowieso aufgeschraubt werden...das Nachschauen kostet ja auch nichts...
 

Sebastian

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Stimmt, ich guck lieber mal rein....

Hehe, woher weißt Du dass Scotty im Urlaub ist? Aber selbst wenn er da wäre, ich glaube, dass hätte ich auch sonst ohne den Admin gemacht ;)
 

Sebastian

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
OK, gut dass ich mal reingesehen habe, ist sehr interessant, was hier so abgeht. Das Mainboard ist aus dem Hause ASUS. Speicherbänke gibt es 2x2 (je Paar eine blau, eine schwarz).
Zu meiner Überraschung steckten zwei Riegel auf dem Board, obwohl nur 256MB nutzbar - das ist heutzutage ja schon mal ungewöhnlich. Naja, nach genauerer Inspektion:

1. Bank: Apacer (Nanya) PC2100 CL2.0 256MB
3. Bank: Apacer (Nanya) PC2100 CL2.5 128MB

Da hat wohl jemand versucht, DC mit zwei verschieden großen Riegeln ans Laufen zu bekommen. Resultat war ne nutzbare Speichergröße von 256MB und natürlich kein DC :rolleyes:

Jedenfalls habe ich hier Speicherbänke en masse und es schaut schwer nach einem Intel Springdale i865 aus, wenn ich Dich richtig verstanden habe.
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.996
Tssss tssss hehe...ähem...hust...ja..."Right." < um mal ein Zitat einer populären Mach-mein-Auto-bunt-Show aus Amiland zu verwenden...

Wer hat denn den zusammengebaut?

PC2100 mit einer FSB800 CPU. Besser als gar kein RAM, aber mehr auch nicht :rolleyes:. Raus damit! Vielleicht findet sich ja noch ein älterer Rechner dafür: auch die freuen sich über mehr RAM!

Samsung-Empfehlung bleibt natürlich. Anbei vielleicht noch Links, der Support von 800er FSB und PC3200/DDR400 scheint "nur" ASUS-seitig zu sein:
> http://www.asus.com.tw/products4.aspx?l1=3&l2=12&l3=32&model=183&modelmenu=1
> http://www.asus.com.tw/999/download/products/183/183_10.pdf (PDF, DDR400-Validierungsliste)

Also mit dem neuen Speicher vielleicht erst ausgiebig testen! Memtest, reale Anwendung...
 

Sebastian

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Zuletzt bearbeitet:

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.996
Der Infineon steht auf der Liste, da würde ich mir von dieser die Qual der Wahl abnehmen lassen. :D
 

Sebastian

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.996
ADATA stehen nur als SS/256MB drin. Überhaupt grenzt ASUS den Support bei DDR400 auf 2 Module ein. TwinMOS setzt mal gerne unterschiedliche Chips ein. Der Timingunterschied ist bestenfalls meßbar.
 

Sebastian

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Ich habe nun doch bei einem lokalen Händler Samsung bekommen und zwar sind es 2 x 512 MB PC3200 CL3.
Leider kann CPU-Z so gut wie gar nichts auslesen (s. Anhang), auch Everest schweigt sich aus. Wie kann ich denn nun feststellen, ob die Riegel korrekt im Dual Channel laufen?

Ich habe die beiden blauen Bänke (1. & 3.) belegt.

EDIT: Mit Everest konnte ich bloß einen kleinen Speicherbench zur Memory Latency ablegen, aber ich glaube, das sagt noch nichts über den DC aus, oder?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.996
Everest erkennt das Board doch als P4P800 DLX mit 865PE...hmmm hättest du auch gleich erwähnen können. ;)

In gleichfarbigen Slots gepackt sollte schon richtig sein. Die Konfig ist typisch für Intelchipsätze. Das mit dem verweigern der SPD-Daten verstehe ich zwar nicht ganz, aber sollte nicht sooo wichtig sein.

Links dazu wären also:
> http://www.asus.com.tw/products4.aspx?l1=3&l2=12&l3=31&model=177&modelmenu=1
> http://www.asus.com/support/download/item.aspx?ModelName=P4P800 Deluxe&Type=Latest (u.a. Manuals zum Download)

Ein Blick ins BIOS schadet vielleicht auch nicht.
 

Sebastian

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Zitat von (c):
Everest erkennt das Board doch als P4P800 DLX mit 865PE...hmmm hättest du auch gleich erwähnen können. ;)
Hätte ich auch gern getan, aber man muss erst mal auf die Idee kommen die Speicher zu benchen, um auf das Board schließen zu können. Denn in den dafür vorgesehenen Unterpunkten war wirklich nichts gebacken!
 
Top