Razer Blade 15 - wirkliche Alternative (Design muss stimmen)

Gizzy3001

Newbie
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich habe aktuell einen Desktop-PC mit 3 Monitoren. Benutze den PC für Office, Trading, Coding und Spiele (Dota 2 und das neue Warcraft 3). Ich suche einen Laptop damit ich während der Woche etwas habe, damit ich meine Sachen im Wohnzimmer erledigen kann, anstatt im Bürozimmer. Dabei ist mir jedoch wichtig, dass ich den Laptop mit Thunderbolt 3 an meine 3 Monitore und die Peripherie-Geräte anschließen kann. Auf das Design lege ich sehr viel Wert. Den Razer Blade 15 finde ich unglaublich gut und habe mich eigentlich schon dafür entschieden, jedoch ist ggfs. eine Alternative vorhanden, welche ich bei meiner Suche noch nicht gefunden habe. Apple ist keine Alternative.

Wichtig ist, dass das Touchpad keine offensichtlichen Tasten hat (siehe Razer). Ferner muss er definitiv kein Ziffernblock haben. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob ggfs. im Mai die 2019er Version rauskommt und ich es bereue, nicht gewartet zu haben. Rumors habe ich bis jetzt im Netz noch keine gefunden.

Würde mich freuen, wenn mir noch jemand eine unbekannte Alternative nennen kann oder einfach seine Meinung zu einer potenziellen neueren Version des Razer Blade 15 (2019).

Besten Dank
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.845

Gizzy3001

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
7
Mit GTX 1060 Alternativen sieht’s schlecht aus.
Das Surface Book 2 gibts:
https://www.notebookcheck.com/Test-Microsoft-Surface-Book-2-15-i7-GTX-1060-Laptop.284558.0.html

Mit GTX 1050 Ti bzw. dessen Quadro P2000 Geschwisterchen gibts noch mehr Kandidaten
Lenovo X1 Extrem
Lenovo P1
Dell XPS 15
Dell Precision 5530
HP Zbook 15 Studio
Asus UX550
Danke für deine Antwort. Deine Kandidaten habe ich bereits gesehen. Zunächst war ich auch bei dem Dell XPS 15, bis ich den Razer gefunden haben.
 

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.944
Am Design hat Razer erst in der aktuellen Generation was geändert, theoretisch wird da also erstmal nix neues kommen. GPU-Leistung scheint dir nicht wichtig zu sein (sonst wäre das XPS15 ja raus), da wird mit Sicherheit ein Upgrade auf die neue Nvidia Generation kommen.
Bei den CPUs wird sich nicht viel tun - ich würde sagen: warte noch eine Woche die CES ab und kauf dann.

Neben den Geräten aus Post #2 gibt es keine weiteren in dieser Klasse mehr.
Lenovo X1 Extrem und P1 (baugleich) fallen raus, wegen deinen Wünschen bzgl. Touchpad, das Precision 5530 ist baugleich zum XPS, das ZBook Studio solltest du dir anschauen und das Asus auch. Wenn dir das Design vom Razer eh so gut gefällt, wirst du aber trotzdem wieder dort landen.
 

Gizzy3001

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
7
Am Design hat Razer erst in der aktuellen Generation was geändert, theoretisch wird da also erstmal nix neues kommen. GPU-Leistung scheint dir nicht wichtig zu sein (sonst wäre das XPS15 ja raus), da wird mit Sicherheit ein Upgrade auf die neue Nvidia Generation kommen.
Bei den CPUs wird sich nicht viel tun - ich würde sagen: warte noch eine Woche die CES ab und kauf dann.

Neben den Geräten aus Post #2 gibt es keine weiteren in dieser Klasse mehr.
Lenovo X1 Extrem und P1 (baugleich) fallen raus, wegen deinen Wünschen bzgl. Touchpad, das Precision 5530 ist baugleich zum XPS, das ZBook Studio solltest du dir anschauen und das Asus auch. Wenn dir das Design vom Razer eh so gut gefällt, wirst du aber trotzdem wieder dort landen.
Vielen Dank Model. Das mit der CES hatte ich nicht auf dem Schirm. Ein sehr guter Tipp, sodass ich nächste Woche eine entscheidung treffen, ob ich warte oder nicht ...
 

Gizzy3001

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
7
Hallo zusammen,

bin jetzt mit dem TB3-Anschluss etwas überfragt. Weiß nicht genau, ob eine TB3-Dockingstation (bspw. Dell Business Dock WD15 mit 180-W-Adapter) notwendig ist oder nur ein Adapter ausreicht (z. B. Dell USB-C Mobiler Adapter - DA300).

Ich habe 3 Monitore 1920x1080 60 Hz, Maus + Tastatur, Sound, LAN-Kabel und zwischen 4-6 USB-Anschlüsse wären nicht schlecht. Oft lese ich, dass die Dell Dockingstations eine bessere Performance mit Dell-Geräten haben, wobei ich mich hier frage, warum das so sein soll.

Würde mich freuen, wenn mir jemand etwas empfehlen könnte. Besten Dank!
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.845
Es ist oft so, dass das Power Delivery über USB C mit hohen Strömen nur innerhalb eines Herstellers funktioniert. Mit gemischten Herstellern oder von Preiswertportreplikatoren gibts oft nur 45W oder 65W. Aber so eine Kiste braucht unter Volllast dann ja schon mehr.

Bei deinen vielen Anschlusswünschen wird dir der DA300 nicht ausreichen. Das ist eher fürs Verreisen um unterwegs alle möglichen Displayanschlüsse dabei zu haben. Da er aber nur 2 digitale Ausgänge hat, reichts schonmal nicht für deine 3 Monitore.

Und statt WD15 solltest du dann schon den TB16 oder TB18 nehmen.
WD15 = USB C mit Displayportsignal
TB16 / TB18 = Thunderbolt
 
Zuletzt bearbeitet:

Gizzy3001

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
7
Es ist oft so, dass das Power Delivery über USB C mit hohen Strömen nur innerhalb eines Herstellers funktioniert. Mit gemischten Herstellern oder von Preiswertportreplikatoren gibts oft nur 45W oder 65W. Aber so eine Kiste braucht unter Volllast dann ja schon mehr.

Bei deinen vielen Anschlusswünschen wird dir der DA300 nicht ausreichen. Das ist eher fürs Verreisen um unterwegs alle möglichen Displayanschlüsse dabei zu haben. Da er aber nur 2 digitale Ausgänge hat, reichts schonmal nicht für deine 3 Monitore.

Und statt WD15 solltest du dann schon den TB16 oder TB18 nehmen.
WD15 = USB C mit Displayportsignal
TB16 / TB18 = Thunderbolt
Vielen lieben Dank für die Hilfe!




Habe gerade gelesen, dass in den neuen Geräten von Razer die RTX-GPUs verbaut werden. Diese sind ab dem 29. Januar erhältlich. Würde ich als Normalsterblicher den Unterschied überhaupt erkennen? Da das Design gleichgeblieben ist, würde ich den Preisfall der älteren Geräte abwarten und dann zugreifen. Besten Dank nochmal an @Model für den Tipp mit der CES 2019!!!
 

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.944
Natürlich würdest du den Unterschied merken - neben dem ganzen (Marketing) Kram mit neuen Grafik-Features (Raytracing, usw.) haben die neuen RTX Karten auch einfach mehr Rohleistung als die alten - natürlich wirst du das merken.
Laut den theoretischen Überlegungen aus den Datenblättern der Karten kann man folgendes interpretieren: die RTX2060 Desktop liegt auf dem Niveau der GTX1070 TI Desktop, heißt die Max-Q Variante liegt vielleicht 10% dahinter - sprich auf Niveau der GTX1070 - die wiederum ist ca. schneller 30% schneller als die 1060 Max-Q - das ist auf jeden Fall wert. Du kannst ja selber mal ein wenig mit der GPU Vergleichs-Liste herumspielen.
Ob es dir wert ist darauf zu warten oder auf den Preisverfall der Pascal-Generation zu spekulieren ist dir überlassen - bin aber nicht sicher, ob du wirklich günstigere Pascal-Geräte kommen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top