News Razer Hammerhead: Kabellose In-Ears mit nied­riger Latenz im AirPods-Design

USB-Kabeljau

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.630
Die Latenz hängt in aller erster Linie vom verwendeten Sende-System ab.
Bei Android-Phones wird die Latenz immer mies sein, ganz egal, welche Bluetooth-Kopfhörer man verwendet.
Das hat auch recht wenig mit dem verwendeten Codec zu tun.
Unter Windows ist es etwas besser, aber auch noch nicht zufriedenstellend.

Quelle:
https://www.soundguys.com/android-bluetooth-latency-22732/
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.789
Ganz ehrlich, diese Teile schauen aus wie die billige China-Kopie der Apple Airpods,

Macht sich Razer überhaupt noch mühe etwas eigenes zu entwickeln?

Wieder keine RBG-Beleuchtiung:(
Und ich dachte bei Razer muss alles bund Leuchten und blinken wie eine Disco!
 

tic-tac-toe-x-o

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.261
Bei Razer leuchtet es generell weniger als bei den anderen Hersteller. Prominent ist bei Razer fast immer nur das Logo (was ich persönlich sehr... schlecht finde)
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.633
Airpod Design? Überhaupt nicht. Sieht eher wie ein typisches Razor-Produkt aus und richtet sich dementsprechend auch an die selbe Kundschaft: Jüngere Gamer.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.474
Das Ladecase ist zu groß, aber das bekommt bis auf Apple leider keiner hin.

Sonst coole geile zum guten Preis. Man muss natürlich auf Plastikoptik stehen, aber das haben leider auch die meisten anderen.;)

Wenn sie einen Treiber hinbekommen, dass man das Teil unter Windows als Headset nutzen kann, hol ich sie mir. Apple bekommt es nicht hin.
 

slogen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.133
Wenn dieses mega hässliche Razer Logo nicht wäre.... auch auf deren Notebooks verschandelt dieses Logo alles. Hässlich Hässlich und nochmals Hässlich und ich kennen keinen der das Logo gut findet.
 

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
940
@estros

Nicht so ganz. Ja, bei CA Melomania 1 ist das Case zwar auch ein weniger größer, aber nicht viel.

Das Problem bei den Air Pods und diesen Razer ist für mich außerdem das sie in meinen Ohren ich halten, weil bei mir dort der untere Bogen (Antitragus) fehlt. Ich benötige also zwingend den Sitz durch das Einstecken in den Hörkanal.
 

boika

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
104
Da ist aber Razer sehr schnell gewesen.

Nicht mal Apple ist in der Lage, mit ihren neuen Air Pods Pro für 280 Euro
die Musik ohne Qualitätsverlust abzuspielen, weil es wurde noch keine Technik dafür entwickelt

Bluetooth wird seit etwa 14 Jahren entwickelt und verschlechtert die Qualität immer noch,
eine niedrige Latenz wird die Qualität nicht verbessern.

Das bestätigt nur meine negative Kommentare über Razer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Technoligie

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.142
Auf bekannten Plattformen gibt es Kabellose Bluetooth Kopfhörer für die hälfte des Preises die wohl kaum schlechter sein werden.
 

kiffmet

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
753
Bin gespannt, ob die Teile auch so schnell kaputt werden, wie die anderen Razer Produkte.
 

Askedos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
501
Sehr doch Mal ein bißchen über den Tellerrand hinaus... Klar das Logo und Design von Razer sind nicht jedermanns Ding aber es scheint sich wohl zu verkaufen. Also wird Razer sich sicherlich nicht nach der Meinung von ein paar Techforen Typen richten.
 
H

Hardware-Fan

Gast
37€ und super zufrieden. Habe 3 testen können und die waren am besten.

https://www.amazon.de/gp/product/B07PWZBLML/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o03_s00?ie=UTF8&psc=1

Vom Sound unterscheiden sich die Geräte alle nicht sonderlich. Nutze privat Momentum 2 Overear, bin aber auch kein Audiophiler. Genug Bass und da es Stöpsel sind, hört man auch wenig von der Umgebung.

Das Wichtigste ist mMn die Steuerung, und da unterscheiden sich die Modelle.

2 von 3 konnte man per Touch am Ohr steuern. Dabei hat ein Gerät lauter/leiser per druck auf links/bzw rechts umgesetzt indem man länger drauf bleibt (top). Das zweite Gerät hat einen Einzelklick auf einer Seite als lauter/leiser umgesetzt. Da ein DOPPELKLICK allerdings "nächster / letzter Song" ist, kommt es ständig vor das man ins nächste oder vorherige Lied springt, anstatt lauter oder leiser zu machen. Also muss man lange genug zwischen den klicks warten und das ist absolut unpraktisch und dauert ewig.


Daher die oben genannten. Tolle Steuerung, tragen sich sehr angenehm und funktionieren wie sie sollen. Nur das erste Verbinden musste ich 2 mal machen damit ich auf beiden Kopfhörern Sound hatte. Seid dem geht es aber ohne Probleme. Wahrscheinlich habe ich irgendwas DAUiges gemacht :)
 
Anzeige
Top